Login

Dienst "Maven" kommt ab 2017

Als dritter deutscher Autobauer nach BMW und Daimler wird auch Opel ab 2017 ein eigenes System für Carsharing in Europa anbieten. Der Dienst "Maven", der bereits in den USA von der Konzernmutter General Motors betrieben wird, soll nach Unternehmensangaben im ersten Halbjahr 2017 etabliert werden. Dabei wird der komplette Ausleihprozess über eine App abgewickelt, der Leihwagen muss zum Schluss zur Leihstation zurückgebracht werden. Ebenso wie andere Hersteller will auch Opel sich Schritt für Schritt zum Mobilitätsdienstleister wandeln, dabei sollen Kunden möglichst viele Kilometer mit den Rüsselsheimern fahren. Erste Erfahrungen mit dem Thema Carsharing konnte Opel bereits mit der Plattform "Carunity" sammeln, bei der Privatleute Autos anbieten und mieten können.

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen