mehr als 12 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!

LEASINGTIME BLOG



Die elektrische Renaissance einer Ikone: Der neue Ford Mustang Mach-E

AUTOR: REDAKTION | 29. FEBRUAR 2020


Die elektrische Renaissance einer Ikone: Der neue Ford Mustang Mach-E

Der Ford Mustang ist nicht nur ein legendärer amerikanischer Sportwagen, sondern auch buchstäblich der „Vater“ einer ganzen Fahrzeugkategorie. Als erstes US-Musclecar war er auch für Normalsterbliche erschwinglich und bot in allen Generationen als sportliches Coupé oder Cabriolet viel Fahrspaß. Optisch konnten gerade die letzten beiden Modelle, die Designelemente des Mustangs aus den 1960er Jahren aufweisen, auch Käufer und Leasingnehmer in Deutschland überzeugen. Jetzt steht die nächste Revolution an. Denn mit dem neuen Mustang Mach-E lässt Ford das leistungsstarke Pony erstmals auch als reines Elektroauto aus dem Stall galoppieren. Doch damit nicht genug: Beim Ford Mustang Mach-E steckt nicht einfach nur ein vollelektrischer Antrieb in der Karosserie des normalen, mit Verbrennungsmotoren angetriebenen Mustangs. Stattdessen nutzt Ford die Gelegenheit, das Thema Mustang neu zu interpretieren und hat dem Wagen auch ein anderes, für manche Puristen anfangs vielleicht gewöhnungsbedürftiges Design verpasst. Wir haben den ersten Blick auf das neue Elektroauto riskiert – alle Einzelheiten hier im Blogbeitrag.


Der Mustang Mach-E kommt im Crossover-Gewand

Die – neben dem Antrieb – größte Überraschung beim neuen Ford Mustang Mach-E ist sicherlich die Optik. Statt einem typisch flach auf der Straße kauernden Sportcoupé geht Ford beim Mach-E etwas mehr in die Höhe und legt gewissermaßen eine Crossover-Variante des Mustangs auf. Die genauen Abmessungen: Der Mach-E ist 4,71 Meter lang, 1,60 Meter hoch und 1,88 Meter breit.


Hohe Reichweite in der Version mit Extended-Range-Batterie

In Sachen Reichweite bzw. Aktionsradius bietet Ford Leasing-Interessenten und Käufern beim vollelektrischen Mach-E zwei Optionen, die sich hinsichtlich der Batteriekapazität unterscheiden. In der Standard-Konfiguration verbaut der Hersteller einen Akku mit 75 kWh. Diese Basisausführung ermöglicht je nach Fahrweise und Umgebungsbedingungen bereits eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern mit einer Ladung, gemessen nach dem Standard WLTP. Wer seinen Ford Mustang Mach-E besonders flexibel und unabhängig nutzen möchte, kann zur sogenannten Extended-Range-Version greifen. Der Akku bietet dann 99 kWh. In Kombination mit dem Heckantrieb soll dies ausreichen, um bis zu 600 Kilometer am Stück zurückzulegen, bevor eine Ladesäule angesteuert werden muss. Dort kann es dann übrigens ziemlich zügig zur Sachen gehen. Denn der neue Ford Mustang Mach-E lässt sich an entsprechend ausgerüsteten Schnellladesäulen quasi elektrisch „druckbetanken“: Bis zu 150 kW Ladeleistung werden unterstützt. Umgerechnet auf die Reichweite des Stromers bedeutet das, dass sich innerhalb von nur zehn Minuten theoretisch bis zu 93 Kilometer in den Mustang laden lassen (bei der Extended-Range-Version mit Heckantrieb). Selbst kurze Pausen lassen sich dadurch also gut nutzen, um die Energievorräte des Elektroautos aufzufrischen.


Neues SYNC 4 System

Im Innenraum fallen die weitgehend digitalisierten Anzeige- und Bedienelemente auf. Neben der digitalen Instrumententafel setzt Ford auf ein Multifunktions-Tablet, das hochkant steht und eine besonders intuitive Bedienung ermöglichen soll. Mit SYNC 4 kommt darüber hinaus ein neues Kommunikations- und Entertainment-System zum Einsatz, welches durch eine hohe Rechenleistung viele Vorgänge deutlich beschleunigt.


LeasingTime meint:

Im Laufe des Jahres 2020 sollen deutsche Kunden die Gelegenheit erhalten, mit dem neuen Ford Mustang Mach-E vollelektrisch durchzustarten. Die Preisliste für das Crossover-Coupé startet bei 46.900 Euro.


Ford bei LeasingTime

Auf den vollelektrischen Mustang Mach-E müssen Interessenten noch ein bisschen warten. Doch auch darüber hinaus stehen rund um die Marke Ford natürlich viele Möglichkeiten für ein Autoleasing oder eine flexible Drei-Wege-Finanzierung zur Verfügung. Nutzen Sie beispielsweise die Chance, einen Ford Focus, einen Ford Mondeo, einen Ford Edge, einen Ford Galaxy oder einen Ford Kuga für den von Ihnen gewünschten Zeitraum zu fahren und dabei gleichzeitig von einer kostengünstigen Monatsrate zu profitieren. Informieren Sie sich auf LeasingTime.de über die aktuellen Fahrzeugangebote rund um die Marke Ford und sehen Sie sich auch die Ausstattungsdetails sowie mögliche Sonderausstattungen und Extras an.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Ford Puma Titanium
Privat | Gewerbe

Ford Puma

Titanium


  • BESTELLAKTION FÜR GEWERBETREIBENDE

Fahrzeug

114 kW (155 PS) Benzin
Handschaltung
blazer-blau

Leasing

0,- € Anzahlung
48 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

81827 München

A

Kraftstoffverbrauch: 4.4 l/100 km (komb.),
CO2-Emissionen: 99 g/km CO2 (komb.)

Rate/Monat

149,-

€ inkl. MwSt. 

Rate ohne MwSt. € 128,45

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...