mehr als 12 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!

LEASINGTIME BLOG



Mehr Druck: Tuning per Kompressor

AUTOR: REDAKTION | 12. OKTOBER 2017


Mehr Druck: Tuning per Kompressor

Kompressor für mehr Leistung im Auto

Ein Kompressor im Kfz-Motor ist in der Lage, Luft anzusaugen und dadurch mehr Druck zu erzeugen. Die Luftmassen werden genutzt, damit der Motor mehr Leistung erzeugen kann. Dies macht sich besonders beim Ansprechverhalten und in der Beschleunigung bemerkbar. Kompressoren sind in der Lage, starke Kraftreserven bereitzustellen und dem Motor deutlich mehr Schubkraft zu geben.


Das Grundprinzip der Motoraufladung

Durch die Motoraufladung dank eines Kompressors steht dem Motor mehr Luft bei der Kraftstoffverbrennung zur Verfügung. Somit kann erreicht werden, dass bereits bei niedrigen Drehzahlen ein sehr hoher Ladedruck zur Verfügung steht. Dadurch benötigt der Motor für entsprechende Leistungen keinen großen Hubraum und zudem wird der Wirkungsrad erhöht. So kann ein Kompressor zum Beispiel auch bei kleinen Motoren von deutlich unter zwei Liter Hubraum für ordentliche Leistung sorgen. Im Vergleich zu einem Turbolader entsteht hier kein berühmt-berüchtigtes „Turboloch“, da der Kompressor sofort beim Gas geben anspricht und für Power sorgt.


Die Technik des Kompressors

Ein Kompressor im Motor arbeitet vom Prinzip her grundsätzlich ähnlich wie ein Turbolader, da dieser in den Ansaugtrakt zusätzliche Luft einbläst. Dadurch erhöht sich die Verbrennung und die Leistung wird gesteigert. Allerdings benötigt der Kompressor ein zusätzliches Bauteil, damit dieser über einen Riemen betrieben werden kann. Ein großer Vorteil dieser Technik liegt darin, dass der Kompressor schon ab Leerlaufdrehzahl anspricht und den Motor antreibt. Während Turbolader erst immer mit einer gewissen Verzögerung ihren Dienst verrichten, kann der Kompressor sofort loslegen. Allerdings arbeitet ein Kompressor nicht ganz so effektiv wie ein Turbolader, da die Luft sich stark erhitzt und somit der Anteil von Sauerstoff nach unten sinkt. Hier kann ein Ladeluftkühler für Abhilfe sorgen, damit die Luft zwischen dem Kompressor und dem Motor entsprechend gekühlt wird. Je kühler am Ende die Luft ausfällt, umso stärker kann die Verbrennung erfolgen.


Kompressor Tuning

Kompressoren von mechanischer Art werden über einen Riemen oder Kette angetrieben. Eine Aufladung erfolgt recht linear über den gesamten Drehzahlbereich, so dass die Leistung sehr homogen entfaltet wird. Der Motor bekommt nicht nur mehr Leistung, sondern auch der Motorlauf wird bei richtiger Einstellung ruhiger. Bei sogenannten Kompressoren-Kits zum Nachrüsten gibt es verschiedene Ausbaustufen, so dass die Leistungsausbeute nach oben hin modifiziert werden kann. Dazu müssen allerdings Bauteile wie Kolben, Pleuel, Einspritzanlage und die Abgasanlage entsprechend angepasst werden. Zudem muss die Hard- und Software so eingestellt werden, dass der Kompressor im Alltag einwandfrei funktioniert.


Nachrüstung

Je nach Motorart kann ein Kompressor nachgerüstet werden, dadurch ist eine Mehrleistung von über 30 Prozent möglich. Mit Hilfe von Kompressor-Kits ist eine Nachrüstung vorwiegend bei Benzinmotoren möglich. Die Montage ist etwas einfacher als die Nachrüstung eines Turboladers, da der Motor nicht geöffnet werden muss. Zudem bleiben die Laufeigenschaften erhalten. Je nach Einstellung ist sogar eine Verbesserung der Abgaswerte möglich, wenn eine bessere Effizienz erzielt wird. Allerdings ist eine Nachrüstung relativ teuer und kann einige tausend Euro verschlingen. Außerdem benötigt ein Kompressor im Motorraum relativ viel Platz und es kann im Betrieb zu einer deutlichen Steigerung der Geräuschentwicklung kommen. An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis: Falls das Auto im Leasing gefahren wird, sollte vor möglichen Tuningmaßnahmen unbedingt abgeklärt werden, inwiefern dies für den Leasinggeber beziehungsweise den Händler und/oder die Bank in Ordnung ist.


Fahrspaß und Sparsamkeit

Um mit einem Fahrzeug sportlich und schnell fahren zu können, bedarf es viel Leistung, besonders was den Durchzug (Drehmoment) betrifft. Mit Hilfe von einem Kompressor ist es möglich, aus einem Motor mit relativ kleinem Hubraum relativ viel Leistung zu, was sich besonders positiv auf das Ansprechverhalten auswirkt. Moderne Motoren setzen daher häufig nicht mehr auf hubraumstarke Volumina, sondern auf eine zusätzliche Aufladung. Durch das mehr an „Atemluft“ kann der Motor mehr Leistung zur Verfügung stellen, was auf der einen Seite deutlich mehr Fahrspaß bietet und durch eine verbesserte Effizienz auch dafür sorgt, dass der Motor trotz Mehrleistung nicht mehr an Sprit verbraucht. Der Grund dafür ist eine geringe Reibung, was bei optimaler Einstellung dazu führen kann, dass sogar eine Verbrauchseinsparung bis 20 Prozent möglich ist. Ein Kompressor bietet dabei ein perfektes Ansprechverhalten, da dieser sofort beim Gas geben seine Leistung entfalten kann und ohne Verzögerung arbeitet. Somit bekommen Sie bereits aus unteren Drehzahlen eine kraftvolle Beschleunigung und müssen den Motor nicht erst mit hohen Umdrehungen belasten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/530-gute-straenlage-tuning-und-optimierung-des-fahrwerks

https://www.leasingtime.de/blog/156-chiptuning-beim-leasing

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Seat Ibiza Style 1.0 TGI Klima Bluetooth Alu
Privat | Gewerbe

Seat Ibiza

Style 1.0 TGI Klima Bluetooth Alu


  • Begrenzte Stückzahl
  • Frei konfigurierbar

Fahrzeug

66 kW (90 PS) Erdgas
Handschaltung
Pure Rot

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

32427 Minden

A+

Kraftstoffverbrauch: 3.3 kg/100 km (komb.),
CO2-Emissionen: 103 g/km CO2 (komb.)

Rate/Monat

95,-

€ inkl. MwSt. 

Rate ohne MwSt. € 81,90

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...