Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Im tiefsten Winter in ein warmes Auto steigen: Die Standheizung

AUTOR: REDAKTION | 28. SEPTEMBER 2017


Im tiefsten Winter in ein warmes Auto steigen: Die Standheizung

Ein warmes Auto mit Hilfe einer Standheizung

Eine Standheizung für das Auto ist vor allem in den Wintermonaten sehr praktisch, da die Wärmezufuhr ohne laufenden Motor erfolgt. Die Erwärmung erfolgt entweder über die Luft vom Innenraum oder aber durch den vorhandenen Kühlwasserkreislauf. Nicht nur Fahrzeuge mit einem Benzin- oder Dieselmotor können damit betrieben werden, auch Hybrid- und Elektroautos lassen sich mit einer Standheizung ausrüsten. Die Aktivierung kann dabei ganz bequem über eine verbaute Zeitschaltuhr oder über die Funkfernbedienung erfolgen. Mittlerweile ist sogar eine Steuerung per App durch das Smartphone möglich.

Die Funktionsweise

Eine Standheizung arbeitet normalerweise nach dem katalytischen Prinzip (auf chemischer Basis). Mit Hilfe von elektrischer Energie wird Wärme erzeugt, dazu wird Strom von der Autobatterie benötigt. Die Arbeitsweise erfolgt allerdings ohne eine offene Flamme, da das vorhandene System gekapselt ist. Nach dem Einschalten wird das Kühlwasser erhitzt, anschließend fängt die Luftheizung an zu arbeiten, wobei Frischluft angesaugt und dann warme Luft entsprechend abgegeben wird. Die aufgewärmte Luft kommt durch die Heizdüsen im Auto in den Innenraum. Die Leistung der Wärme kann entsprechend reguliert werden. Da beim Aufwärmen auch Abgase entstehen, werden diese über eine zusätzliche Rohrleitung nach draußen befördert.

Was leistet eine Standheizung?

Wenn Sie besonders oft im Winter auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, kann eine Standheizung sehr hilfreich sein. Dank einer bequemen Funktionsweise kann das Auto vor Fahrtbeginn schon aufgewärmt werden, was eine deutlich angenehmere Fahrt mit sich bringt. Die benötigte Wärmeleistung richtet sich dabei nach dem Volumen des Fahrzeuginnenraums. Durch eine erhöhte Innentemperatur tauen zum Beispiel auch vereiste Scheiben viel schneller auf und Sie können sofort losfahren. Außerdem bleiben Ihnen im Winter kalte Finger und beschlagene Scheiben erspart, was sich vor allem positiv bei der Sicherheit bemerkbar macht. Zudem muss während der Fahrt keine dicke Jacke oder eine Mütze getragen werden, was beim Autofahren zu einer Behinderung führen kann. Die Aufgabe einer Standheizung ist es, den Motor und den Innenraum ganz unabhängig vom jeweiligen Fahrbetrieb aufzuwärmen.

Heizungsarten

Bei PKWs kommen in den meisten Fällen Wasserheizungen zum Tragen, da sie sehr kompakt ausfallen und beim Einbau nicht so viel Platz benötigen. Bei Transportern, LKWs oder Wohnmobilen werden Luftheizungen verbaut, da sie mehr Leistung bieten und einen größeren Innenraum aufwärmen können.

Die Steuerung

Gängige Standheizungen lassen sich ganz einfach über eine Funksteuerung bedienen und haben dabei eine effektive Reichweite von etwa 300 Meter. So lässt sich zum Beispiel morgens von der Wohnung aus eine Einschaltung vornehmen, ohne dabei vorher zum Auto laufen zu müssen. Auch kann eine Zeitschaltuhr zur Anwendung kommen, wo eine regelmäßige Zeitvorgabe erfolgt, damit eine zuverlässige Aufwärmung erfolgen kann. Dazu kann auf Wunsch auch eine beliebige Raumtemperatur gewählt werden. Einige große Anbieter von Standheizungen bieten sogar die Möglichkeit, eine Auswahl per App über das eigene Smartphone zu treffen. Allerdings werden dafür in einigen Fällen sogenannte Nachrüstsysteme fällig, die zusätzlich Geld kosten.

Die Kosten für eine Nachrüstung

Da Standheizungen bei Fahrzeugmodellen in der Regel nicht zum Serienumfang gehören, können Sie im Fachhandel und in Werkstätten nachgerüstet werden. Da die Modelle recht kompakt ausfallen, können sie vom Prinzip in jedes Fahrzeug (vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine) eingebaut werden. Da beim Einbau einiges beachtet werden muss, sollte dies nicht in Eigenregie durchgeführt werden, sondern durch einen Fachbetrieb erfolgen, da auch Eingriffe im Bereich der Kraftstoffleitung notwendig sind. Die Dauer des eigentlichen Einbaus hängen vom jeweiligen Fahrzeugmodell ab. Je größer das Auto, umso mehr Arbeit ist meist auch notwendig. Einige Stunden bis zu einem kompletten Tag, müssen Sie beim Einbau schon einplanen. Die Kosten, die durch eine Nachrüstung einer Standheizung entstehen, fangen bei etwa 1.000 Euro an und können bis in den mittleren Tausender Bereich führen. Um sich finanziell vorher etwas abzusichern, kann es hilfreich sein, wenn Sie sich im Vorfeld einen Kostenvoranschlag einholen, um eine bessere Vorstellung über die Kosten zu haben. Übrigens: Sollten Sie vorhaben, an einem Leasingfahrzeug eine Standheizung einzubauen, sollten Sie vorab unbedingt Rücksprache mit Händler bzw. Bank halten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

https://www.leasingtime.de/blog/531-so-springt-ihr-auto-auch-bei-kaelte-an

https://www.leasingtime.de/blog/333-immer-cool-bleiben-die-pflege-der-klimaanlage-im-auto

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Ford Focus 2.0 ST mit Navi

€/Monat 204,-

€/Monat 204,-

Ford Focus

2.0 ST mit Navi


  • Sportlicher 250 PS Benzinmotor

Fahrzeug

184 kW (250 PS), Benzin, Handschaltung
Alarmanlage, Alufelgen, Bluetooth-Schnittstelle

Leasing

0,- € Anzahlung
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

D

Verbrauch:
6.8 l/100 km (komb.), 159 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

199,00

(Rate ohne MwSt. € 167,23)

Leasing einfach erklärt

Allgemeine...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeine...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeine...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...