Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Wissenswertes rund um den ADAC

AUTOR: REDAKTION | 24. JULI 2017


Wissenswertes rund um den ADAC

ADAC - Verein der „gelben Engel“

Sie gehören zum gewohnten Bild auf deutschen Straßen - die knallgelben Pannenfahrzeuge des ADAC. Seit über 100 Jahren gibt es den Verein, der sich „die Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrwesens, des Motorsports und des Tourismus“ dick auf die Fahnen geschrieben hat. Mit über 19 Millionen Mitgliedern ist der ADAC der größte Verkehrsclub in ganz Europa. Die bekannteste Tätigkeit des Vereins ist definitiv die Pannenhilfe für Mitglieder. Ein Blick in das Organigramm zeigt jedoch, wie umfangreich das Aufgabengebiet des Automobilclubs ist.

Die Geschichte des ADAC

Gegründet wurde der Verein vor weit mehr als 100 Jahren. Er geht aus der 1903 in Stuttgart gegründeten "Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung", kurz DMV, hervor. In den ersten Jahren vertrat der Verein vor allem die Rechte von Zweiradfahrern. Erst 1911 war der Anteil an Autobesitzern unter den Vereinsmitgliedern so hoch, dass eine Umbenennung erfolgte. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V., kurz ADAC, wurde geboren. Jeder dritte Kraftfahrzeugführer war zu dieser Zeit Mitglied in dem Automobilclub.

Im Laufe der Jahrzehnte ist aus dem Verein ein großer europäischer Verein entstanden, der vielseitige Aufgaben wahrnimmt. Die gesamten Tätigkeiten der nicht gemeinnützigen Vereinigung werden seit einer Umstrukturierung in drei Säulen unterteilt.

Die Aufgabengebiete des ADAC

Für Verkehrsteilnehmer ist die erste Säule des Vereins die interessanteste. Unter dem Verbund des Idealvereins bündelt der ADAC seine Pannenhilfe und den Verbraucherschutz. Mitglieder profitieren je nach Art der Mitgliedschaft von einer Pannen- und Unfallhilfe in Deutschland und dem restlichen Europa. Zudem verlegt der Idealverein die bekannte Zeitschrift "ADAC Motorwelt" und führt eine juristische Fachabteilung für seine Mitglieder.

Alle kommerziellen Aufgaben des Vereins werden unter dem Dach einer vom Verein getrennten Aktiengesellschaft ausgeführt. Der Verein profitiert als Hauptaktionär vom möglichen Gewinn der ADAC SE.

Die dritte Säule des Automobilclubs ist die ADAC Stiftung. Sie bündelt alle gemeinnützigen Aufgaben des Vereins. Dazu zählen beispielsweise die Unfallverhütung, die Lebensrettung aus der Luft sowie die Bildung und Forschung. Seit 1970 führt der Verein die Luftrettung durch, der Hubschrauber "Christoph 1" steht symbolisch dafür. Inzwischen betreibt der ADAC unter der Führung seiner Stiftung über 35 Luftrettungsstationen mit mehr als 50 Rettungshubschraubern.

Die ADAC-Mitgliedschaft im Detail

Der Automobilklub bietet verschiedene Mitgliedschaften an, die sich im Preis und den Leistungen mitunter deutlich unterscheiden. Personen unter 18 Jahren sowie Führerschein-Neulinge im ersten Jahr profitieren von einer kostenlosen Mitgliedschaft. Weitere Personen unter 24 Jahre zahlen einen ermäßigten Beitragssatz.

Für alle anderen Personen gibt es die Möglichkeit, zwischen einer ADAC-Mitgliedschaft und einer ADAC Plus-Mitgliedschaft zu wählen. Die Plus-Mitgliedschaft garantiert einen weltweiten Schutz, die günstigere Mitgliedschaft beschränkt sich auf Deutschland.

Die Leistungskomplexe sind nicht allein auf die Hilfe der gelben Engel bei Panne und Unfall begrenzt. Je nach Mitgliedschaft fallen darunter auch der Schlüssel-Service, der Ersatzteilversand oder die Rechtsbeihilfe. Mitglieder des ADAC profitieren auch von der Hilfe bei Krankheit, Verletzung und in Notsituationen, einem Bargeldservice oder einer Auslandsreise-Haftpflicht.

Weitere Leistungen für ADAC-Mitglieder:

kostenlose Clubzeitung

Hilfe bei Verkauf oder Anschaffung eines Fahrzeuges

Reiseservice im In- und Ausland

Verbraucherschutz

Unterwegs-Schutz

Vorteilsprogramm für Clubmitglieder

Alternativen zum ADAC

Der ADAC ist mit 19 Millionen Mitgliedern der größte Automobilclub in Europa. Er ist jedoch nicht der einzige Verein, der Autofahrern in Notsituationen unterstützt. Es gibt zahlreiche Alternativen für deutsche Autofahrer.

Die günstigste Variante für viele Fahrer ist vermutlich der Kfz-Schutzbrief. Er bietet ähnliche Leistungen wie die Pannenhilfe des ADAC. Bei einem Defekt des Fahrzeugs kann auf die Hilfe von Pannenhelfern zurückgegriffen werden. Im Ernstfall wird das Fahrzeug abgeschleppt, mögliche Kosten für einen Ersatzwagen oder einen Rücktransport werden bis zu einer bestimmten Summe übernommen. Größter Unterschied zwischen Schutzbrief und ADAC-Mitgliedschaft: Der Schutzbrief beschränkt sich auf das versicherte Fahrzeug, der ADAC unterstützt Mitglieder unabhängig von ihrem aktuell genutzten Fahrzeug.

Andere Autoklubs sind ebenfalls eine Alternative. Oftmals orientiert sich eine Entscheidung an den Kosten und den Leistungen eines Anbieters. Es lohnt sich für Autofahrer, vor Abschluss einer Mitgliedschaft alle Inklusivleistungen zu prüfen. Bei manchen Anbietern werden Kosten nur bis zu einer bestimmten Grenze übernommen oder die Unfallhilfe ist auf wenige Fälle pro Jahr beschränkt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/442-was-ist-zu-tun-wenn-der-autoschluessel-verloren-gegangen-ist

https://www.leasingtime.de/blog/404-so-schleppen-sie-richtig-ab

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Volkswagen Golf Variant Highline 1.5 TSI DSG LED NAVI ACC

€/Monat 199,-

€/Monat 199,-

Volkswagen Golf

Variant Highline 1.5 TSI DSG LED NAVI ACC


  • inkl 5 Jahre Garantie bis 100.000 km

Fahrzeug

110 kW (150 PS) Benzin
Automatik
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

€/Monat
inkl. MwSt.

179,00

(Rate ohne MwSt. € 150,42)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing oder der Flex-Finanzierung genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am En...