Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Eine Frage der Temperatur: Wann sollte man auf die Sommerreifen wechseln?

AUTOR: REDAKTION | 28. MäRZ 2018


Eine Frage der Temperatur: Wann sollte man auf die Sommerreifen wechseln?

Wechsel auf Sommerreifen - die Temperatur ist entscheidend

Für viele Autofahrer ist es selbstverständlich, ihr Fahrzeug während der kalten Monate mit Winterreifen auszustatten. Im Frühjahr stellt sich dann oft die Frage, wann der richtige Zeitpunkt zum Wechsel auf Sommerbereifung gekommen ist. Eine gängige Faustformel für den Einsatz von Winterreifen lautet „von O bis O“, also von Oktober bis Ostern. Da sich das Wetter hierzulande nicht nach Terminen richtet und es auch zu Ostern noch kalt sein kann, sollten Sie den Radwechsel jedoch erst dann in Angriff nehmen, wenn die Temperaturen dauerhaft hoch genug sind. Doch auch zu weit sollte der Wechsel auf Sommerreifen nicht hinausgeschoben werden, da das Fahren mit Winterbereifung bei hohen Temperaturen zu Nachteilen führen kann.

Wechsel auf Sommerreifen – eine Frage der Temperatur

Sowohl Reifenhersteller als auch Verkehrsexperten empfehlen übereinstimmend den Einsatz von Winterreifen bei Außentemperaturen unter 7 Grad Celsius. Sie sollten den Wechsel von Winter- auf Sommerreifen daher erst dann vornehmen, wenn die Temperaturen dauerhaft über dieser Marke liegen. Beachtung sollte hierbei auch den Nachttemperaturen geschenkt werden, da vor allem in den Nacht- und frühen Morgenstunden oft Temperaturen nahe am Gefrierpunkt vorherrschen, während es tagsüber schon frühlingshaft warm ist.

Hoher Verschleiß bei Einsatz von Winterreifen im Sommer

Winterreifen auch im Sommer zu fahren, beispielsweise um sich den umständlichen Radwechsel und das Vorhalten von zwei Radsätzen zu sparen, bietet sich nicht an. Sommerreifen und Winterreifen sind auf ihren jeweiligen Einsatzbereich speziell abgestimmt. Während Sommerreifen bei niedrigen Temperaturen schwächeln, können Winterreifen ihre Stärken ausschließlich in diesem Temperaturbereich voll ausspielen. Grundsätzlich verboten ist das Fahren mit Winterbereifung in den Sommermonaten hierzulande jedoch nicht. Beachten sollten Sie, dass ein hoher Verschleiß am Profil der Winterreifen bei höheren Außentemperaturen auftritt. Dies liegt daran, dass Winterreifen über eine weichere Gummimischung verfügen, die speziell auf die niedrigen Temperaturen im Winter abgestimmt ist. Neben einem höheren Verschleiß kann der Einsatz von Winterreifen bei sommerlichen Verhältnissen auch zu einem höheren Treibstoffverbrauch des jeweiligen Fahrzeugs führen. Dies liegt darin begründet, dass durch die weichere Materialzusammensetzung des Winterpneus ein erhöhter Rollwiderstand bei hohen Temperaturen auftritt. Viele Winterreifen weisen zudem ein schlechtes Trockenbremsverhalten bei hohen Temperaturen auf, so dass sich im Sommer der Bremsweg des Fahrzeugs verlängern kann, was sicherlich von keinem Autofahrer gewünscht wird. Zudem kann sich als weiterer Nachteil bei der Verwendung von Winterreifen im Sommer auch das Fahrverhalten des Fahrzeugs negativ verändern. Dies liegt an den bei hohen Temperaturen nun weichen Profilblöcken, die sich verformen und zu einem schwammigen Fahrverhalten führen können. Die Nachteile treten auch dann ein, wenn der Winterreifen bereits weitestgehend abgefahren ist. Experten raten dazu, Winterreifen bereits bei vier Millimetern Restprofil auszutauschen, was bei dem einen oder anderen Fahrzeugbesitzer den Gedanken keimen lässt, die heruntergefahrenen Winterreifen im nächsten Sommer aufzubrauchen. Im Sommer sollten Sie jedoch besser auf Sommerreifen mit ihren zahlreichen Vorteilen bei hohen Temperaturen zurückgreifen.

Kein Stichtag zum Reifenwechsel in Deutschland

In Deutschland gibt es keinen gesetzlich vorgegebenen Zeitpunkt, bis zu dem ein Fahrzeug mit Winterreifen ausgestattet sein muss. Die sogenannte „situative Winterreifenpflicht“ gibt vor, dass Winterreifen verwendet werden müssen, wenn die Wetter- und Straßenverhältnisse es erfordern. Dies ist der Fall bei Glatteis, Schnee oder Schneematsch, Eis- und Reifglätte. Solche Straßenverhältnisse können ja nach Region auch im April und Mai noch auftreten, weshalb sich der Gesetzgeber hier nicht auf einen fixen Zeitpunkt festlegen wollte oder konnte.

Nachts kann es noch kalt werden

Nicht unterschätzt werden sollten mögliche Nachtfröste, auch wenn das Thermometer im Frühling tagsüber bereits zweistellige Temperaturen zeigt. Wenn Sie morgens früh raus müssen und auf das Fahrzeug angewiesen sind, beispielsweise für den Weg zur Arbeitsstelle, sollte der Wechsel auf Sommerbereifung lieber etwas zu spät als zu früh erfolgen. Bei plötzlich auftretender Reifglätte im Zuge von Nachtfrösten muss nicht nur mit einem schlechteren Fahrverhalten des sommerbereiften Fahrzeugs gerechnet werden, es darf auf der glatten Straße auch eigentlich gar nicht eingesetzt werden. Bei Zuwiderhandlung bringen Sie nicht nur sich und andere in Gefahr, es drohen auch ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Haben Sie zu früh auf Sommerreifen gewechselt, müssen Sie das Fahrzeug bei überraschend auftretendem Frost und Glätte also im Zweifelsfall stehen lassen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/721-die-neue-winterreifenregelung-tipps--hinweise

https://www.leasingtime.de/blog/369-das-sollten-sie-ueber-runflat-reifen-wissen

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 500 1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.

Fiat 500

1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.


Fahrzeug

51 kW (69 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
4.9 l/100 km (komb.), 115 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

89,00

(Rate ohne MwSt. € 74,79)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.