Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Fit für den Urlaub: So beladen Sie Ihr Auto richtig

AUTOR: REDAKTION | 22. JUNI 2018


Fit für den Urlaub: So beladen Sie Ihr Auto richtig

Das Auto für den Urlaub richtig beladen

Das Urlaubsgepäck sollte im Fahrzeug fachgerecht verstaut werden. Besonders Reisetaschen und Koffer müssen dazu so gesichert sein, dass diese im Falle einer starken Bremsung keine Gefahr für die Insassen darstellen. Bereits bei einem geringen Aufprall kann das Gepäck bis zum 50-fachen des Eigengewichts erreichen und im schlimmsten Fall zu schweren Verletzungen führen. Daher sollten vor allem schwere Gegenstände am besten direkt an die Rücksitzbank gelehnt nach unten verstaut werden. Leichtes Gepäck darf dann in den oberen Bereich abgelegt werden. Große Vorsicht ist auf jeden Fall bei Glasflaschen gegeben, denn diese könnten bei einem Unfall scharfe Splitter verursachen, daher sollten diese besonders gut gesichert werden.

Richtige Lagerung

Wenn Sie ein Auto richtig beladen wollen, kommt es vor allem auf die perfekte Organisation an. Um den Schwerpunkt des Autos möglichst gering zu halten, müssen schwere Koffer auf jeden Fall immer ziemlich weit unten im Kofferraum platziert werden. Dies hat Auswirkungen auf das Fahrverhalten, denn dadurch bleibt das Fahrzeug bei einem Ausweichmanöver stabiler in der Spur. Wenn Sie einen Van oder Kombi besitzen, sollten Sie immer ein Laderaumgitter oder Netz mit anbringen. Dies schützt vor allem die Passagiere auf der Rückbank. Außerdem ist es sinnvoll, die schweren Gepäckstücke zusätzlich mit Zurrgurten zu fixieren. Als Alternative können auch Gurte über Kreuz für eine ordentliche Stabilität sorgen. Die Rücksitze sollten nur im Notfall umgeklappt werden, denn hier besteht die große Gefahr, dass bei einem Unfall das gesamte Gepäck in die Fahrgastzelle rutscht.

Wohin mit Sperrgepäck?

Wenn Sie sperriges Gepäck mit im Fahrzeug transportieren wollen, können Sie dies zwar auf der Rücksitzbank tun, allerdings muss dies entsprechend gesichert sein. Am besten eignet sich dafür der Fußraum, direkt hinter den Vordersitzen. Allerdings sollten große Gegenstände, wie zum Beispiel ein Surfbrett oder ein Fahrrad, nach Möglichkeit nicht im Innenraum untergebracht werden. Hierfür eignen sich spezielle Trägersysteme oder eine Dachbox beziehungsweise ein entsprechender Dachträger. Beim Beladen ist es außerdem wichtig, darauf zu achten, dass bei einer Panne oder einem Unfall das Warndreieck und der Verbandskasten schnell erreichbar sind. Das Gepäck sollte daher diese wichtigen Bestandteile nicht verdecken, so dass Sie im Ernstfall schnell erreichbar sind.

Worauf bei der Beladung achten?

Jedes Fahrzeug hat eine Angabe zur maximalen Beladung, diese darf auf keinen Fall überschritten werden. Genaue Daten dazu gibt es in der Bedienungsanleitung oder im Service-Heft. Die Beladung mit Gepäck sollte auf keinen Fall über die jeweilige Oberkante von den Rücksitzen erfolgen. Wichtig ist es, die Insassen vor Gepäckstücken zu schützen, falls es zu einem Unfall kommt. Lose Gegenstände können schnell zu einem wahren Geschoss im Fahrzeug werden, daher ist ein ausreichender Schutz sehr wichtig. Wenn Sie eine Dachbox oder ein Trägersystem verwenden, muss diese Apparatur gegen ein Verrutschen gesichert werden. Auch wenn alle Gegenstände ausreichend gesichert sind, sollte Sie die Fahrweise entsprechend anpassen. Dazu ist es notwendig, genügend Abstand zum Vordermann zu halten und einen längeren Bremsweg einzurechnen. Bei einem Überholvorgang kann schweres Gepäck zu einer deutlichen Verlangsamung führen. Auch kann sich das Kurvenverhalten etwas negativ auswirken. Bei starker Beladung müssen Sie unter Umständen auch die Leuchtweite von den Scheinwerfern neu einstellen, sofern Ihr Fahrzeug keine automatische Regulierung aufweist, damit diese in der Nacht keine anderen Verkehrsteilnehmer unnötig blenden.

Eine Dachbox bietet zusätzlichen Stauraum

Um zusätzlichen Stauraum für das Reisegepäck zu bekommen, bietet sich eine Dachbox an. Doch auch hier gilt es, diese richtig zu beladen. Dazu sollten Sie schwere Gegenstände in der Mitte platzieren. Außerdem sollten in der Box keine größeren Lücken vorhanden sein, damit bei Kurvenfahrten oder einer starken Bremsung nichts verrutschen kann. Größere Hohlräume können Sie zum Beispiel mit einer Decke oder Kleidung ausfüllen. Die Gepäckstücke sollten so platziert werden, dass diese das Schließsystem nicht behindern. Die Dachbox muss auf jeden Fall immer gut verschlossen sein. Einige Hersteller bieten für ihre Modelle noch zusätzliche Spanngurte an, die besonders hilfreich sein können, wenn das Gepäck sehr sperrig ausfällt. Außerdem sorgen diese für zusätzliche Sicherheit, damit bei einem Auffahrunfall nichts aus der Box durchschlagen kann.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/209-mit-dem-leasingfahrzeug-ins-ausland

https://www.leasingtime.de/blog/397-dachboxen---praktische-laderaumerweiterung-auf-dem-dach

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Volkswagen Tiguan Highline 2.0 TDI ACC LED

Volkswagen Tiguan

Highline 2.0 TDI ACC LED


  • Individuell konfigurierbar
  • inkl. Deutschlandgarantie

Fahrzeug

110 kW (150 PS) Diesel
Handschaltung
Uranograu

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

A

Verbrauch:
4.8 l/100 km (komb.), 125 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

182,07

(Rate ohne MwSt. € 153,00)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.