Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Tipps für den Gebrauchtwagenkauf: So können auch Laien den Motor prüfen

AUTOR: REDAKTION | 06. DEZEMBER 2017


Tipps für den Gebrauchtwagenkauf: So können auch Laien den Motor prüfen

Beim Gebrauchtwagenkauf den Motor richtig prüfen

Die Angebote an gebrauchten Fahrzeugen sind sehr vielfältig, denn nicht nur Händler, sondern auch Privatleute bieten ihre Autos auf dem Markt an. Doch neben der optischen Ansicht spielen vor allem die inneren Faktoren eine wichtige Rolle. Denn schließlich möchten Sie kein Fahrzeug erwerben, bei dem bereits im Vorfeld Schäden bestehen. Von außen lassen sich manche Mängel an der Karosserie zwar noch gut mit den Augen erkennen, doch wenn es um die Bauteile unter der Motorhaube geht, wird es gerade für Laien recht schwierig. Wenn Sie als Käufer nicht allzu viel Ahnung von Autos haben, ist es auf jeden Fall sehr hilfreich, eine zweite Person an der Seite zu haben, die sich mit der Technik auskennt und mögliche Schwachstellen aufdecken kann.

Augen auf

Beim Gebrauchtwagenkauf sollten Sie vor allem mit Ruhe und einem kühlen Kopf an die Sache gehen. Wichtig sind die jeweiligen Unterlagen zu dem Fahrzeug, diese müssen alle vorhanden sein. Einen besonderen Blick sollten Sie dabei ins das Serviceheft werfen, denn hier werden die Inspektionsnachweise aufgeschrieben. Diese sollten lückenlos vorhanden sein, denn dadurch ist zumindest schon mal sichergestellt, dass das Fahrzeug eine regelmäßige Wartung bekommen hat. Besonders der Motor profitiert davon, denn nur so ist ein zuverlässiger und langer Lauf gewährleistet. Handelt es sich um einen Gebrauchtwagen mit einem Zahnriemen und hat dieser schon eine höhere Laufleistung (z.B. über 100.000 km) auf dem Tacho, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob der Zahnriemen bereits gewechselt wurde oder bei diesem Modell demnächst fällig ist. Ist dies nicht der Fall, kann im schlimmsten Fall ein Motorschaden drohen. Bei einem Fahrzeug mit Steuerkette fällt dieser Wechsel weg, allerdings muss diese regelmäßig überprüft und bei Bedarf „gespannt“ werden.

Regelmäßiger Ölwechsel

Für den Motor im Fahrzeug ist ein regelmäßiger Ölwechsel sehr wichtig. Dieser wird meistens im Rahmen einer fälligen Inspektion durchgeführt. Das Öl schmiert, reinigt, kühl und schützt vor einer möglichen Korrosion. Zudem sorgt es für eine optimale Schmierung, damit alle beweglichen Teile im Motor perfekt zusammenarbeiten können. Wurde ein Ölwechsel beim Gebrauchtwagen nicht in regelmäßigen Abständen durchgeführt, kann dies zu inneren Schäden führen, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Zudem werden bei einem Wechsel des Öls auch kleinste metallische Abriebe entsorgt, die sich sonst im Motor festsetzen und den gleichmäßigen, sanften und ruhigen Motorlauf stören könnten.

Schwachstellen erkennen

Als Laie ist es sehr schwierig Schwachstellen am Motor zu erkennen, doch es gibt durchaus Möglichkeiten, Überprüfungen durchzuführen. Bei älteren Modellen gibt es häufig mal Probleme bei den Dichtungen. Dies lässt sich manchmal daran erkennen, dass es an einigen Stellen am Motor etwas nass ist. Solche kleinen Schwachstellen lassen sich in vielen Fällen mit neuen Dichtungen wieder in Ordnung bringen, sollten aber natürlich in die Kaufentscheidung und vor allem die Preisverhandlung einfließen. Auf jeden Fall sollten Sie den Motor im kalten Zustand einmal anlassen und dabei genau hören, ob es irgendwelche „komischen“ Geräusche gibt, die „ungesund“ klingen. Zudem darf nach dem Starten auf dem Display keine Kontroll- oder Warnleuchte am Armaturenbrett dauerhaft an sein, denn dies wäre das Zeichen dafür, dass eine Störung vorliegt. Im Vorfeld ist es ratsam, sich über den verbauten Motor einmal gründlich zu informieren, denn es kommt bei einigen Herstellern des Öfteren zu Rückrufaktionen. Diese Informationen werden auch öffentlich über die Presse verbreitet und können dadurch gut nachverfolgt werden. Wenn eine solche Aktion stattgefunden hat, muss sichergestellt sein, dass das Fahrzeug tatsächlich in der Werkstatt war und eine Überprüfung oder Reparatur stattgefunden hat. Fragen Sie im Zweifel den Verkäufer gezielt danach. Für eine solche Rückrufaktion übernimmt der Hersteller die anfallenden Kosten.

Anzeichen für mögliche Schäden

Nach einer äußeren Begutachtung des Motors sollten Sie mit dem Fahrzeug auf jeden Fall eine Probefahrt machen. Dabei immer das Radio ausschalten, damit Sie alle eigentlichen Fahrzeuggeräusche während einer Fahrt gut hören können. Wenn Sie das Gefühl haben, der Motor hat nicht die Leistung, wie sie eigentlich sein sollte, kann dies ein Hinweis auf einen möglichen Schaden sein. Auch kann eine Fehleinstellung beim Luft- bzw. Kraftstoffgemisch vorliegen. Wenn der Motor mit der Zeit warm gefahren ist, sollte dieser absolut rund laufen. Testen Sie beim Beschleunigen alle Gänge einmal durch, ob es also zum Beispiel in einem bestimmten Drehzahlbereich zu Aussetzern kommt oder aber ob eine recht gleichmäßige Beschleunigung vorliegt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/411-der-unfallwagen-hier-ist-besondere-vorsicht-geboten

https://www.leasingtime.de/blog/585-der-wertverlust-deshalb-sind-autos-immer-weniger-wert

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Ford Focus 2.0 ST mit Navi

€/Monat 204,-

€/Monat 204,-

Ford Focus

2.0 ST mit Navi


  • Sportlicher 250 PS Benzinmotor

Fahrzeug

184 kW (250 PS) Benzin
Handschaltung
schwar oder weiß

Leasing

0,- € Anzahlung
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
6.8 l/100 km (komb.), 159 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

199,00

(Rate ohne MwSt. € 167,23)

Leasing einfach erklärt

Allgemeine...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeine...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeine...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...