mehr als 12 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!

LEASINGTIME BLOG



Effizienzkünstler dank Mild-Hybrid: Der neue Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC

AUTOR: REDAKTION | 06. OKTOBER 2020


Effizienzkünstler dank Mild-Hybrid: Der neue Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC

Sowohl als Kombi als auch als Limousine ist der Skoda Octavia ein echter Leistungsträger der Tschechen. Hohe Alltagstauglichkeit, eine gute Verarbeitungsqualität, die berühmten cleveren Skoda-Details und nicht zuletzt ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen das Auto aus. Zur Vielseitigkeit des Octavia tragen auch die unterschiedlichen Motorisierungen bei. Leasingnehmer, die sich für einen besonders effizienten Verbrennungsmotor interessieren, erhalten jetzt eine weitere Option. Denn im Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC verbindet Skoda einen Dreizylinder-Benziner mit einem Mild-Hybrid-System. Eine Kombination, die schon auf dem Papier viel Genügsamkeit im Umgang mit dem Kraftstoff verspricht. Wir haben uns den Neuzugang im Octavia-Motorenregal näher angesehen.


Turboaufladung sorgt für gute Fahrleistungen

Ein Liter Hubraum und drei Zylinder: Was vor einigen Jahren selbst in vielen Kleinwagen noch für Verwunderung gesorgt hätte, funktioniert heute selbst in Autos der Kompakt- und Mittelklasse erstaunlich gut. Mit moderner Motorentechnik holen die Hersteller ausreichend Leistung aus relativ überschaubaren Hubraum – niemand muss also Angst haben, mit einem solchen Fahrzeug zum Verkehrshindernis zu werden. Das gilt auch für den neuen Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC. Mit 81 kW (110 PS) ist das Auto durchaus standesgemäß unterwegs, wie auch der Blick auf die Fahrleistungen belegt. In rund zehn Sekunden marschiert der Octavia von 0 auf 100 km/h und mit knapp über 200 Stundenkilometer Spitze merkt man auch auf schnell gefahrenen Autobahnetappen nicht viel von fehlendem Hubraum. Das liegt unter anderem auch am Getriebe. Denn serienmäßig ist bei diesem Modell ein Direktschaltgetriebe (DSG) mit sieben Gängen verbaut, dass mit kurzen Schaltzeiten für schnelle Gangwechsel sorgt, so dass sich das Triebwerk immer in einem optimalen Drehzahlbereich bewegt.


Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC verfügt über ein 48-Volt-System

Der eigentliche Clou beim neuen Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC ist aber natürlich die eingangs bereits erwähnte Mild-Hybrid-Technologie. Unter dem Sitz des Beifahrers ist dazu ein spezieller 48 Volt Akku in Lithium-Ionen-Bauweise und mit 0,6 kWh angeordnet. Gemeinsam mit einem 48 Volt Riemen-Startergenerator kann das System per „Boost“ je nach Fahrsituation bis zu 50 Nm Drehmoment beisteuern und so den Benziner aktiv unterstützen und entlasten. Außerdem ist durch die verbaute Mild-Hybrid-Technik das sogenannte „Segeln“ mit vollständig abgeschaltetem Verbrennungsmotor möglich, etwa beim Gaswegnehmen. Laut Skoda wird der Verbrauch durch den Mild-Hybrid um bis zu 0,4 Liter je 100 km reduziert. Unter dem Strich steht damit für die Octavia Limousine ein Verbrauch von 4,3 – 4,2 Liter je 100 Kilometer (kombiniert) im Prospekt. Für das Modell Skoda Octavia Combi 1,0 TSI DSG e-TEC gibt die tschechische Marke innerhalb des Volkswagen-Konzerns einen Kraftstoffverbrauch von 4,4 – 4,3 Liter (kombiniert) pro 100 Kilometer an. Ein Aufladen des Mild-Hybrid-Akkus durch die Fahrerin oder den Fahrer ist wie üblich nicht vorgesehen beziehungsweise nicht erforderlich: Für das Laden der 48 Volt Batterie wird die sonst „verpuffende“ Bremsenergie genutzt.


LeasingTime meint:

Sauber und effizient: Der neue Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC bereitet als Kombi und als Limousine nicht nur Freude beim (relativ seltenen) Besuch an der Tankstelle, sondern zeigt sich auch umweltbewusst: Das Auto erfüllt bereits die neue Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM. Als Erkennungsmerkmal der neuen Mild-Hybrid-Variante dient ein e-TEC Schriftzug am Heck der Fahrzeuge. Preislich beginnt der neue Skoda Octavia 1,0 TSI e-TEC als Limousine bei 26.572 Euro, während für den Kombi mindestens 27.255 Euro fällig werden (jeweils in der Ausstattungslinie „Ambition“).


Skoda bei LeasingTime

Entscheiden Sie sich jetzt direkt online für das Leasing eines Fahrzeugs von Skoda und sichern Sie sich zum Beispiel attraktive Leasingraten für einen Skoda Octavia, Skoda Superb, Skoda Fabia, Skoda Kamiq, Skoda Karoq, Skoda Kodiaq, Skoda Enyaq iV oder Skoda Scala. Dank Kilometerleasing ohne Anzahlung müssen Sie sich dabei weder um eine hohe Leasingsonderzahlung noch um das Restwertrisiko Gedanken machen. Die Höhe der monatlichen Rate beim privaten oder geschäftlichen Leasen des jeweiligen Skodas bemisst sich unter anderem nach der Laufzeit des Vertrags und der Kilometerleistung pro Jahr.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Skoda Octavia "First Edition" iV 1,4TSI Hybrid
Privat | Gewerbe

Skoda Octavia

"First Edition" iV 1,4TSI Hybrid


  • Fahrzeug so nur bis 26.10.20 bestellbar

Fahrzeug

150 kW (204 PS) Hybrid
Automatik
Candy-Weiß

Leasing

4500,- € Umweltbonus
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

99423 Weimar

A+

Kraftstoffverbrauch: 1.4 l/100 km (komb.),
CO2-Emissionen: 31 g/km CO2 (komb.)

Rate/Monat

77,72

€ inkl. MwSt. 

mit Umweltbonus

Rate ohne MwSt. € 67,00

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...