Login



Eine saubere Frontscheibe ist beim Autofahren enorm wichtig. Dafür benötigen Sie nur zwei Dinge - gutes Scheibenwischwasser und funktionierende Scheibenwischer. Aber was, wenn letztere nicht mehr so gute Arbeit leisten wie noch vor einigen Wochen? Dann bilden sich Schlieren, da der Schmutz nicht mehr überall gleichmäßig von der Scheibe entfernt wird. Die Sicht auf die Straße wird eingeschränkt und es entsteht ein Sicherheitsrisiko für Sie und Ihre Mitfahrer.


Wieso lässt die Wischleistung nach?

Qualitativ hochwertige Scheibenwischer halten bei guter Pflege ungefähr 2 Jahre. Gegen die Abnutzung des Gummis können Sie jedoch wenig tun. Der Verschleiß hat viele Ursachen. Zum einen greifen Chemikalien das Material an, da es durch sauren Regen oder Scheibenwischwasser immer wieder mit diesen Stoffen in Kontakt kommt. Auch direkte Sonneneinstrahlung lässt den Gummi porös werden. Dieser liegt dann nicht mehr überall gleichmäßig auf der Scheibe auf und reinigt diese nur noch mangelhaft. Auch der Winter greift Ihre Scheibenwischer an. Schnee, Eis auf der Scheibe und Frost sind Feinde des Materials. Durch den häufigen Temperaturwechsel, durch den das Wasser auf der Scheibe immer wieder seinen Aggregatzustand ändert, nutzt der Gummi enorm schnell ab. Ist Ihre Scheibe gefroren und Sie betätigen den Scheibenwischer, wird dieser es Ihnen ebenso übel nehmen. Das scharfkantige Eis verkratzt den anfälligen Gummi. Spätestens nach einem Winter werden Sie Ihre Scheibenwischer ersetzen wollen.


Gibt es Alternativen zum kompletten Ersetzen?

Besonders dann, wenn Sie auf hohe Qualität und Markenprodukte achten, wird der ständige Austausch Ihrer Scheibenwischer auf lange Sicht hin ziemlich teuer. Um dies hinauszuzögern können Sie als erstes darauf achten, dass sich der Gummi nicht schneller als unbedingt nötig abnutzt. Dafür gibt es ein paar einfache Tipps:

1. Wischen Sie den Gummi regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab, um Schmutz und Chemikalien zu entfernen.

2. Reinigen Sie gleichzeitig auch die Frontscheibe per Hand, um auch dort Schmutz und Chemikalien zu entfernen. Ist Ihr Scheibenwischer selbst noch nicht stark abgenutzt, erbringt er jetzt wieder eine perfekte Leistung, fast wie direkt nach dem Kauf.

3. Achten Sie darauf, im Winter nicht mit dem empfindlichen Gummi über Eis zu kratzen.

4. Entfernen Sie vor der Fahrt Eis und Schnee von den Scheibenwischern.

Lässt die Wischleistung trotz dieser Tipps deutlich nach, bleibt für viele nur noch der Weg zu einem Fachhändler und der Kauf neuer Scheibenwischer. Es gibt jedoch noch eine Alternative zum kompletten Austausch - das Nachschneiden des Gummis.


Was versteht man unter dem "Nachschneiden" der Scheibenwischer und was wird dazu benötigt?

Beim Nachschneiden der Scheibenwischer wird, wie der Name schon sagt, etwas abgeschnitten. Der poröse und brüchige Teil des Gummis wird mit einem extra dafür entwickelten Scheibenblätter-Nachschneider entfernt. Sie sollten das auch auf gar keinen Fall selbstständig mit einem Cuttermesser oder einem anderen scharfen Gegenstand probieren. Zum einen entsteht eine enorme Verletzungsgefahr für Sie und zum anderen muss der Gummi auf den Mikrometer genau und gleichmäßig geschnitten werden, damit er hinterher auch perfekt funktioniert –mit einem normalen Schneidewerkzeug ist in aller Regel nicht möglich.

Der Scheibenblätter-Nachschneider wird angesetzt und dann gleichmäßig an dem Scheibenwischer langgezogen. Zurück bleibt eine Wischerlippe, die wie neu ist. So geht das Schneiden genau:

1. Klappen Sie Ihre Scheibenwischer nach vorne.

2. Reinigen Sie den Gummi mit einem feuchten Tusch oder einem Schwamm.

3. Jetzt setzen Sie den Nachschneider an dem Gummi an. Dafür ist eine extra Rille an dem Gerät vorhanden.

4. Mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und konstantem Druck ziehen Sie den Nachschneider über die Wischerlippe. Durch das Messer wird ein kleiner Teil des kaputten Gummis abgeschnitten.

5. Wiederholen Sie die ersten 4 Schritte nun auch bei dem anderen Scheibenwischer.

6. Reinigen Sie beide Wischer erneut und klappen diese jetzt wieder auf die Frontscheibe.

7. Testen Sie jetzt, ob Ihre Scheibenwischer wieder optimal funktionieren und ohne Schlieren reinigen. Sollte das nicht der Fall sein, wiederholen Sie den kompletten Vorgang.

Insgesamt können Sie Ihre Scheibenwischer etwa drei bis vier Mal nachschneiden, bevor Sie diese wirklich komplett austauschen sollten. Den Scheibenblätter-Nachschneider erhalten Sie dabei schon für 15 Euro im Internet oder Geschäft und können diesen immer wieder verwenden. Sie sparen somit bares Geld.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/336-was-tun-gegen-quietschende-scheibenwischer

https://www.leasingtime.de/blog/363-was-bringt-eine-versiegelung-der-windschutzscheibe

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen