Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Ein Rennwagen für die Straße: Porsche präsentiert den neuen 911 GT3 RS

AUTOR: REDAKTION | 09. MäRZ 2018


Ein Rennwagen für die Straße: Porsche präsentiert den neuen 911 GT3 RS

Sie gehören schon seit Jahren fest zur Porsche 911 Familie mit dazu: Die besonders leistungsstarken Versionen des Sportwagen-Klassikers, die in Optik, Technik und Performance die direkte Nähe zur Rennstrecke und zum Motorsport betonen. Während der 911 GT2 dabei der besonders sportliche Ableger des Turbos ist, setzt Porsche im 911 GT3 traditionell auf einen hochgradig potenten Saugmotor. Aktuell kommt dabei das neue Modell des Porsche 911 GT3 RS auf Touren und wir haben uns angesehen, was der jüngste Über-Elfer leisten kann.

Extrem leistungsstarker Hochdrehzahl-Saugmotor

Das Wichtigste gleich zu Beginn: Natürlich hat Porsche in Sachen PS noch mal eine Schippe draufgelegt. 383 kW (520 PS) holt das Triebwerk aus seinen sechs Zylindern, die in klassischer Boxer-Konfiguration wie gewohnt im Heck des Sportwagens untergebracht sind. Damit ist er selbstredend der stärkste Saugmotor im 911-Programm – und hat nochmals rund 15 kW (20 PS) mehr an Power zu bieten als sein direkter Vorgänger. Was das in Verbindung mit dem Hochdrehzahlkonzept – die Bandbreite reicht bis 9.000 Umdrehungen pro Minute – auf der Straße bedeutet, lässt sich durch die nackten Zahlen nur unzureichend ausdrücken. In Supersport-Motorrad-ähnlichen 3,2 Sekunden stürmt der 911 GT3 RS aus dem Stand brachial auf 100 km/h und erfreut den Fahrer im weiteren Verlauf mit markantem Durchzug bis zur möglichen Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h.

PDK mit 7 Gängen im 911 GT3 RS

Die sieben Gänge werden dabei über ein Doppelkupplungsgetriebe (PDK) sortiert. Um die hohe Leistung gut und sicher auf die Fahrbahn bringen zu können, verfügt der Porsche 911 GT3 RS natürlich auch über ein entsprechend angepasstes Fahrwerk. Hierbei kommt Technik aus dem Motorsport zum Einsatz, beispielsweise in Form von speziellen Kugelgelenken und der Hinterachslenkung. Keinesfalls nur rein optische Zier sind die buchstäblich „fetten Walzen“ an der Hinterachse des Porsches: Die 21-Zoll-Räder in 325er Dimension sorgen angesichts der immensen Leistung für die nötige Traktion.

Konsequenter Leichtbau für ein optimales Leistungsgewicht

Wer eher einen zwar sportlichen, aber doch komfortbetonten Cruiser mit allerlei gemütlichen Annehmlichkeiten sucht, sollte sich vermutlich besser einen anderen 911 aussuchen. Denn der Porsche 911 GT3 RS macht auch im Innenraum schnelle seine kompromisslose Auslegung deutlich. Um Gewicht zu sparen, finden sich an den Innenseiten der Türen statt massiver Hebel etwa die typischen Schlaufen und auch die Dämmung des Sportwagens wurde reduziert. Leicht sind auch die Carbon-Schalensitze. Und wer den Leichtbau auf die Spitze treiben möchte (und bereit ist, dafür entsprechend in die Tasche zu greifen), der kann das optionale „Weissach-Paket“ ordern – benannt nach dem Standort des Entwicklungs- und Motorsportzentrums von Porsche in der Nähe von Stuttgart. Durch weitere Teile aus Carbon und sogar Räder aus Magnesium kann hier eine zusätzliche Gewichtseinsparung erreicht werden, die den 911 GT3 RS im Extremfall auf nur noch 1.430 Kilo „abspecken“ lässt.

LeasingTime meint:

Viel mehr Rennsport-Feeling mit Straßenzulassung geht nicht: Der neue Porsche 911 GT 3 RS hat nicht nur Leistung im Überfluss, sondern auch die entsprechend ausgereifte Fahrwerks-Technologie an Bord, mit der ein geübter Fahrer das Potenzial des Wagens auch tatsächlich ausnutzen kann. Optisch gefallen Details wie der charakteristische große Heckflügel. Wer jetzt restlos begeistert ist, muss sich zumindest noch bis zum Markstart im April 2018 gedulden – und sollte für einen Kauf des Sportwagens rund 200.000 Euro bereithalten, denn der Einstiegspreis liegt in Deutschland bei 195.137 Euro.

Porsche bei LeasingTime

911, Boxster, Cayman, Macan, Panamera oder Cayenne: Die Modellpalette von Porsche ist inzwischen breit und mit einem passenden Leasingangebot lässt sich der Traum vom Fahrzeug aus Zuffenhausen auch oftmals zu (verhältnismäßig) überschaubaren Konditionen und monatlichen Leasingraten realisieren – auch wenn ein Porsche natürlich im seriösen Leasing immer seinen Preis hat. Auf LeasingTime.de finden Sie Fahrzeuge verschiedenster Marken im attraktiven und sicheren Kilometerleasing, darunter neben Limousinen, Kompaktwagen, SUVs und Kombis natürlich auch Sportwagen und besonders leistungsstarke Modelle. Wenn Sie sich also für das Leasing eines Porsche oder eines anderen PS-starken Autos interessieren – sowohl privat wie auch geschäftlich – dann lohnt sich ein Blick auf unsere aktuellen Leasingangebote und -Schnäppchen.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Fiat 500 1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.

Fiat 500

1.2 8V Bluetooth, LM Räder etc.


Fahrzeug

51 kW (69 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
4.9 l/100 km (komb.), 115 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

89,00

(Rate ohne MwSt. € 74,79)

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...

Diese Webseite verwendet zur Sicherstellung einer optimalen Funktionsweise Cookies. Bei Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung.