Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



So prüfen Sie den Kühlwasserstand

AUTOR: REDAKTION | 20. DEZEMBER 2017


So prüfen Sie den Kühlwasserstand

Der Kühlwasserstand ist eine wichtige Komponente am Motor eines Autos. Wer regelmäßig den Kühlwasserstand überprüft und wenn nötig auffüllt, trägt damit dazu bei, dass der Motor in einem einwandfreien Zustand bleibt. Wer dieses jedoch nicht beachtet und dauerhaft mit einem zu niedrigen Kühlwasserstand fährt, kann einen erheblichen Schaden am Motor riskieren. Deshalb sollte man zum einen auf die entsprechenden Kontrollleuchten achten, aber ruhig von Zeit zu Zeit auch die Motorhaube öffnen und direkt nachsehen, um einen niedrigen Kühlwasserstand möglichst früh zu erkennen und diesen schnell zu beheben. Nur wer diese goldene Regel beherrscht, kann darauf setzen, dass der Motor lange intakt bleibt.

Kühlwasserstand überprüfen

Das genaue Überprüfen des Kühlwasserstands funktioniert bei jedem Auto geringfügig anders. Daher kann man nicht pauschal sagen, wie die Überprüfung des Kühlwasserstands funktioniert. Bei vielen Automodellen ähnelt sich jedoch die Vorgehensweise, sodass man grob die Züge erläutern kann.

Schrittweise den Kühlwasserstand überprüfen

Grundsätzlich sollte man zunächst in die Bedienungsanleitung des Autos schauen, um den genauen Ort des Behälters innerhalb des Motors herauszufinden. Häufig genügt es jedoch schon, wenn man die Motorhaube öffnet und dann gezielt nach dem Behälter schaut. Sollte Sie dieses geschafft haben, können Sie anschließend nachschauen, ob zu wenig Kühlwasser vorhanden ist. Meistens befindet sich am Behälter ein Minimum-Strich oder eine entsprechende Vorrichtung über einen „Schwimmer“, an der der Kühlwasserstand erkannt werden kann. Sollte sich das Kühlwasser bereits unter dem Minimumstrich befinden, sollte das Kühlwasser innerhalb von kürzester Zeit aufgefüllt werden. Beim Auffüllen sollte beachtet werden, dass sie dieses nicht bei laufenden Motor bzw. heißem Motor machen, da dieses zu erheblichen Schäden am Motorkreislauf und unter Umständen auch zu Verletzungen führen kann. Daher ist das Abkühlen vor dem Auffüllen unabdingbar. Nach dem Sie dieses gemacht haben, kann das eigentliche Auffüllen beginnen. Dabei sollten Sie ausschließlich spezielles Kühlwasser aus dem Kfz-Fachhandel benutzen – lassen Sie sich beraten, falls Sie sich nicht sicher sind, welches Kühlmittel das richtige für Ihr Fahrzeug ist. Eine wichtige weitere Regel ist der Frostschutz, der besonders im Winter unabdingbar ist. Im Winter kann das Kühlwasser leicht einfrieren, welches natürlich äußerst problematisch ist. Dementsprechend sollte ein spezieller Frostschutz enthalten sein, um ein Einfrieren zu vermeiden. Wer nun genau wissen möchte, wie die Konzentration des Frostschutzes in seinem Kühlwasser ist, der kann dieses entweder bei einer Werkstatt ermitteln lassen oder selbst ein passendes Prüfgerät, welches meist relativ günstig zu haben ist, erwerben. Mit diesem Gerät lässt sich die genaue und konkrete Konzentration des Frostschutzes zum Kühlmittel ermitteln. Nun kommen wir aber zum Einfüllen des Kühlmittels. Prinzipiell ist das Einfüllen nicht besonders komplex. Es muss einfach der Deckel des Behälters geöffnet werden und anschließend das spezielle Kühlmittel mit einem Trichter oder einem anderen Hilfsmittel eingeführt werden. Je nach Alter und Typ des Autos sammelt sich das Kühlwasser direkt im Behälter oder es fließt direkt in den Kühler. Dieses ist alters- und typabhängig.

Fazit

Letztendlich lässt sich zusammenfassen, dass das Kühlwasser eine wichtige Komponente im Motor eines Autos ist, die unabdingbar ist. Wer dieses vernachlässigt und nicht regelmäßig den Kühlwasserstand überprüft, kann einen intensiven Schaden am Motor des Autos riskieren, welcher dann meistens kostenintensiv ist. Wer dieses vermeiden möchte, sollte regelmäßig den Stand kontrollieren. Dieses gilt nicht nur für ältere Autos, sondern für alle Autos pauschal. Das Ablesen des Kühlwasserstands kostet nur Zeit und kein Geld. Auch das Auffüllen des Kühlwassers, d.h. wenn sich das Kühlwasser unterhalb des Minimum-Strichs befindet, dauert nur wenige Minuten. Deshalb gilt: Achtung beim Kühlwasser, denn dieses rettet Sie unter Umständen vor teuren Reparaturen, die letztendlich leicht zu verhindern sind.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/629-damit-nichts-einfriert-der-richtige-frostschutz-fuer-die-scheibenwaschanlage

https://www.leasingtime.de/blog/596-scheibenwischer-und-wischwasser-im-winter

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Volkswagen Tiguan Highline 2.0 TDI ACC LED

Volkswagen Tiguan

Highline 2.0 TDI ACC LED


  • Individuell konfigurierbar
  • Neueste Euro 6d-TEMP Norm

Fahrzeug

110 kW (150 PS) Diesel
Handschaltung
Uranograu

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

A

Verbrauch:
4.8 l/100 km (komb.), 125 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

182,07

(Rate ohne MwSt. € 153,00)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.