Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Der richtige Einsatz der Nebelschlussleuchte

AUTOR: REDAKTION | 06. NOVEMBER 2017


Der richtige Einsatz der Nebelschlussleuchte

An einem Kraftfahrzeug befinden sich unterschiedliche Leuchtmittel, die für die nötige Sicherheit während der Fahrt sorgen. Neben Fernlicht, Abblendlicht, Bremslicht und Blinker gehört auch die Nebelschlussleuchte zu einer ordentlichen Beleuchtungsanlage. Viele Autofahrer wissen jedoch nicht genau, wie man sie einschaltet oder wann genau diese Leuchte eingeschaltet werden muss oder darf. Dabei gibt es klare Regelungen in der Straßenverkehrsordnung. Die Bedienung in den Fahrschulen lernen Autofahrer nur sporadisch kennen und vergessen schnell die genaue Funktion, wenn sie erst einmal einige Zeit den Führerschein haben. Dabei erhöht die Nebenschlussleuchte bei entsprechender Wetterlage die Verkehrssicherheit, so dass man sich mit ihr vor Fahrantritt befassen sollte. Wir zeigen Ihnen, wann Sie die Nebenschlussleuchte einschalten müssen und wann diese nicht genutzt werden darf. So kommen Sie in Zukunft sicher durch den Straßenverkehr.

Was ist die Nebelschlussleuchte und wozu dient sie?

Die Nebelschlussleuchte ist, wie der Name schon andeutet, ein besonderes Licht, das sich im Heckbereich des Fahrzeugs befindet. Dabei muss an jedem Fahrzeug mindestens eine Nebenschlussleuchte verbaut sein. Bei vielen modernen Fahrzeugen sind jedoch beidseitig diese Art von Leuchten angebracht, die wie das Rücklicht dauerhaft Rot leuchten. Anders als das normale Rücklicht ist die Nebenschlussleuchte allerdings ganze 40-mal heller, so dass das Fahrzeug bereits aus weiter Ferne von den hinten herannahenden Fahrzeugen gesichtet wird. Wo man die Schlussleuchte im Cockpit einschaltet, ist von Marke zu Marke und Modell zu Modell natürlich etwas unterschiedlich. Genaue Hinweise dazu finden Sie in der Betriebsanleitung zu Ihrem Kraftfahrzeug. Dort wird auch erklärt, wie man das Leuchtmittel der Nebenschlussleuchte bei einem Defekt unter Umständen selbst austauschen kann. Da die Nebelschlussleuchte aber meistens nur im Herbst oder Winter zum Einsatz kommt, muss sie bei entsprechend seltener Nutzung auch nur relativ selten ausgetauscht werden. Wenn nur eine Nebelschlussleuchte vorhanden ist, befindet sie sich linksseitig, da Autofahrer hier überholen. Bei schlechtem Wetter ist eine defekte Nebelschlussleuchte fatal, da man nicht so schnell gesehen wird und ein Auffahrunfall droht. Deshalb sollte man die Beleuchtung unbedingt genau überprüfen.

Wann darf sie eingeschaltet werden?

Nicht immer darf die Nebelschlussleuchte eingeschaltet werden. Das Gesetz schreibt vor, dass Sie die Nebelschlussleuchte nur dann einsetzen dürfen, wenn die Sichtweite weniger als 50 Meter beträgt. Dies ist vermehrt in ländlichen Gebieten durch Nebel der Fall, daher auch der Name der Leuchte. Ob die Sichtweite weniger als 50 Meter beträgt, lässt sich einfach (wie der einzuhaltende Abstand) anhand der seitlichen Leitpfosten abschätzen. Zwischen zwei Leitpfosten beträgt der Abstand genau 50 Meter, so dass man als Autofahrer hier einen guten Orientierungspunkt hat. Übrigens darf die Nebenschlussleuchte von Ihnen nicht nur außerhalb des Ortes genutzt werden. Auch in der Ortschaft darf und sollte die Nebenschlussleuchte genutzt werden, wenn die Sichtweite weniger als 50 Meter beträgt. Die Nebelschlussleuchte muss jedoch auch bei starkem Nebel nicht eingeschaltet werden, da es sich insoweit nur um eine Soll-Vorschrift handelt. Sie selbst tun aber gut daran, sie bei Starknebel zu nutzen.

Wann muss die Nebelschlussleuchte wieder ausgeschaltet werden und warum ist dies wichtig?

Die Nebelschlussleuchte muss dann wieder ausgeschaltet werden, wenn sich die Sicht verbessert, also mehr als 50 Meter beträgt. Dies ist besonders wichtig, da die Nebelschlussleuchte aufgrund ihrer starken Helligkeit die Autofahrer, die von hinten kommen, stark blenden kann. Nutzt man die Nebenschlussleuchte also bei normalen Sichtverhältnissen, erhöht man sogar die Gefahr im Straßenverkehr und riskiert einen Auffahrunfall. Bei einer längeren Fahrt im Nebel sollten Sie also nicht vergessen, dass Sie die Nebelschlussleuchte eingeschaltet haben und sollten diese entsprechend ausschalten, wenn sich die Sicht verbessert. Bei starkem Nebel, bei dem die Nebelschlussleuchte zum Einsatz kommt, muss jedoch auch die Höchstgeschwindigkeit angepasst werden. Sie darf dann nur noch 50 km/h betragen. Die Nebelschlussleuchte darf jedoch nur bei einer generellen schlechten Sicht genutzt werden. So darf sie nur bei Nebel, nicht jedoch bei einer Sichtbehinderung durch starken Regen oder Schnee genutzt werden. In diesem Fall muss nur die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h gedrosselt werden. Wird die Nebelschlussleuchte unrechtmäßig genutzt, so droht ein Verwarnungsgeld. Bei einer Gefährdung anderer Teilnehmer oder bei einer Unfallverursachung droht hingegen sogar ein Bußgeld, das höher ausfallen kann.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/588-wissenswertes-rund-um-die-nebelscheinwerfer

https://www.leasingtime.de/blog/525-spezielle-beleuchtung-am-und-im-fahrzeug-was-ist-erlaubt

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Ford Focus 1.5 ST-Line 5-Türer LED ACC HUD neues Modell

Ford Focus

1.5 ST-Line 5-Türer LED ACC HUD neues Modell


  • neueste Euro 6d-Temp Norm

Fahrzeug

134 kW (182 PS) Benzin
Automatik
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

C

Verbrauch:
5.9 l/100 km (komb.), 132 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

199,00

(Rate ohne MwSt. € 167,23)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing oder der Flex-Finanzierung genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am En...