Login



Eine Reifenpanne stellt für viele Autofahrer eine äußerst unangenehme Vorstellung dar, besonders dann, wenn das Malheur in einer abgelegenen Gegend passiert, wo es in der Nähe keine Hilfe gibt. Auch wenn Reifenpannen grundsätzlich durch bessere Reifenqualität immer seltener werden, ist keiner vor einem „Platten“ sicher. Um diesem Schicksal entgegen zu wirken, gibt es sogenannte Runflat Reifen, die einen Reservereifen überflüssig machen. Denn diese Pneus sind so konstruiert, dass mit ihnen selbst bei einer Reifenpanne mit mäßiger Geschwindigkeit weitergefahren werden kann. Dies ist in den meisten Fällen ausreichend, um bis zur nächsten Werkstatt zu gelangen. Diese Art von Reifen verfügen über sehr starke Seitenwände, die auch bei einem Luftverlust nicht in sich zusammensacken. Der Reifen bleibt somit halbwegs in Form und eine Weiterfahrt ist noch möglich. Durch die Verwendung von Runflat-Reifen ist kein Not- oder auch Reserverad im Fahrzeug mehr erforderlich. Dadurch kann das Gesamtgewicht des Autos verringert werden. Da die Reifen zu den gängigen Felgen passen, können sie problemlos auf fast jedes Fahrzeug verbaut werden. Allerdings benötigt man ein spezielles Druckkontrollsystem, welches – sofern es nicht bereits verbaut ist – auf jeden Fall nachgerüstet werden muss.


Die Vorteile von Runflat-Reifen

Trotz einer Reifenpanne können Sie mit Runflat Reifen erst einmal weiterfahren. Selbst bei starkem Luftverlust lassen sich noch bis zu 150 Kilometer an Fahrtstrecke absolvieren. Die Reifen sind dabei in der Lage, eine Geschwindigkeit bis maximal 80 km/h auszuhalten. Normale Reifen würden unter diesen Bedingungen höchstens noch eine Strecke von einigen hundert Meter schaffen – und auch dies nur mehr schlecht als recht und vor allem äußerst unsicher.

Im Vergleich zu gewöhnlichen Reifen sieht man äußerlich auf den ersten Blick bei Runflat Reifen keinen großen Unterschied. Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung in den letzten Jahren lassen sich die meisten Modelle trotz der besonders steifen Seitenwand recht komfortabel bewegen, ohne dass Sie beim Fahren große Einbußen zu befürchten haben.


Die Nachteile von Runflat-Reifen

Die Runflat Reifen haben bei ihrer Nutzung allerdings auch Nachteile. Durch die hohe Pannensicherheit haben sie einen etwas höheren Rollwiderstand als normale Modelle. Bedingt durch den starken Materialaufwand sind die Seitenwände deutlich straffer, was etwas zu Lasten der Dämpfungseigenschaften geht. Wie bereits erwähnt, hat sich hier gerade in den letzten Jahren zwar viel getan. Wenn es beim Fahren allerdings vor allem um den Komfort geht, schneiden Runflatreifen meist dennoch nicht ganz so geschmeidig ab wie vergleichbare reguläre Autoreifen. Gerade bei geringen Geschwindigkeiten kann der Abrollkomfort etwas schlechter sein. Durch den erhöhten Rollwiderstand der Runflat Reifen fällt auch der Spritverbrauch zumeist etwas höher aus. Dies liegt vor allem am Gewicht vom Material, da die Pannenschutz-Flanken ziemlich mächtig ausfallen. Ein weiterer Nachteil ist der Preis, denn diese Technik kostet in der Anschaffung mehr als zum Beispiel ein konventionelles Reifenset.


Was sollten Sie rund um Runflatreifen beachten?

Das Angebot an pannensicheren Reifen ist mittlerweile recht groß am Markt, so dass viele Automodelle damit ausgestattet werden können. Allerdings ist zu beachten, dass die Verwendung solcher Modelle nur in Verbindung mit einem Reifendruck-Kontrollsystem funktioniert. Denn sonst kann eine Panne unter Umständen gar nicht bemerkt werden, was zur Folge hat, dass die Felgen dadurch stark beschädigt werden.

Wenn Sie sich für eine Verwendung von Runflat Reifen entscheiden, sollten diese immer auf beiden Achsen angebracht werden, also alle Räder des Autos damit ausgestattet werden, da es ansonsten zu einer Beeinträchtigung vom Fahrverhalten kommt. Der Einsatz solcher Reifenmodelle ist zudem nur gestattet, wenn das jeweilige Fahrzeug über eine entsprechende Spezifikation verfügt. Hierüber Auskunft kann zum Beispiel der Hersteller des Reifens geben, oder auch jede Fachwerkstatt. Mit dem Einsatz von Runflat Reifen sind Sie immer sicher unterwegs und haben die Gewissheit, auch bei einer Reifenpanne noch eine angemessene Strecke zurücklegen zu können. Und falls es mal zu einem Reifenplatzer kommen sollte, besteht hier meist nicht gleich die Gefahr, auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert zu werden. Auch in Kurven bleibt die Fahrstabilität des Fahrzeugs erhalten, was am Ende ein hohes Maß an Sicherheit einbringt. Diese „Sorglosreifen“ sind eine echte Alternative zu einem Ersatzrad. Mit dem dazugehörigen Reifendrucksystem werden Sie zudem immer rechtzeitig darüber informiert, wenn zu wenig Luft vorhanden ist.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

So können Sie lackierte Felgen am besten reinigen

Tipps rund um die Pflege von Reifen

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen