Login

Stark wie nie: der VW Golf GTI Clubsport

VW hat momentan alle Hände voll mit dem Abgas Skandal zu tun und das in dem Jahr, in dem der VW Golf GTI sein 40-jähriges Jubiläum feiert. Bereits jetzt wird er als Jubiläumsgolf gefeiert. Zu diesem besonderen Anlass stellt VW den stärksten GTI aller Zeiten vor: den VW Golf GTI Clubsport. Im Mai 2015 war der Jubiläumsgolf noch eine Studie, die beim GTI-Treffen am Wörthersee vorgestellt wurde. Ein gutes Jahr später steht er auf der Frankfurter IAA und präsentiert sich im besten Licht. In Serie geht der Jubiläumsgolf allerdings erst Anfang 2016.

Stark und schnell wie nie

Dass der Golf GTI nicht gerade ein Auto für Sonntagsfahrer ist, wurde bereits seit der ersten Generation des GTI klar. 40 Jahre ist es her, dass VW das erste GTI Modell vorstellte und bis heute können sich alle GTI-Begeisterten freuen, der der Clubsport bringt ist mit satten 265 PS konfiguriert. Im Gegensatz zum normalen GTI sind das 35 PS mehr, denn dieser wartet „nur“ mit 230 PS auf. Der bisher stärkste GTI hatte 235 PS, nämlich das Jubiläumsmodell zum 35. Geburtstag des GTI. Das ist jedoch noch nicht alles, denn als kleines Extra hat sich VW etwas einfallen lassen: die Boostfunktion. Die Boostfunktion ist eine Konfiguration, die die Pferdestärken von einem Augenblick zum nächsten auf 290 PS steigert, allerdings nur für 10 Sekunden.

Fürs Racing geboren

Wer sich nun fragt, woher dieser Kompaktwagen diese Kraft nimmt, hier die Antwort: Im VW Golf GTI Clubsport ist ein 2,0-Liter-Turbomotor verbaut mit einem Drehmoment von 350 Newtonmeter. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 250 km/h, die der Golf aber mit Leichtigkeit erreicht. Denn bereits nach 5,9 Sekunden sind aus dem Stand die 100 km/h geknackt (Doppelkupplungsgetriebe, 6 Gang).

Die Höchstgeschwindigkeit mag den ein oder anderen jetzt vielleicht nicht beeindrucken, aber das GTI steht nicht unbedingt für eine hohe Endgeschwindigkeit, sondern für eine gute Rundenzeit und dabei ist Geschwindigkeit nicht alles. Nach Angaben von VW soll sich dank der Differenzialsperre die Rundenzeit auf der Nordschleife um 8 Sekunden verbessert haben. VW ist sich auch auf Front und Heckspoiler sehr stolz, die in den Aerodynamiktests sehr gut abgeschnitten haben und den GTI einen Abtrieb wie im Motorsport bescheren. Beispielsweise hat der Golf einen neu entwickelten Dachkantenspoiler und einen modifizierten Diffusor bekommen.

Serienausstattung Schalensitze: das Interieur.

Kommen wir zum Aussehen des Jubiläumsgolf: Der auf der IAA vorgestellte Golf GTI Clubsport hat im Interieur Rennklappschalensitze, die auch im Serienmodell so verbaut werden sollen. Anstatt dem bekannten Karomuster auf den Sitzen setzt VW dieses mal auf ein Wabenmuster und teilweise vernähtes Alcantara. Typisch bleiben die roten Sicherheitsgurte, die das Racinggefühl noch einmal unterstreichen. Spätestens beim Griff zum Alcantaralenkrad mit GTI-Emblem und roter Naht schlägt das GTI Herz höher. Wie der Golf GTI Clubsport letztendlich in der Serienausstattung konfiguriert ist, werden wir erst Anfang 2016 erfahren.

Optische Augenweide: das Exterieur.

Auf der IAA präsentiert sich der VW Golf GTI Clubsport in „Oryx White“ (andere Lackierungen sind auf Anfrage erhältlich) mit einem schwarz lackierten Dach und einem schwarzen Streifen zwischen Vorder- und Hinterrädern auf dem groß „Clubsport“ steht. Dies erinnert stark an den 76er GTI und dessen Lackierung. Seitenschweller und der größere Heckspoiler, sowie die neue Frontschürze lassen den Wolfsburger bulliger und wilder erscheinen als noch vor 40 Jahren. Kleine Details wie die schwarzen Außenspiegel und die in dunklem Rot gehaltenen LED-Rücklichter, dazu die 19 Zoll Felgen, runden das Aussehen des VW Golf GTI Clubsport ab – VW schafft beim Aussehen einen tollen Spagat zwischen modernen Formen und traditionellen Akzenten.

Über Kaufpreis und kombinierten Kraftstoffverbrauch ist noch nichts an die Öffentlichkeit gelangt. Momentan wird ein Kaufpreis von cirka 35.000 Euro für realistisch eingestuft. Über den kombinierten Kraftstoffverbrauch zu spekulieren ist schwierig, jedoch wird spätestens Anfang 2016 auch diese beiden Geheimnisse gelüftet werden.

Möchten Sie einen VW Golf oder VW Golf GTI leasen, kontaktieren Sie uns. Auf Leasingtime.de haben wir eine große Auswahl an Modellen von VW. Gerne beraten wir Sie und finden gemeinsam Ihr Wunschauto.

 

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen