Login



Nach der Vorstellung der zweiten Generation des Porsche Panamera im Sommer 2016 arbeitet der Sportwagen-Spezialist jetzt weiter am kontinuierlichen Ausbau der Modellreihe. Der Hersteller aus dem Stuttgarter Stadtteil Zuffenhausen präsentiert sowohl eine neue Einstiegsvariante mit Benzinmotor als auch die Langversion Panamera Executive.


Einstiegs-Benziner mit mehr Leistung

Ein Turbobenziner mit sechs Zylindern und drei Liter Hubraum bildet den neuen Einstieg in die Baureihe Panamera. Das Aggregat leistet 243 kW (330 PS) – das sind rund 15 kW bzw. 20 PS mehr als im entsprechenden Vorgängermodell. Gesunken ist hingegen der Verbrauch, den Porsche für das heckangetriebene Basismodell mit 7,5–7,6 l Super (kombiniert) angibt. Mit dem Panamera 4 steht zudem auch eine Allrad-Version zur Verfügung. Die Preise starten bei ca. 89.000 Euro mit Heckantrieb und ca. 93.000 Euro mit Allrad.


Exklusive Langversion: Der Porsche Panamera Executive

„Fahren lassen“ ist das Motto für die neue Langversion des Porsche Panamera, die unter der Bezeichnung Panamera Executive vermarktet wird. Der Wagen hat einen rund 15 cm längeren Radstand als die normalen Modelle, was vor allem dem Platzangebot und Komfort im Fond zugutekommt. Bereits serienmäßig mit an Bord sind Annehmlichkeiten wie elektrisch verstellbare Sitze vorne und hinten und ein Panorama-Dach. Unebenheiten der Fahrbahn werden durch eine adaptive Luftfederung ausgebügelt, die zusätzlich über ein elektronisch geregeltes Dämpfungssystem verfügt (PASM – Porsche Active Suspension Management).


Unterwegs komfortabel arbeiten oder entspannen

Die hinteren Sitze lassen sich optional zu einer umfassend ausgestatteten Arbeits- und Multimedia-Zentrale ausbauen. Zur Wahl steht hier etwa das Porsche Rear Seat Entertainment mit herausnehmbaren und als Tablet nutzbaren Displays, die in die Rückenlehnen der vorderen Sitze integriert sind. Wer als Fahrgast der großen Porsche-Limousine auf dem Rücksitz unterwegs häufig arbeiten möchte, hat außerdem die Möglichkeit, den Wagen mit einer speziellen Mittelkonsole mit ausklappbaren Tischen ausstatten zu lassen. Die Preisliste der Langversion beginnt mit dem Panamera 4 Executive bei 102.674 Euro. Für die Topmotorisierung Panamera Turbo Executive werden 166.458 Euro fällig – dafür gibt es dann allerdings auch einen V8-Benziner mit Bi-Turbolader und 404 kW (550 PS).


Porsche bei LeasingTime

Fahrzeuge von Porsche sind ohne Zweifel auch im Leasing sehr beliebt. Wir bieten Ihnen interessante Angebote für das Leasen von neuen und gebrauchten Autos von Porsche – sowohl als neuer Leasingvertrag, als auch über Leasingübernahmen, also durch den Einstieg in einen bestehenden Kontrakt. Informieren Sie sich auf unseren Seiten über das aktuelle Porsche-Leasingangebot und kommen Sie bei Rückfragen jederzeit gerne auf uns zu!

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen