Große Auswahl
Flexible Laufzeiten
Günstige Raten

LEASINGTIME BLOG



Die Plug-in-S-Klasse: Der neue Mercedes-Benz S 560 e

AUTOR: REDAKTION | 27. SEPTEMBER 2017


Die Plug-in-S-Klasse: Der neue Mercedes-Benz S 560 e

Reine Elektrofahrzeuge hier, Diesel-Thematik dort: Plug-in-Hybride standen in der letzten Zeit nicht ganz so sehr im Vordergrund. Dabei ist das Antriebskonzept für viele typische Fahrprofile hochinteressant. Im Rahmen der IAA in Frankfurt hat etwa Mercedes-Benz den neuen S 560 e vorgestellt.

V6-Benziner und Elektromotor

Beim Kürzel „560“ denken Autofans in Verbindung mit Mercedes möglicherweis im ersten Moment an den legendären 560 SEC – das Coupé der S-Klasse Baureihe 126, das in den Achtziger Jahren Maßstäbe im Segment der Oberklasse-Coupés setzte. Ein 5,5 Liter V8 war damals das Triebwerk der Wahl und mit bis zu 220 kW (300 PS) war man kurz vor der Wiedervereinigung auf den westdeutschen Bundesautobahnen in der Regel ganz vorne mit dabei. In der Pole Position steht auch der neue Mercedes-Benz S 560 e, auch wenn die Umsetzung hier gänzlich anders ist. Da der Plug-in-Hybrid über gleich zwei Antriebsaggregate verfügt, zunächst ein Blick auf den Verbrennungsmotor: Der V6-Benziner wartet mit 3 Liter Hubraum und 270 kW (367 PS) auf. Damit aber nicht genug, denn für zusätzliche Power sorgt der 90 kW starke Elektromotor.

Sportliche Fahrleistungen im Mercedes S 560 e

In der Praxis bewirkt diese Kombination auf der Straße zunächst einmal sehr gute, für eine Limousine der Premium-Klasse angemessene Fahrleistungen: Der Mercedes-Benz S 560 e marschiert in 5 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Abgeregelt wird klassenüblich bei 250 km/h. Mindestens genauso wie die Fahrwerte interessiert bei einem Plug-in-Hybrid aber natürlich der Blick auf den Kraftstoffverbrauch. Hier ist ein kombinierter Verbrauch von 2,1 Liter je 100 Kilometer angegeben. Was unglaublich niedrig klingt, muss natürlich unter realen Fahrbedingungen auch etwas relativiert werden. Denn in diese Verbrauchsangabe ist auch das rein elektrische Fahren miteingerechnet. Das beherrscht der Mercedes S 560 e zwar so, wie es sich für einen Plug-in-Hybrid gehört – nach rund 50 elektrischen Kilometer ist allerdings auch wieder Schluss mit dem beinahe lautlosen Dahingleiten, denn dann ist die 13,5 kWh große Batterie erschöpft. Erfreulich: Mercedes-Benz ist es gelungen, die Batterie – obwohl die Kapazität größer geworden ist – insgesamt kompakter zu bauen. Dadurch bleiben 15 Liter mehr Kofferraumvolumen erhalten.

Technische Highlights: Hybridgetriebe und ECO Assistent

Technisch verbaut Mercedes beim S 560 e einige Finessen. So kommt zum Beispiel ein spezielles Hybridgetriebe zum Einsatz. Der Wandler der Automatik, die insgesamt neun Fahrstufen bietet (9G-TRONIC PLUS) ist direkt mit dem Elektromotor und der Trennkupplung kombiniert. Ein Highlight, das zudem beim Sprit- und Energiesparen hilft, ist der ECO Assistent. Hier erhält der Fahrer abhängig von Strecke und Fahrsituation beispielsweise Hinweise dazu, wann es sinnvoll ist, den Fuß vom Gas zu nehmen und den Wagen ausrollen zu lassen. So kann gleichzeitig auch die elektrische Reichweite der Hybrid-S-Klasse optimal ausgeschöpft werden.

LeasingTime meint:

Viele Fachleute sind der Ansicht, dass der langfristige Wandel in der individuellen Mobilität über die Zwischenstufe des Plug-in-Hybrids führen wird. Und Fahrzeuge wie der neue Mercedes-Benz S 560 e zeigen auf eindrucksvolle Weise, dass dies eine „Übergangslösung“ sein könnte, auf die man sich durchaus freuen darf. Denn die Limousine bietet wie gewohnt Kraft, Luxus und Komfort pur, beherrscht aber darüber hinaus auf kürzeren Strecken auch die Kunst der lokal emissionsfreien, rein elektrisch angetriebenen Fahrt. Ob sich ein solches Hybrid-Fahrzeug lohnt, hängt stark vom jeweiligen Fahrprofil ab. Wer fast nur lange Autobahnfahrten absolviert, wird vermutlich weniger profitieren als Fahrer, die sich eher auf kürzeren Etappen in städtischen Großräumen bewegen. Und auch der Preis spielt natürlich immer eine Rolle – und der dürfte in diesem Fall bei etwas über 100.000 Euro liegen.

Mercedes-Benz bei LeasingTime

Premiumklasse mit Stern: Ein Mercedes Leasing ist die richtige Wahl für anspruchsvolle Leasingnehmer, die keine Abstriche bei Qualität und Komfort machen wollen. Auf LeasingTime.de machen wir Ihnen das Leasing der schwäbischen „Sternenkreuzer“ so einfach wie möglich. Entdecken Sie alle Fahrzeugdetails bei den jeweiligen Angeboten und vergleichen Sie auf einen Blick die individuellen monatlichen Leasingraten. Für maximale Transparenz sorgt zudem die Möglichkeit, Laufzeiten und Fahrleistungen nach Wunsch anzupassen. So finden Sie das passende Mercedes-Benz Leasing für Ihren privaten oder geschäftlichen Bedarf – und das unabhängig davon, ob es möglicherweise eine A, C-, E- oder S-Klasse des Herstellers werden soll.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Volvo V40 T2 Momentum Navi LED Rückfahrkamera

€/Monat 179,-

€/Monat 179,-

Volvo V40

T2 Momentum Navi LED Rückfahrkamera


Fahrzeug

90 kW (122 PS) Benzin
Handschaltung
verschiedene Farben

Leasing

0,- € Anzahlung
24 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

B

Verbrauch:
5.6 l/100 km (komb.), 127 g/km CO2 (komb.)

€/Monat
inkl. MwSt.

169,00

(Rate ohne MwSt. € 142,02)

Leasing einfach erklärt

Allgemeine...

Leasing einfach erklärt

Leasing ganz einfach erklärt: Vor- und Nachteile für Leasingnehmer Was genau Leasing ist, was es macht und kann und welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson und Unternehmen zieht, lässt sich sicher nicht mit zwei Worten b...

Vorteile beim Leasing

Allgemeine...

Vorteile beim Leasing

Vorfahrt für Ihre Vorteile: Was Ihnen das Leasing von Fahrzeugen bietet Fahrzeugleasing bietet sowohl Unternehmen wie auch Privatpersonen viele Vorteile, die sich von A wie Abschreibung der Leasingraten bis Z wie Zahlungsvereinbarungen erstreck...

Die Leasingrückgabe

Allgemeine...

Die Leasingrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Leasingrückgabe genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Leasing am Ende doch noch unvorhergesehene Folgekosten...