mehr als 13 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!
eKomi - The Feedback Company:
Leider konnten wir aktuell keine Tesla-Angebote finden. Legen Sie jetzt einen Suchauftrag an und Sie werden informiert sobald wir verfügbare Fahrzeuge gefunden haben. Alternative Angebote finden Sie hier.
Wohl keine Marke steht so sinnbildlich für Elektroautos wie Tesla. Die Geschichte des US-Unternehmens begann 2003 in Kalifornien. Heute ist Tesla nicht zuletzt auch durch den CEO Elon Musk bekannt, der übrigens nicht nur im E-Auto-Segment, sondern beispielsweise auch in der Raumfahrt als Pionier und Visionär auftritt.

Der Tesla Roadster läutete eine neue Ära der Elektromobilität ein
Das erste Elektroauto von Tesla war der ab dem Jahr 2008 angebotene Tesla Roadster, ein sportlicher Zweisitzer, der zum Teil auf dem Lotus Elise basierte. Für Aufsehen sorgte der Roadster mit seinem Antrieb und der Batterietechnologie. Während sich Elektro- oder auch Hybrid-Fahrzeuge zum damaligen Zeitpunkt meist nicht gerade durch ihre Dynamik auszeichneten, setzte Tesla mit dem Fahrzeug völlig neue Maßstäbe: Der Roadster begeisterte durch die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter vier Sekunden und stieß damit in einen Bereich vor, der im Verbrennerbereich fast nur von Supersportwagen erreicht werden kann. Und auch bei der Batterietechnologie ging Tesla ebenso pragmatische wie innovative Wege. So setzten die US-Amerikaner auf einen Verbund von fast 7.000 Lithium-Ionen-Zellen einer gängigen Bauart, die ansonsten unter anderem auch in Notebooks zum Einsatz kommt. In Sachen Reichweite konnte der Roadster mit etwa 350 Kilometern ebenfalls von Anfang an punkten und dadurch auch so manche damaligen Vorbehalte gegenüber Elektroautos ausräumen.

Modellvielfalt von Tesla Model 3 bis Tesla Model X
Der nächste große Schritt für Tesla war das ab dem Jahr 2012 angebotene Fahrzeug Tesla Model S. Die sportlich-noble Limousine mit einer Länge von fast fünf Metern bietet viel Platz und zeichnet sich ebenfalls durch dynamische Fahrleistungen aus. Tesla bietet das Model S dabei in verschiedenen Leistungs- und Batterie-Varianten an. Symbol für den endgültigen Durchbruch auf dem Massenmarkt schließlich war für Tesla aber wohl das Tesla Model 3. Bei dem Auto handelt es sich ebenfalls um eine sportliche Limousine, anders als das Model S ist das Model 3 von seinen äußeren Abmessungen und auch von der Preisgestaltung allerdings im Bereich der überaus beliebten automobilen Mittelklasse angesiedelt. Damit konkurriert Tesla mit dem Model 3 unter anderem mit den bekannten Mittelklasse-Fahrzeugen der deutschen Premiumhersteller – ein naturgemäß hart umkämpftes Segment, in dem sich der amerikanische E-Auto-Spezialist aber mittlerweile eine klare Positionierung erarbeiten konnte. Dabei schätzen viele Tesla-Fans nicht nur die Fahrzeuge an sich, sondern auch die „Aura“ der Marke, die oft mit viel Innovationsgeist und interessanten technologischen Lösungen verbunden wird. So setzt Tesla zum Beispiel im Innenraum der Elektroautos auf eine praktisch komplett digitale Bedienung mit sehr großen Touchscreen-Displays – herkömmliche Schalter und Knöpfe findet man hier nur in äußerst reduzierter Form. Auch die Anzeige aller wichtigen Fahrinformationen erfolgt natürlich via Display. Weitere Modelle von Tesla sind die SUV-/Crossover Versionen Tesla Model Y und Tesla Model X, die zum Teil auf dem Model S (Tesla Model X) beziehungsweise dem Model 3 (Tesla Model Y) aufbauen.

