Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Kein Profil mehr? Diese Faktoren beschleunigen den Reifenverschleiß

AUTOR: REDAKTION | 24. MAI 2018


Kein Profil mehr? Diese Faktoren beschleunigen den Reifenverschleiß

An einem Fahrzeug befinden sich viele Teile, die man gelegentlich auswechseln muss. Denn wie so vieles im Leben halten auch Fahrzeugteile nicht ewig, sondern unterliegen durch die Nutzung dem zeitlichen Verschleiß. Dazu gehören auch die Autoreifen, die unmittelbaren Kontakt mit dem Boden haben und deshalb irgendwann ausgetauscht werden müssen. Doch ein pfleglicher Umgang verhindert einen allzu häufigen Austausch, so dass sich die Reifen am Fahrzeug länger nutzen lassen. Wir zeigen Ihnen, welche Faktoren im Straßenverkehr für einen besonders schnellen Verschleiß sorgen. Zusätzlich erfahren Sie, was man gegen einen vorzeitigen Verschleiß der Reifen tun kann und wann es an der Zeit ist, die Gummireifen zu ersetzen. So haben Sie beim Bremsen volle Haftung und sind im Straßenverkehr sicher unterwegs.

Welche Faktoren führen dazu, dass Reifen besonders schnell verschleißen?

Es gibt viele unterschiedliche Faktoren, warum sich Reifen schnell abnutzen. Ein gewisser Verschleiß lässt sich generell nicht vermeiden, man kann jedoch einige präventive Maßnahmen treffen, um die Reifen länger haltbar machen. Für einen schnellen Verschleiß sorgt beispielsweise der Fahrstil des Fahrzeugführers. Wenn man oft mit quietschenden und „heißen“ Reifen unterwegs ist, darf man sich nicht wundern, dass sich das Gummi zügig abnutzt. Deshalb sollte man im Straßenverkehr vorausschauend fahren und ein abruptes Bremsen möglichst vermeiden. Besonders in den Kurven und im Kreisverkehr sollte man deshalb vom Gas gehen und diese Straßenteile behutsam befahren. Auch auf Schnellstraßen wie Autobahnen oder Kraftfahrtstraßen sollte man die Richtgeschwindigkeit einhalten, damit weniger Gummi auf dem Asphalt zurückbleibt. Weiterhin kann die Straße selbst für die Abnutzung der Reifen verantwortlich sein. Schlechte Straßen mit Schlaglöchern oder Rillen nutzen dabei nicht nur zügiger den Reifen ab, sondern auch die Stoßdämpfer. Deshalb sollte man Schäden im Asphalt nach Möglichkeit umfahren. Ist dies nicht möglich, sollte man mit einer mäßigen Geschwindigkeit über das Hindernis fahren, um so den Reifen zu schonen. Auch das Fahren außerhalb der Straße nutzt den Reifen mehr ab. Dies gilt besonders auch für Geländewagen, mit denen manche Autofahrer gerne über Schotterwege und andere unbefestigte Straßen fahren.

Wie lässt sich im Gegensatz dazu dem Reifen „etwas Gutes“ tun?

Um den Reifen etwas Gutes zu tun, sollten Sie sich immer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halt. Damit erhalten Sie nicht nur die Reifen länger am Leben, sondern haben auch einen geringeren Verbrauch. Zusätzlich sollten Sie nach Möglichkeit nur auf befestigten und glatten Straßen unterwegs sein. Schlaglöcher im Asphalt und auch Bremsschwellen sollten Sie nur mit angepasster Geschwindigkeit überfahren. Das gleiche gilt für die Bordsteinkante beim Wenden oder beim Verlassen einer Ausfahrt. Auch der seitliche Kontakt mit dem (manchmal sehr spitzkantigen) Bordstein kann den Reifen schädigen, der dabei im schlimmsten Fall sogar platzen kann. Deshalb sollten Sie sich in der Mitte der Straße halten und einen Kontakt mit der Bordsteinkante möglichst vermeiden. Achten Sie ferner bei der Nutzung Ihres Fahrzeugs immer auf den richtigen Reifendruck. Ein zu geringer Reifendruck nutzt den Reifen mehr ab, so dass er regelmäßig kontrolliert werden sollte. Bei einem Mangel an Pressluft sollten Sie die Reifen an der Tankstelle erneut mit Luft versorgen.

Wann sollte der Reifen ausgetauscht werden?

Auch wenn Sie noch so behutsam mit den Reifen während der Fahrt umgehen, müssen diese irgendwann ausgetauscht werden. Dies ist nicht nur wichtig, um die TÜV-Plakette zu bekommen und etwaige Polizei-Kontrollen zu bestehen, sondern vor allem auch für Ihre Sicherheit. Ein Reifen, der nicht mehr genug Profil aufweist, ist ein Risikofaktor zum Beispiel bei einer Vollbremsung und wird für den Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer zur Gefahr. Jeder Autoreifen muss mindestens die gesetzlich vorgeschrieben Mindestprofiltiefe von 1,6 mm aufweisen. Experten weisen jedoch immer wieder darauf hin, dass es sich dabei wirklich um die absolute Untergrenze handelt – in der Regel sollten die Reifen im eigenen Interesse ein deutlich besseres Profil aufweisen bzw. rechtzeitig getauscht werden. Eine zu geringe Profiltiefe wird auch bei einer nassen Fahrbahn zu Gefahr, da man damit schneller ins Schleudern gerät. Hat der Reifen nicht mehr genügend Profil, sollten Sie diesen austauschen. Ferner sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob sich Fremdteile im Reifen befinden. Dazu zählen zum Beispiel spitze Steine, Nägel, Schrauben oder Glas. Diese können über kurz oder lang den Außenmantel durchdringen und den Reifen zum Platzen bringen. Ein beschädigter Reifen sollte deshalb auch gewechselt werden. Dies gilt auch für zu alte Reifen. Nach etwa zehn Jahren sollte man spätestens die Reifen austauschen, selbst wenn noch ausreichend Profiltiefe vorhanden ist. Denn das Gummi des Reifens wird mit der Zeit porös, was ebenfalls sicherheitskritisch sein kann.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/375-so-messen-sie-die-profiltiefe-am-reifen

https://www.leasingtime.de/blog/721-die-neue-winterreifenregelung-tipps--hinweise

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 124 Spider 1.4 Turbo Lusso BOSE Leder Navi LED

Fiat 124 Spider

1.4 Turbo Lusso BOSE Leder Navi LED


  • Cabrio mit Top Ausstattung zur Top-Rate

Fahrzeug

103 kW (140 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
48 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

E

Verbrauch:
6.4 l/100 km (komb.), 148 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

199,00

(Rate ohne MwSt. € 167,23)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.