Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Das sollten Sie über Chiptuning wissen

AUTOR: REDAKTION | 10. JULI 2017


Das sollten Sie über Chiptuning wissen

Chiptuning ist eine bekannte und sehr beliebte Methode, um an Fahrzeugen eine Leistungssteigerung zu erzielen. Besonders effektiv lässt sich eine Verbesserung bei Turbomotoren erreichen, denn durch einen gezielten Eingriff in das Motormanagement lässt sich oft etwas mehr Leistung aus dem Motor herausholen. Bereits seit den 90er Jahren wird diese Methode verwendet, um Serienfahrzeuge schneller zu machen. In vielen Fällen ist die Anwendung bereits nach wenigen Minuten abgeschlossen und der Motor hat einiges mehr an Leistung zu bieten. Dies macht sich vor allem bei der Beschleunigung und der Endgeschwindigkeit bemerkbar. Durch eine Steigerung des Drehmoments wird zudem die Durchzugskraft spürbar erhöht.

Die Vorteile des Chiptunings

Chiptuning bietet die Möglichkeit, mit einem relativ überschaubaren Aufwand eine deutliche Leistungssteigerung zu erzielen. So lässt sich vom Prinzip her an fast jedem Auto mehr Power herausholen. Da die Hersteller ab Werk einen Motor niemals bis an die Leistungsgrenze ausnutzen, steht immer etwas in Reserve. Durch einen gezielten Eingriff kann dieses Potenzial genutzt werden. Je nach Modell und Motor sind Steigerungsraten bis über 30 Prozent möglich. Besonders Turbomotoren bei Dieseln oder Benzinern bieten ein großes Tuningpotenzial. Durch eine Steigerung der Motorleistung beschleunigt das Fahrzeug schneller und erzielt eine höhere Maximalgeschwindigkeit. Zudem wird häufig auch das Drehmoment angehoben, was vor allem mehr Leistung im unteren Drehzahlbereich bringt. Insgesamt lässt sich der Wagen dadurch sportlicher fahren und der Spaßfaktor steigt deutlich an. Durch ein verbessertes Ansprechverhalten werden vorhandene Leistungsreserven besser ausgenutzt.

Die Nachteile beim Chiptuning

Die Anwendung von Chiptuning stellt einen Eingriff in den Motor dar, so dass vorgegebene Steuerelemente verändert werden. Durch die Verwendung von einem neuen Chip lassen sich die Steuerdaten übertragen. Änderungen am Ladedruck, dem Einspritzzeitpunkt und der jeweiligen Luftmenge erzielen zwar mehr Leistung, dies geht allerdings zu Lasten der Haltbarkeit vom Motor. Besonders Turbomotoren leiden darunter sehr stark und können vorzeitig ihren Geist aufgeben. Je höher die Steigerung der Leistung am Ende ausfällt, umso eher kommt der Motor an seine Grenzen.

Ein weiterer Nachteil vom Chiptuning ist, dass auch andere Teile am Auto manchmal nicht auf die Mehrleistung ausgelegt sind. Der Verschleiß steigt dadurch enorm an und viele Bauteile nutzen sich schneller ab. Besonders die Bremsen, Achsen und das Fahrwerk werden dadurch viel beansprucht.

Eine vertragswidrige Nutzung?

Durch den Eingriff in die inneren Werte des Motors kann das Chiptuning eine vertragswidrige Nutzung darstellen. Denn durch eine deutliche Erhöhung der Leistungsfähigkeit, kommt es zu einer übermäßigen Abnutzung. Zudem müssen Verschleißteile deutlich früher gewechselt oder ausgetauscht werden, als vom Hersteller vorgesehen. Hier ergibt es vor allem über spätere Käufer ein deutlicher Nachteil. Wird bei einem Verkauf auf die Tuningmaßnahme nicht genau hingewiesen, kann dies unter Umständen zu einer strafrechtlichen Handlung führen. Wichtig außerdem: Es muss mit der Kfz-Versicherung geklärt werden, ob der Wagen durch die Leistungssteigerung eventuell anders eingestuft wird.

Worauf muss geachtet werden?

Werden Veränderungen am Fahrzeug durch Chiptuning vorgenommen, müssen diese auch entsprechend eingetragen werden. Je nach Umfang ist dazu nicht immer eine TÜV-Genehmigung fällig. Speziell seriöse Chiptuner sind in der Lage, ein Mustergutachten zu erstellen. Bevor so ein Eingriff am Fahrzeug durchgeführt wird, sollten Sie sich genau über die Änderungen informieren und eventuelle Folgen einplanen. Der Markt an Tuningangeboten ist sehr groß und unübersichtlich, daher sollten unglaubwürdige Versprechungen eher vermieden werden. Je nach Art des Chiptunings können zwischen ein paar hundert bis einige tausend Euro fällig werden. Die Software, welche bei dem Eingriff verwendet wird, muss genau zum jeweiligen Fahrzeugmodell passen. Anbieter haben sich mittlerweile auf bestimmte Marken spezialisiert, um eine genau angepasste Modifikation vornehmen zu können. Seien Sie sich bewusst, dass durch eine Leistungssteigerung der Verschleiß vieler Bauteile am Fahrzeug ansteigt. Dadurch müssen Sie deutlich früher ausgetauscht werden, was die Kosten für Wartung und Reparatur ansteigen lässt. Besteht auf den Wagen noch eine Garantie vom Hersteller, erlischt diese, sobald ein Eingriff durch Chiptuning vorgenommen wird. Chiptuning stellt auf jeden Fall ein Risiko dar, denn es können zudem höhere Temperaturen entstehen, die im schlimmsten Fall zu einem frühzeitigen Motorschaden führen können. Das Risiko trägt dabei der Besitzer des Wagens.

Wichtig: Chiptuning und Leasing!

Leasingnehmer sollten in Sachen Chiptuning vorsichtig sein und sich im Zweifel immer an echte Profis in einer Fachfirma wenden. Was es hier zu beachten gibt, haben wir in einem eigenen Beitrag für Sie zusammengestellt: https://www.leasingtime.de/blog/156-chiptuning-beim-leasing


Das könnte Sie außerdem interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/168-leasingwagen-tunen

https://www.leasingtime.de/blog/177-chiptuning-bei-vw-abgasskandal

 

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Seat Arona Style 1.0 TSI Bluetooth etc.

Seat Arona

Style 1.0 TSI Bluetooth etc.


  • frei konfigurierbar

Fahrzeug

70 kW (95 PS) Benzin
Handschaltung
Farbe wählbar

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

B

Verbrauch:
4.9 l/100 km (komb.), 113 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

94,00

(Rate ohne MwSt. € 78,99)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing oder der Flex-Finanzierung genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am En...