Kostengünstiges Kilometerleasing für einen Tesla
Zu den cleveren Möglichkeiten, einen Tesla als Neuwagen oder junges Gebrauchtfahrzeug zu fahren, zählt ein Leasing. Diese Form der Fahrzeugnutzung kommt dabei nicht nur für gewerbliche Fahrzeugnutzer (also beispielsweise als Firmenwagen oder beruflich verwendetes Auto von Selbstständigen und Freiberuflern), sondern auch privat in Frage. Denn auch für das private Leasen gibt es inzwischen vielfach sehr attraktive Angebote. Nutzen Sie dabei die Möglichkeit, sich auf unserem Portal LeasingTime.de schnell und einfach einen Überblick zu aktuellen Leasingangeboten für Elektroautos der Marke Tesla zu verschaffen. Bei jedem Fahrzeugangebot sehen Sie auf einen Blick alle wichtigen Details rund um das Auto sowie die jeweiligen Leasingkonditionen. Die Laufzeit des Leasingvertrags können Sie je nach Angebot an Ihren Bedarf anpassen (zum Beispiel 24, 36 oder 48 Monate) und auch die jährliche Kilometerleistung lässt sich analog zu Ihrem individuellen Fahrprofil auswählen. Ein Kilometerleasing für einen Tesla Model 3, Tesla Model S, Tesla Model X oder Tesla Model Y hat darüber hinaus den Vorteil, dass Sie das Fahrzeug nach Ablauf des Leasings einfach an den Händler zurückgeben können, ohne sich um ein mögliches Restwertrisiko kümmern zu müssen. Informieren Sie sich jetzt über die aktuellen Angebote und Leasingraten.

Unser Angebot zu Ihrem Tesla-Wunschmodell

Wählen Sie einfach Ihr Tesla-Wunschmodell und lassen Sie sich unsere Angebote dazu anzeigen.
Auf der folgenden Seite können Sie weitere Details wählen.


Nichts für Sie dabei?

Erstellen Sie einen kostenlosen Suchauftrag und werden Sie von uns benachrichtigt sobald ein passendes Fahrzeug eingestellt wird.
Oder Suchen Sie nach anderen Alternativen in dem Sie eine neue Suche starten.




Leasing einfach erklärt

Was ist Leasing eigentlich und wie funktioniert das Leasing? Hier finden Sie alle Infos.



Die Vorteile beim Leasing



Wie funktioniert LeasingTime?

Noch Fragen? Kein Problem! In unseren FAQ haben wir alle relevanten Themen für Sie zusammengestellt.



Wohl keine Marke steht so sinnbildlich für Elektroautos wie Tesla. Die Geschichte des US-Unternehmens begann 2003 in Kalifornien. Heute ist Tesla nicht zuletzt auch durch den CEO Elon Musk bekannt, der übrigens nicht nur im E-Auto-Segment, sondern beispielsweise auch in der Raumfahrt als Pionier und Visionär auftritt.

Der Tesla Roadster läutete eine neue Ära der Elektromobilität ein
Das erste Elektroauto von Tesla war der ab dem Jahr 2008 angebotene Tesla Roadster, ein sportlicher Zweisitzer, der zum Teil auf dem Lotus Elise basierte. Für Aufsehen sorgte der Roadster mit seinem Antrieb und der Batterietechnologie. Während sich Elektro- oder auch Hybrid-Fahrzeuge zum damaligen Zeitpunkt meist nicht gerade durch ihre Dynamik auszeichneten, setzte Tesla mit dem Fahrzeug völlig neue Maßstäbe: Der Roadster begeisterte durch die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter vier Sekunden und stieß damit in einen Bereich vor, der im Verbrennerbereich fast nur von Supersportwagen erreicht werden kann. Und auch bei der Batterietechnologie ging Tesla ebenso pragmatische wie innovative Wege. So setzten die US-Amerikaner auf einen Verbund von fast 7.000 Lithium-Ionen-Zellen einer gängigen Bauart, die ansonsten unter anderem auch in Notebooks zum Einsatz kommt. In Sachen Reichweite konnte der Roadster mit etwa 350 Kilometern ebenfalls von Anfang an punkten und dadurch auch so manche damaligen Vorbehalte gegenüber Elektroautos ausräumen.

