Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Details zu Motoren und Ausstattungen: Der Jaguar E-PACE ist da

AUTOR: REDAKTION | 20. JANUAR 2018


Details zu Motoren und Ausstattungen: Der Jaguar E-PACE ist da

Das Aufsehen war groß, als Jaguar im Sommer 2017 den neuen E-PACE ankündigte, der die SUV-Palette der Briten um ein etwas kleineres Pendant zum Jaguar F-PACE erweitern sollte. Jetzt ist der kompakte Gelände-Jaguar endlich da und mit ihm auch neue Details zu den einzelnen Motorisierungen und Ausstattungsmerkmalen. Selbstverständlich Grund genug für uns, einen genauen Blick auf das „kleine“ Jaguar SUV zu werfen.


Zum Auftakt fünf Motoren

Ein Kompliment muss man Jaguar auf jeden Fall machen: Mit seiner individuellen Linie fällt der Jaguar E-PACE, der stilistisch an den größeren F-PACE angelehnt ist, auf jeden Fall auf. Der Wagen ist klar als Jaguar zu erkennen und trägt sportliche Züge. Dafür sorgen beispielsweise die kurzen Überhänge und auch die Gestaltung der Seitenfenster. Um die Frage zu beantworten, ob diese „optische Dynamik“ sich auch in entsprechenden Fahrleistungen widerspiegelt, ist natürlich ein Blick unter die Motorhaube nötig. Dort zeigt sich der neue Jaguar E-PACE in Sachen Hubraum erst einmal sehr homogen. Denn egal, ob man sich für einen Diesel oder doch lieber für ein Modell mit Benzinmotor entscheidet: In beiden Fällen ist ein 2 Liter großer Motor verbaut. Deutlich differenzierter sieht es da allerdings bei der Performance aus. Als Diesel ist der Jaguar E-PACE zunächst grundsätzlich in drei Varianten mit 110 kW (150 PS), 132 kW (180 PS) oder 177 kW (240 PS) erhältlich – die Modellbezeichnungen lauten der Leistung entsprechend Jaguar E-PACE D150, D180 und D240. Kraftvoll treten die beiden turboaufgeladenen Benziner auf, die Jaguar zum Start anbietet: Der E-PACE P250 und der E-PACE P300 leisten den Namen entsprechend 183 kW (knapp 250 PS) beziehungsweise 221 kW (300 PS) – und rangieren damit bereits im Bereich der besonders sportlichen SUV-Modelle.


Allrad optional oder Serie – je nach Motor

Fakt ist: Zu einem echten SUV (von einem Geländewagen ganz zu Schweigen) gehört auch ein Allradantrieb. Fakt ist aber auch: Viele SUVs werden (gerade in schneeärmeren, flachen Regionen) im Alltag so genutzt, dass Allrad nicht unbedingt immer zwingend nötig ist. Jaguar lässt dem Käufer oder Leasingnehmer beim neuen E-PACE deshalb die Wahl: Der kleine Diesel mit 110 kW (150 PS) wird standardmäßig rein über die Vorderräder angetrieben, ist aber optional auch mit dem Jaguar Allradantrieb erhältlich. Bei den stärkeren Motoren erfolgt der Antrieb generell über alle vier Räder (4WD).


Die Ausstattung des Jaguar E-PACE: Fahrassistenten und Infotainment

Wer im neuen Jaguar E-PACE sitzt, merkt schnell: An Technik, Innovation und Komfort wurde nicht gespart. Eher unsichtbar, aber immer da, wenn man sie wirklich braucht, sind die Fahrassistenz-Systeme des englischen SUVs. Mit an Bord sind Systeme wie Aufmerksamkeitsassistent, Spurhalteassistent und Notfall-Bremsassistent. Mobile Geräte wie Smartphones oder Tablet-PCs können unterwegs über diverse USB-Anschlüsse oder den integrierten WLAN Hotspot mit dem Infotainment-System des Jaguars verbunden werden. Ansonsten lassen sich verschiedene Ausstattungslinien wählen – von S über SE und HSE bis hin zum R-Dynamic-Paket.


LeasingTime meint:

Stylische Raubkatze mit kompakten Abmessungen! Der neue Jaguar E-Type gefällt und stellt definitiv eine interessante Bereicherung für sein Segment dar – gerade auch für Leasingnehmer und Käufer, die gerne ein Auto fahren möchten, das nicht an sprichwörtlich jeder Ecke gleich mehrfach zu sehen ist. Hier bietet Jaguar einfach noch ein gewisses Mehr an Exklusivität. Ein Unterschied, der selbstverständlich auch seinen Preis hat: Mit einem Grundpreis von rund 35.000 Euro ist der Jaguar ein faires Angebot, zählt aber natürlich nicht zu den günstigsten Autos in diesem Fahrzeugsegment.


Jaguar bei LeasingTime

Die britisch-vornehme Alternative zu den deutschen Premium-Marken: Jaguar hat sein Fahrzeugprogramm in den letzten Jahren deutlich erweitert und bietet Interessenten eine breite Palette an sportlichen Limousinen, Coupés und SUVs. Alle Leasing Möglichkeiten für einen Jaguar finden Sie bei LeasingTime.de direkt online – natürlich inklusive aller wichtigen Details rund um die Fahrzeuge. Stöbern Sie direkt durch unser Angebot. Sagt Ihnen ein Auto zu, können Sie innerhalb kürzester Zeit den Leasing-Vorgang starten. Selbstverständlich können Sie uns darüber hinaus jederzeit gerne direkt kontaktieren, wenn Sie Rückfragen haben, weitere Informationen benötigen oder einen ganz bestimmten Jaguar bzw. ein Fahrzeug eines anderen Herstellers leasen möchten, welches Sie derzeit nicht auf LeasingTime.de finden. Wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen und Ihre Leasing-Wünsche!

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Jaguar F-Pace 20d AWD R-Sport Panoramadach inkl Service

Jaguar F-Pace

20d AWD R-Sport Panoramadach inkl Service


Fahrzeug

132 kW (180 PS) Diesel
Automatik
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

A

Verbrauch:
5.3 l/100 km (komb.), 139 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

519,00

(Rate ohne MwSt. € 436,13)

Leasing einfach erklärt

Allgemeine...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeine...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeine...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...