Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Großer Spanier: Der neue Seat Tarraco

AUTOR: REDAKTION | 09. OKTOBER 2018


Großer Spanier: Der neue Seat Tarraco

SUVs haben bei Seat zwar noch eine relativ junge Tradition, aber die Familie wächst beständig: Neben den bereits eingeführten Modellen Seat Ateca und Seat Arona legen die Spanier im VW-Konzern jetzt auch größenmäßig noch mal eine ganze Schippe oben drauf. Denn mit dem Seat Tarraco stößt der Automobilhersteller in neue Dimensionen vor. Wir haben uns die Fakten und Eckdaten rund um das neue SUV schon einmal angesehen.


Stattliche Länge und Platz für bis zu sieben Mitfahrer

Gerade in der Seitenansicht stich beim Seat Tarraco die neu gestaltete Front hervor, die unter anderem durch den Kühlergrill und die LED-Scheinwerfer bestimmt wird. Sportlich und souverän wirkt der große Seat dadurch schon im Stand. Und diese Größe spiegelt sich auch beim nüchternen Blick auf die Fahrzeugspezifikationen und technischen Daten wider: Stolze 4.735 mm Länge misst der Spanier und übertrifft damit von den reinen Abmessungen her zum Beispiel Fahrzeuge wie die Langversion VW Tiguan Allspace oder den BMW X3. Der Platz kommt vor allem den Passagieren im Innenraum des Seat Tarraco zu Gute. Dabei stellt das Fahrzeug, das wie erwartet auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) des VW-Konzerns basiert, bis zu sieben Sitze zur Verfügung. Dadurch eignet sich ein Seat Tarraco Leasing insbesondere beispielsweise auch für Familien, die die dynamische Anmutung eines SUV etwa einem klassischen großen Kombi oder einem Mini-Van vorziehen. Die Optik wird auch durch die insgesamt acht unterschiedlichen Lackfarben unterstrichen, die Seat zum Start für den Wagen anbietet. Die Spanne reicht dabei von Urano Grau über Atlantic Blau, Reflex Silber oder Titanium Beige bis hin zu Dark Camouflage.


Moderne Triebwerke aus dem VW-Konzernregal

Wenn der neue Seat Tarraco Anfang des Jahres 2019 auf den Markt kommt, dann werden Kauf- und Leasing-Interessenten zunächst die Wahl zwischen jeweils zwei Benzinmotoren und zwei Dieseln haben. Soweit bislang bekannt und von der einschlägigen Automobilfachpresse vermutet, wird dabei wohl ein 1,5 Liter TSI Benziner mit 110 kW (150 PS) die Rolle der Einstiegsmotorisierung übernehmen. Der stärkere Zweiliter-Benziner soll 140 kW (190 PS) leisten. Mit den voraussichtlich exakt gleichen Leistungswerten werden zwei Ausbaustufen des bewährten 2.0 TDI Diesels aus dem Konzernregal erwartet. Da nicht jeder SUV-Fahrer zwangsläufig auch den Allradantrieb benötigt und (bezahlen) möchte, geht Seat beim neuen Tarraco den bewährten Weg, die kleineren Motorisierungen auch mit klassischem Frontantrieb anzubieten.


Unterstützung durch Fahrassistenten

Der Seat Tarraco wird mit einer Vielzahl an modernsten Assistenzsystemen angeboten. Neben einigen serienmäßigen „Standards“ wie zum Beispiel dem Front Assist System mit City-Notbremsfunktion und Fußgänger-/Radfahrererkennung sowie dem Spurhalteassistenten bietet Seat das neue Fahrzeug auch mit einigen spezielleren, optionalen Fahrassistenten an. Dazu zählen zum Beispiel eine automatische Distanzregelung (ACC), der sogenannte Blind Spot Sensor, der die durch den „toten Winkel“ entstehenden Gefahren minimieren soll, die Verkehrszeichenerkennung oder der Stauassistent.


Innenraum mit virtuellem Cockpit

Innen findet man im Seat Tarraco neben viel Platz unter anderem auch ein virtuelles Cockpit vor. Das große Display stellt alle entscheidenden Fahrzeugdaten und Informationen komfortabel bereit und kann zudem je nach Wunsch eingestellt werden. Optional ist darüber hinaus auch eine Gestensteuerung erhältlich.


LeasingTime meint:

Abrundung nach oben: Was Seat mit Modellen wie dem Arona oder dem Ateca begonnen hat, findet im neuen Seat Tarraco seine (gelungene) Fortsetzung. Das Fahrzeug kann optisch gut gefallen und mit bewährten Antrieben aus dem VW-Regal dürfte auch die Effizienz sichergestellt sein. Das macht den Seat Tarraco mit seinem ganz eigenen Charme und Charakter auf jeden Fall zu einer interessanten Alternative im Leasing, beispielsweise auch hinsichtlich seiner „Konzernbrüder“ Skoda Kodiaq oder VW Tiguan Allspace.


Seat bei LeasingTime

Spanisches Temperament verkörpern alle Fahrzeuge von Seat. Und das lässt sich mit einem Leasing über LeasingTime.de oft schon zu erstaunlich attraktiven Konditionen realisieren – sowohl im Privatleasing auch bei einem Geschäftsleasing für einen Firmen- oder Dienstwagen von Seat. Online können Sie in aller Ruhe unsere aktuellen Fahrzeugangebote prüfen und die monatlichen Leasingraten sowie die verfügbaren Ausstattungsdetails vergleichen. Vielleicht ist der passende Seat für Ihre individuellen Leasingwünsche ja bereits dabei!

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 500 1.2 8V Bluetooth etc.

Fiat 500

1.2 8V Bluetooth etc.


Fahrzeug

51 kW (69 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
4.9 l/100 km (komb.), 115 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

89,00

(Rate ohne MwSt. € 74,79)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.