mehr als 13 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!
eKomi - The Feedback Company:

Leasingangebote mit Inzahlungnahme

Leasingfahrzeug mit Inzahlungnahme bei LeasingTime.de zu besten Konditionen.

Sie möchten ein Auto leasen, parallel dazu aber auch Ihren Gebrauchtwagen verkaufen? Dann könnte ein Leasing mit Inzahlungnahme genau die richtige Option für Sie sein. Bei diesen Leasingangeboten bespricht der Händler gerne mit Ihnen, zu welchen Konditionen er Ihr Gebrauchtfahrzeug in Zahlung nehmen kann. Sichern Sie sich dabei in Kombination mit dem Abschluss eines Leasingvertrags eine besonders attraktive Inzahlungnahmeprämie. Mit diesem Bonus können Sie zum Beispiel gleichzeitig auch dafür sorgen, besonders niedrige monatliche Leasingraten zu bezahlen. Informieren Sie sich hier über aktuelle Leasingangebote mit Inzahlungnahme und erfahren Sie, wie die Inzahlungnahme genau funktioniert und welche konkreten Vorteile Sie dabei erzielen können.


4.79 / 5 aus 164 Bewertungen
(letzten 12 Monate)



Alle Leasingangebote mit Inzahlungnahme

Audi


  • B

    Kraftstoffverbrauch: 5.2 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 120 g/km CO2 (komb.)

  • B

    Kraftstoffverbrauch: 5.5 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 125 g/km CO2 (komb.)

BMW


  • A+

    Kraftstoffverbrauch: 13.3 kWh/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 0 g/km CO2 (komb.)

Volkswagen


  • A+

    Kraftstoffverbrauch: 5.2 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 136 g/km CO2 (komb.)

  • A+

    Kraftstoffverbrauch: 5.2 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 135 g/km CO2 (komb.)

Opel


  • A

    Kraftstoffverbrauch: 4.3 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 119 g/km CO2 (komb.)

  • A

    Kraftstoffverbrauch: 4.3 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 99 g/km CO2 (komb.)

Nissan


  • A+

    Kraftstoffverbrauch: 17.1 kWh/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 0 g/km CO2 (komb.)

  • A+

    Kraftstoffverbrauch: 17.1 kWh/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 0 g/km CO2 (komb.)

Skoda


  • A

    Kraftstoffverbrauch: 4.0 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen: 122 g/km CO2 (komb.)

Wenn die Leasing-Entscheidung für ein neues Fahrzeug ansteht, stellen sich viele Autofahrerinnen und Autofahrer regelmäßig eine wichtige Frage: Wohin mit dem bisherigen Auto? War dieses ebenfalls schon geleast, lässt sich die Frage meist recht schnell beantworten. Denn dann wird das Fahrzeug in der Regel einfach an den Händler zurückgegeben. Anders sieht es aus, wenn das bisherige Auto gekauft bzw. finanziert war. Der Gebrauchtwagen soll dann natürlich nach Möglichkeit nicht unter Wert „verschenkt“, sondern möglichst gewinnbringend zu einem guten Preis verkauft werden.

Privater Gebrauchtwagenverkauf ist aufwendig und birgt Risiken

Oft ist dies jedoch deutlich leichter gesagt als getan. So ist etwa der private Gebrauchtwagenverkauf meist relativ aufwendig. Das Fahrzeug muss nach einem „Fotoshooting“ entsprechend inseriert werden. Vermutlich werden mehrere Interessenten einen Besichtigungs- bzw. Probefahrt-Termin vereinbaren wollen usw. – und wie schnell das Auto am Ende dann tatsächlich verkauft wird, ist unklar. Hinzu kommen mögliche Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten rund um den Gebrauchtwagenverkauf. So lässt man sich vor Ort von besonders wortgewandten „Verhandlern“ im Preis unter Umständen deutlich weiter drücken, als es eigentlich geplant war. Oder aber es kommt zu Problemen, weil der Käufer das Fahrzeug nicht fristgerecht auf seinen Namen ummeldet. Ganz zu schweigen von späteren Debatten, Reklamationen und Nachverhandlungen, wenn nach dem Verkauf vermeintliche Mängel am Fahrzeug auftreten.