Modellvielfalt von Tesla Model 3 bis Tesla Model X
Der nächste große Schritt für Tesla war das ab dem Jahr 2012 angebotene Fahrzeug Tesla Model S. Die sportlich-noble Limousine mit einer Länge von fast fünf Metern bietet viel Platz und zeichnet sich ebenfalls durch dynamische Fahrleistungen aus. Tesla bietet das Model S dabei in verschiedenen Leistungs- und Batterie-Varianten an. Symbol für den endgültigen Durchbruch auf dem Massenmarkt schließlich war für Tesla aber wohl das Tesla Model 3. Bei dem Auto handelt es sich ebenfalls um eine sportliche Limousine, anders als das Model S ist das Model 3 von seinen äußeren Abmessungen und auch von der Preisgestaltung allerdings im Bereich der überaus beliebten automobilen Mittelklasse angesiedelt. Damit konkurriert Tesla mit dem Model 3 unter anderem mit den bekannten Mittelklasse-Fahrzeugen der deutschen Premiumhersteller – ein naturgemäß hart umkämpftes Segment, in dem sich der amerikanische E-Auto-Spezialist aber mittlerweile eine klare Positionierung erarbeiten konnte. Dabei schätzen viele Tesla-Fans nicht nur die Fahrzeuge an sich, sondern auch die „Aura“ der Marke, die oft mit viel Innovationsgeist und interessanten technologischen Lösungen verbunden wird. So setzt Tesla zum Beispiel im Innenraum der Elektroautos auf eine praktisch komplett digitale Bedienung mit sehr großen Touchscreen-Displays – herkömmliche Schalter und Knöpfe findet man hier nur in äußerst reduzierter Form. Auch die Anzeige aller wichtigen Fahrinformationen erfolgt natürlich via Display. Weitere Modelle von Tesla sind die SUV-/Crossover Versionen Tesla Model Y und Tesla Model X, die zum Teil auf dem Model S (Tesla Model X) beziehungsweise dem Model 3 (Tesla Model Y) aufbauen.

Kostengünstiges Kilometerleasing für einen Tesla
Zu den cleveren Möglichkeiten, einen Tesla als Neuwagen oder junges Gebrauchtfahrzeug zu fahren, zählt ein Leasing. Diese Form der Fahrzeugnutzung kommt dabei nicht nur für gewerbliche Fahrzeugnutzer (also beispielsweise als Firmenwagen oder beruflich verwendetes Auto von Selbstständigen und Freiberuflern), sondern auch privat in Frage. Denn auch für das private Leasen gibt es inzwischen vielfach sehr attraktive Angebote. Nutzen Sie dabei die Möglichkeit, sich auf unserem Portal LeasingTime.de schnell und einfach einen Überblick zu aktuellen Leasingangeboten für Elektroautos der Marke Tesla zu verschaffen. Bei jedem Fahrzeugangebot sehen Sie auf einen Blick alle wichtigen Details rund um das Auto sowie die jeweiligen Leasingkonditionen. Die Laufzeit des Leasingvertrags können Sie je nach Angebot an Ihren Bedarf anpassen (zum Beispiel 24, 36 oder 48 Monate) und auch die jährliche Kilometerleistung lässt sich analog zu Ihrem individuellen Fahrprofil auswählen. Ein Kilometerleasing für einen Tesla Model 3, Tesla Model S, Tesla Model X oder Tesla Model Y hat darüber hinaus den Vorteil, dass Sie das Fahrzeug nach Ablauf des Leasings einfach an den Händler zurückgeben können, ohne sich um ein mögliches Restwertrisiko kümmern zu müssen. Informieren Sie sich jetzt über die aktuellen Angebote und Leasingraten.