Login



Damit ein Cabrioverdeck aus Stoff sein schickes Aussehen behält, sollte man es einer regelmäßigen Pflege unterziehen. Auch auf Löcher und Schäden, gerade nach der Wintersaison, sollte das Dach eines Cabriolets in regelmäßigen Abständen überprüft werden. So lässt sich die Lebensdauer eines Cabriodaches verlängern und man spart sich den teuren Nachkauf.

Ein dichtes Dach ist besonders wichtig, da bei Schäden Wasser eindringen und den Innenraum verschmutzen und beschädigen kann. Gerade bei Sitzen aus Leder sollte man dabei auf ein dichtes und intaktes Dach achten. Ebenso sollte die Schließung regelmäßig überprüft werden. Die Reinigungsmaßnahmen nimmt man am besten im Frühjahr und Sommer vor. Hier kann man ganz ohne Regen in Ruhe arbeiten und in der Sonne trocknet das gereinigte Dach zudem schneller.


Wie reinigt man ein Cabrioverdeck richtig?

Zunächst sollten Sie das Cabrioverdeck von grobem Schmutz befreien. Dies kann in der Waschanlage oder auch eigenständig in der Waschbox durchgeführt werden. Viele Wachstraßen bieten spezielle, besonders schonende Cabrio-Waschprogramme. Sollten sich fest getrocknete Flecken von Vogelkot oder Insekten nicht selbst lösen, sollten Sie sie vorsichtig ausbürsten. Achten Sie dabei besonders auf die Übergänge vom Cabrioverdeck zum Lack des Fahrzeugs. Der Lack ist empfindlich und kann durch ein Abrutschen der Bürste schnell verkratzen.

Der Einsatz von Lösungsmitteln ist bei der Reinigung des Autodachs tabu. Dieser kann nämlich die Dichtung und Dämmschicht des Verdecks angreifen und es dauerhaft ruinieren.

Anschließend kommt die Feinreinigung, die mit Schwamm und einem Reinigungsmittel für Verdecke erfolgt. Damit werden kleinere Flecken und Staub entfernt.

Zudem sollten Sie das Verdeck nach der Reinigung trocknen lassen. Ist das Dach des Fahrzeugs trocken, kann es anschließend durch eine Imprägnierung versiegelt werden. Diese schützt es vor starken Regenfällen und macht es sicher für Fahrten in der Wintersaison. Nur saubere Flächen dürfen dabei mit dem Imprägnierspray behandelt werden. So verlängert man die Lebensdauer und schützt im Inneren teure Sitzbezüge.

Zudem hilft die Imprägnierung dabei, eine erneute Verschmutzung zu verhindern. Das Cabrioverdeck bleibt damit länger schmutzfrei und muss nicht wieder so rasch gesäubert werden.

Auch die Innenreinigung des Verdecks sollte nicht vernachlässigt werden. Hier können sich durch die Feuchtigkeit schnell Stockflecken oder andere Beschmutzungen bilden.

Darüber hinaus sollten auch die Scheiben und die Gummidichtungen bei der Pflege nicht vernachlässigt werden. Hier kann sich ebenfalls mit der Zeit Schmutz und Staub ansammeln, der rasch entfernt werden sollte.


Was sollten Sie tun, wenn Sie Löcher und Risse im Verdeck entdecken?

Irgendwann wird es leider jeder Cabriobesitzer feststellen müssen: In dem klappbaren Dach haben sich Risse gebildet, auf die man schnell reagieren sollte. Hier besteht die Gefahr, dass die Risse weiter aufreißen und Feuchtigkeit in das Innere des Fahrzeugs gelangen kann. Kleinere Risse lassen sich vom Sattler richten. Größere Risse kann man in vielen Fällen nicht mehr oder nur zu immensen Kosten wieder dicht bekommen. Hier ist in der Regel die Anschaffung eines neuen Verdecks auf lange Sicht sinnvoller.


Was können Sie tun, wenn das Cabrioverdeck ausgeblichen ist?

Die starke UV-Strahlung im Sommer trägt dazu bei, das Cabrioverdeck auszubleichen. Dabei wird das Hellerwerden bei dunklen Verdecken besonders sichtbar. Diese Stellen auf dem Autodach können aber relativ gut und einfach nachgefärbt werden. Dazu finden sich im Fachhandel viele Färbemittel, die auf das Cabrioverdeck abgestimmt sind. So kann man ganz einfach die unschönen hellen Stellen kaschieren und das Verdeck sieht wieder frisch wie am Tag des Kaufes aus.


Wie können Sie die Lebenszeit Ihres Autoverdecks erhöhen?

Regelmäßige Pflege des Autodachs verlängert die Lebenszeit, deshalb sollten auftretende Flecken und Verschmutzungen immer zügig entfernt werden. So hat man die größte Chance, sie rückstandsfrei wegzubekommen. Ein Verdeck sollte zudem nie stark verschmutzt zusammengefaltet werden. Auch ein Zurückklappen im besonders feuchten Zustand schadet dem Verdeck dauerhaft und verkürzt damit seine Lebenszeit. Ebenso ist die schonende Handwäsche der Reinigung in der Waschanlage vorzuziehen. Weiche Bürsten sind nicht so aggressiv wie ihre Konkurrenz aus der Industrie.


Fazit

Eine regelmäßige Pflege des Verdecks macht nicht nur ein einfacheres Entfernen der Flecken möglich, sondern schützt auch den Innenraum vor dem Eindringen von Regenwasser. Zusätzlich kann mit einer regelmäßigen Pflege die Lebensdauer eines Cabrioverdecks deutlich verlängert werden. Dabei muss man nicht auf teure Reiniger aus dem Fachhandel zurückgreifen, sondern kann durchaus auch mit Mitteln aus dem Haushalt das Dach sauber halten.

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen