Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Kompakter Crossover: Die Studie Skoda VISION X

AUTOR: REDAKTION | 01. FEBRUAR 2018


Kompakter Crossover: Die Studie Skoda VISION X

Die Zeiten, als Skoda noch für eher biedere Fahrzeug mit dem automobilen „Charme“ des früheren Ostblocks stand, sind zum Glück lange vorbei. Heute sind die Autos aus Tschechien schick designt und überzeugen durch ein Qualitätsniveau, durch das sie in so manchem Test den meist teureren Fahrzeugen der Konzernmutter Volkswagen fast schon bedenklich nahe rücken – starke Konkurrenz im eigenen Haus gewissermaßen. Mit dem Skoda Karoq und dem Skoda Kodiaq hat sich die Marke insbesondere auch im SUV- und Crossover-Segment fest etabliert. Jetzt kündigt sich ein dritter Vertreter in diesem Bereich an: Mit der Studie VISION X gibt Skoda einen Ausblick auf ein kommendes Modell.


Antrieb: Hybrid

Für eine Studie fast schon selbstverständlich: Das Modell Skoda Vision X verfügt über einen Hybrid-Antrieb. Auch das ist ein klarer Vorbote der künftigen Strategie der Tschechen. Denn geplant ist, dass im Jahr 2025 jedes vierte Auto von Skoda einen zumindest teilweise elektrisierten Antrieb haben wird – also entweder in Form eines reinen Elektroautos oder als Plugin-Hybrid mit einer Kombination aus Verbrenner und Elektromotor.


Großes Farbdisplay als Infozentrale in der Studie Skoda VISION X

Zukunft dominiert auch optisch im Innenraum der Skoda Studie. Ein freistehendes Farbdisplay dient als zentraler Knotenpunkt für Information und Bedienung des VISION X. Als weiteres Material und auffälliges, ungewöhnliches Stilmittel im Innenraum setzt Skoda auf geschliffenes Kristallglas. Hier wird man sicherlich wie üblich abwarten müssen, was davon sich am Ende tatsächlich in einem späteren Serienmodell wiederfindet.


Dynamische Optik

Von außen wirkt der Skoda als kompakter, sportlich-dynamischer Crossover beinahe schon serienreif und ist von manchen deutlich überzeichneten, allzu futuristisch gehaltenen Konzeptfahrzeugen weit entfernt. Auffällig sind unter anderem die großen Räder in der Dimension 20 Zoll. Gerade bei dieser Fahrzeuggröße sorgt dies für einen extrem „bulligen“, muskulösen Eindruck.


Ergänzung für Skoda Karoq und Skoda Kodiaq

Wenn die Studie VISION X einmal auf den Markt kommt, dann wird Skoda das neue Fahrzeug wohl optimal innerhalb der bestehenden SUV- und Crossover-Palette positionieren. Dort findet sich bislang zum Beispiel der große Skoda Kodiaq, der mit seinem Platzangebot und bis zu sieben Sitzplätzen überzeugt. Etwas kompakter geht’s im knapp 4,40 Meter langen Skoda Karoq zu, der den früheren Skoda Yeti abgelöst hat. Beide Autos sind derzeit mit regulären Verbrennungsmotoren erhältlich. Beim Skoda Karoq reicht das Spektrum dabei von einem 1,0 Liter Dreizylinder-Benziner mit 85 kW (115 PS) bis zu einem 2,0 Liter TDI Diesel mit 110 kW (150 PS). Der größere Skoda Kodiaq ist ebenfalls mit verschiedenen Dieseln und Benzinern lieferbar. Los geht es bei ihm mit einem 1,4 Liter TSI Benziner mit 92 kW (125 PS) und die stärkste Diesel-Variante leistet 140 kW (190 PS).


LeasingTime meint:

Mit Studien und Konzeptfahrzeugen ist es immer so eine Sache. Manchmal sieht die Studie unheimlich faszinierend aus und das spätere Serienmodell wirkt im Vergleich dazu dann fast schon etwas langweilig. Im Fall des Skoda VISION X allerdings gibt es durchaus berechtigte Hoffnung, dass viel von der derzeitigen Optik auch in die Serie einfließt. Und wenn dieser Skoda ansatzweise so kommt, dann ist ihm der Erfolg am Markt sicher gewiss.


Skoda bei LeasingTime

Bis zum Serienfahrzeug wird es in diesem Fall noch eine Weile dauern, doch mit den bereits erwähnten Modellen Kodiaq und Karoq bietet Skoda natürlich schon heute jede Menge Möglichkeiten für ein interessantes Autoleasing. Und wer sich nicht für einen SUV begeistern kann, für den hält die tschechische VW-Tochter natürlich auch viele weitere Fahrzeuge bereit: Vom kleinen Citigo etwa über den Fabia und den Octavia bis hin zum großen und luxuriösen Skoda Superb, der viel Platz und Premiumanspruch vereint. Und auch der Skoda Rapid ist als Spaceback oder Stufenheck immer eine interessante Wahl beim Leasing. Schauen Sie sich in Ruhe das aktuelle Angebot rund um die Marke Skoda bei LeasingTime.de an und finden Sie vielleicht direkt Ihr Wunschauto. Ist derzeit nichts Passendes dabei, können Sie auch einen kostenfreien Suchauftrag anlegen. Wir freuen uns in jedem Fall auf Ihre Kontaktaufnahme rund um ein Skoda Leasing!

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 500 1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.

Fiat 500

1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.


Fahrzeug

51 kW (69 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
4.9 l/100 km (komb.), 115 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

89,00

(Rate ohne MwSt. € 74,79)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.