Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



„Punkte“ in Flensburg: Das sollten Sie wissen

AUTOR: REDAKTION | 23. OKTOBER 2017


„Punkte“ in Flensburg: Das sollten Sie wissen

Wie funktioniert die Verkehrssünderkartei in Flensburg?

Durch das Wirtschaftswunder in Deutschland konnten sich in der Nachkriegszeit immer mehr Menschen ein eigenes Fahrzeug leisten und fuhren damit auf den Straßen. Dadurch stiegen allerdings auch die Verstöße gegen Verkehrsvorschriften und der Gesetzgeber musste entsprechend handeln. Nach einer Zustimmung durch den Bundestag und Bundesrat wurde 1957 am 25. Juli ein sogenanntes „Verkehrszentralregister“ ins Leben gerufen. Bereits am 2. Januar im Jahre 1958 nahm diese Behörde ihre Arbeit auf. Dadurch sollte die Zahl der Unfälle und Verstöße im Straßenverkehr gesenkt werden und die Verursacher sollten eine Art „Denkzettel“ bekommen.

Prävention                                    

Die Einführung von Punkten kam erst im Jahr 1974, diese sollten einen präventiven Charakter haben. In den 70er Jahren stieg die Anzahl der jährlichen Verkehrstoten auf einen Rekordwert von über 21.000. Besonders Verkehrspsychologen lobten die Einführung des Punktesystems, um Autofahrer daran zu erinnern, sich an geltende Regeln zu halten. Ohne dieses Register würde die Anzahl von schweren und tödlichen Unfällen weiter ansteigen. Besonders „Mehrfachtäter“ würden dann mit entsprechenden Maßnahmen rechnen müssen, die sicherstellen, dass eine weitere Gefährdung von ihnen nicht mehr ausgeht.

Flensburger Punktesystem

Sobald Sie einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung begangen haben, droht ein Bußgeld. Handelt es sich um eine schwere Verletzung von Verkehrsregeln, können dazu noch Punkte hinzukommen und im schlimmsten Fall sogar noch ein Fahrverbot. Ist die Anzahl der maximalen Punkte in Flensburg erreicht, kommt es zu einen Entzug der Fahrerlaubnis. Die Höhe der Punkte richtet sich nach dem jeweiligen Verstoß. Liegt eine Ordnungswidrigkeit vor mit einem Bußgeld von mindestens 60 Euro und war diese Aktion noch gefährlich, kommt zur Geldstrafe ein Punkt dazu. Handelt es sich sogar um eine Straftat, kann diese mit einer Bestrafung von zwei oder auch drei Punkten erfolgen. Wird bei acht „erreichten“ Punkten die Fahrerlaubnis eingezogen, ist diese für mindestens sechs Monate weg.

Die Bewertung

Damit Sie als Führerscheininhaber die Möglichkeit haben, sich vor einem möglichen Entzug der Fahrerlaubnis zu schützen, gibt es verschiedenen Abstufungen bei der Punkteskala. Die erste Stufe (grün) wird als eine Art Vormerkung angesehen, wenn Sie zwischen einem und drei Punkte haben. Die zweite Stufe (gelb) dient als Ermahnung, wenn Ihr Punktestand bei vier oder fünf liegt. Dann erhalten Sie eine Ermahnung in schriftlicher Form, welche auch kostenpflichtig ist. In dem Schreiben werden Sie darauf hingewiesen, dass bereits einige Punkte vorliegen. Mit Hilfe eines Fahreignungsseminars haben Sie nun die Möglichkeit, einen dieser Punkte abzubauen. Die nächste Stufe (rot) gilt als Verwarnung – sie greift, wenn 6 oder auch 7 Punkte vorliegen. Dazu gibt es eine kostenpflichtige Mahnung. Nun ist es allerdings nicht mehr möglich, den Punktestand durch ein Seminar abzubauen. Beträgt Ihr Punktestand 8, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Die Sperrfrist kann dabei zwischen 6 Monaten und 5 Jahren betragen. Erst nach einer bestandenen MPU (der so genannte „Idiotentest“) können Sie den Führerschein neu beantragen.

Abbau von Punkten

Für Verkehrssünder besteht die Möglichkeit, ihre gesammelten Punkte abzubauen. Allerdings ist dies nicht immer so einfach möglich. Nur wenn nicht mehr als 5 Punkte vorliegen, ist eine solche Maßnahme möglich. Ein solcher Abbau von Punkten basiert dabei auf freiwilliger Basis, Sie werden dazu also nicht gezwungen. Mit Hilfe von einem Führerscheinseminar sind Sie in der Lage, einen Punkt abzubauen. Allerdings muss diese Teilnahme auch erfolgreich abgeschlossen werden. Der Abbau von einem Punkt ist allerdings nur einmal in einem Zeitraum von fünf Jahren möglich.

Punktestand abfragen

Wenn Sie nicht genau wissen, ob bereits Punkte auf ihrem Konto vorliegen, haben Sie die Möglichkeit, beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg eine Abfrage zu tätigen. Diese kann entweder per Post, über das Internet oder auch persönlich vor Ort erfolgen. Bei einer schriftlichen Abfrage müssen Sie ein entsprechendes Antragsformular vom Verkehrszentralregister vorlegen. Dazu ist ein Identitätsnachweis notwendig, wie eine Kopie vom gültigen Personalausweis (Vorder- und Rückseite) oder eine Kopie vom Reisepass. Eine Abfrage per Internet kann über die Seite vom KBA erfolgen, dazu ist allerdings ein Personalausweis mit einer Onlinefunktion notwendig. Die Auskunft darauf erhalten Sie dann aber in schriftlicher Form. Auch können Sie direkt vor Ort eine Auskunft erhalten, allerdings nur während der entsprechenden Öffnungszeiten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/480-wissenswertes-rund-um-die-mpu

https://www.leasingtime.de/blog/539-vorsicht-blitzer-so-funktioniert-eine-radarfalle

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 124 Spider 1.4 Turbo Lusso BOSE Leder Navi LED

Fiat 124 Spider

1.4 Turbo Lusso BOSE Leder Navi LED


  • Cabrio mit Top Ausstattung zur Top-Rate

Fahrzeug

103 kW (140 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
48 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

E

Verbrauch:
6.4 l/100 km (komb.), 148 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

199,00

(Rate ohne MwSt. € 167,23)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.