Normale Ankaufsangebote beim Händler sind nicht immer zufriedenstellend

Zumindest mit Blick auf den letztgenannten Punkt wird man beim Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler in der Regel keine Schwierigkeiten haben. Dennoch hat auch diese Möglichkeit des Fahrzeugverkaufs ihre Tücken. So bleibt etwa bei etwas älteren Autos meist nur der Weg zum mehr oder weniger seriösen „Kiesplatzhändler“. Da der Händler aufgrund seiner Gewährleistung beim späteren Weiterverkauf ein gewisses Risiko mit einkalkulieren muss, wird das Ankaufsangebot vermutlich auch eher unter dem privaten Gebrauchtmarkt liegen. Und auch bei größeren Händlern und Autohäusern besteht gerade dann, wenn im Gegenzug kein neues Fahrzeug dort erworben wird, meist keine allzu große Bereitschaft für ein Entgegenkommen. Die clevere Lösung: Leasingangebote mit Inzahlungnahme Wer sich mit Leasingangeboten beschäftigt, sollte aus diesen Gründen unbedingt auch entsprechende Angebote inklusive Auto Inzahlungnahme prüfen. Es gibt nämlich auch beim Leasen die Möglichkeit, direkt beim selben Händler ein Auto in Zahlung zu geben. Dabei handelt es sich um spezielle Leasing-Deals, bei denen eine Inzahlungnahmeprämie bzw. ein Bonus für die Inzahlungnahme bezahlt wird. Der große Vorteil: Als Kunde können Sie mit einem einzigen Händler sowohl den Verkauf des vorhandenen Gebrauchtwagens als auch das Leasing des neuen Autos abwickeln. Das bedeutet: Alles aus einer Hand, nur ein Ansprechpartner und deutlich weniger Aufwand. Außerdem eine absolut zuverlässige und seriöse Vorgehensweise, da LeasingTime.de ausschließlich mit geprüften, renommierten Partnern zusammenarbeitet.

Wie funktioniert die Inzahlungnahme beim Leasing?

Wenn Sie ein Leasing mit Inzahlungnahme in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich im ersten Schritt auf unserer Plattform ganz gezielt diejenigen Leasingangebote anzeigen lassen, bei denen eine solche Inzahlungnahmeprämie möglich ist. Dies wird von Händlern verschiedener Marken angeboten, so ist beispielsweise eine Inzahlungnahme beim Leasen eines VW ebenso möglich wie eine Audi Inzahlungnahme, eine Skoda Inzahlungnahme, eine Seat Inzahlungnahme oder auch eine Renault Inzahlungnahme. Haben Sie Interesse an der Inzahlungnahme Ihres Autos, wird Ihnen der jeweilige Händler ein individuelles Angebot für einen entsprechenden Bonus unterbreiten. Lassen Sie also das Autohaus ruhig einmal unverbindlich den „Inzahlungnahme Rechner“ anwerfen und informieren Sie sich, mit welcher Summe Sie für Ihr gebrauchtes Fahrzeug rechnen können – eventuell werden Sie positiv überrascht sein. Je nach Konstellation und Fahrzeugwunsch kann es sich dann beispielsweise auch anbieten, die neue Prämie direkt auf die monatlichen Leasingraten anzurechnen, um so ein besonders günstiges Leasing zu erhalten. Gleichzeitig bekommen Sie vom Händler auf diesem Weg selbstverständlich auch alle weiteren Informationen rund um den genauen Ablauf des Leasings mit Inzahlungnahme.

LeasingTime.de Auto Leasing Magazin

Leasing einfach erklärt - LeasingTime.de Blog

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing - LeasingTime.de Blog

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Fahrzeugrückgabe - LeasingTime.de Blog

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...

Wenn die Leasing-Entscheidung für ein neues Fahrzeug ansteht, stellen sich viele Autofahrerinnen und Autofahrer regelmäßig eine wichtige Frage: Wohin mit dem bisherigen Auto? War dieses ebenfalls schon geleast, lässt sich die Frage meist recht schnell beantworten. Denn dann wird das Fahrzeug in der Regel einfach an den Händler zurückgegeben. Anders sieht es aus, wenn das bisherige Auto gekauft bzw. finanziert war. Der Gebrauchtwagen soll dann natürlich nach Möglichkeit nicht unter Wert „verschenkt“, sondern möglichst gewinnbringend zu einem guten Preis verkauft werden.

Privater Gebrauchtwagenverkauf ist aufwendig und birgt Risiken

Oft ist dies jedoch deutlich leichter gesagt als getan. So ist etwa der private Gebrauchtwagenverkauf meist relativ aufwendig. Das Fahrzeug muss nach einem „Fotoshooting“ entsprechend inseriert werden. Vermutlich werden mehrere Interessenten einen Besichtigungs- bzw. Probefahrt-Termin vereinbaren wollen usw. – und wie schnell das Auto am Ende dann tatsächlich verkauft wird, ist unklar. Hinzu kommen mögliche Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten rund um den Gebrauchtwagenverkauf. So lässt man sich vor Ort von besonders wortgewandten „Verhandlern“ im Preis unter Umständen deutlich weiter drücken, als es eigentlich geplant war. Oder aber es kommt zu Problemen, weil der Käufer das Fahrzeug nicht fristgerecht auf seinen Namen ummeldet. Ganz zu schweigen von späteren Debatten, Reklamationen und Nachverhandlungen, wenn nach dem Verkauf vermeintliche Mängel am Fahrzeug auftreten.

Normale Ankaufsangebote beim Händler sind nicht immer zufriedenstellend

Zumindest mit Blick auf den letztgenannten Punkt wird man beim Verkauf an einen Gebrauchtwagenhändler in der Regel keine Schwierigkeiten haben. Dennoch hat auch diese Möglichkeit des Fahrzeugverkaufs ihre Tücken. So bleibt etwa bei etwas älteren Autos meist nur der Weg zum mehr oder weniger seriösen „Kiesplatzhändler“. Da der Händler aufgrund seiner Gewährleistung beim späteren Weiterverkauf ein gewisses Risiko mit einkalkulieren muss, wird das Ankaufsangebot vermutlich auch eher unter dem privaten Gebrauchtmarkt liegen. Und auch bei größeren Händlern und Autohäusern besteht gerade dann, wenn im Gegenzug kein neues Fahrzeug dort erworben wird, meist keine allzu große Bereitschaft für ein Entgegenkommen. Die clevere Lösung: Leasingangebote mit Inzahlungnahme Wer sich mit Leasingangeboten beschäftigt, sollte aus diesen Gründen unbedingt auch entsprechende Angebote inklusive Auto Inzahlungnahme prüfen. Es gibt nämlich auch beim Leasen die Möglichkeit, direkt beim selben Händler ein Auto in Zahlung zu geben. Dabei handelt es sich um spezielle Leasing-Deals, bei denen eine Inzahlungnahmeprämie bzw. ein Bonus für die Inzahlungnahme bezahlt wird. Der große Vorteil: Als Kunde können Sie mit einem einzigen Händler sowohl den Verkauf des vorhandenen Gebrauchtwagens als auch das Leasing des neuen Autos abwickeln. Das bedeutet: Alles aus einer Hand, nur ein Ansprechpartner und deutlich weniger Aufwand. Außerdem eine absolut zuverlässige und seriöse Vorgehensweise, da LeasingTime.de ausschließlich mit geprüften, renommierten Partnern zusammenarbeitet.

Wie funktioniert die Inzahlungnahme beim Leasing?

Wenn Sie ein Leasing mit Inzahlungnahme in Anspruch nehmen möchten, können Sie sich im ersten Schritt auf unserer Plattform ganz gezielt diejenigen Leasingangebote anzeigen lassen, bei denen eine solche Inzahlungnahmeprämie möglich ist. Dies wird von Händlern verschiedener Marken angeboten, so ist beispielsweise eine Inzahlungnahme beim Leasen eines VW ebenso möglich wie eine Audi Inzahlungnahme, eine Skoda Inzahlungnahme, eine Seat Inzahlungnahme oder auch eine Renault Inzahlungnahme. Haben Sie Interesse an der Inzahlungnahme Ihres Autos, wird Ihnen der jeweilige Händler ein individuelles Angebot für einen entsprechenden Bonus unterbreiten. Lassen Sie also das Autohaus ruhig einmal unverbindlich den „Inzahlungnahme Rechner“ anwerfen und informieren Sie sich, mit welcher Summe Sie für Ihr gebrauchtes Fahrzeug rechnen können – eventuell werden Sie positiv überrascht sein. Je nach Konstellation und Fahrzeugwunsch kann es sich dann beispielsweise auch anbieten, die neue Prämie direkt auf die monatlichen Leasingraten anzurechnen, um so ein besonders günstiges Leasing zu erhalten. Gleichzeitig bekommen Sie vom Händler auf diesem Weg selbstverständlich auch alle weiteren Informationen rund um den genauen Ablauf des Leasings mit Inzahlungnahme.