Login



Mit den electric drive-Versionen präsentiert smart die neuesten Modelle des fortwo und des forfour mit rein elektrischen Antrieben.


Spritzige Elektro-smarts

In der Stadt und in Ballungsgebieten unterwegs sein, ohne je eine Tankstelle besuchen zu müssen: Mit dem smart fortwo und smart forfour electric drive stehen zwei neue Alternativen für Autofahrer zur Verfügung, die nach Mobilitätskonzepten ohne Verbrennungsmotor suchen. Die beiden neuen smarts werden von einem im Heck eingebauten Elektromotor mit 60 kW (81 PS) angetrieben, der ein leises Dahingleiten ganz ohne Abgase ermöglicht. Der Fahrspaß kommt dabei allerdings auch nicht kurz, denn die Konstruktion des E-Motors sorgt bekanntermaßen dafür, dass das volle Drehmoment des Antriebs sofort anliegt. Mit immerhin 160 Nm fahren sich die beiden neuen elektrischen smarts dadurch gerade im Stadtverkehr und beim Ampelstart äußerst spritzig. Maximal beschleunigt der Elektromotor die smart electric drive Modelle auf 130 km/h – durchaus ausreichend also auch für Fahrten außerhalb der Stadt.


Reichweite pro Akkuladung: Bis zu 160 Kilometer

Die notwendige Energie stellt bei beiden Autos ein Lithium-Ionen-Akku bereit. Seine Kapazität von 17,6 kWh ermöglicht Reichweiten von bis zu 160 Kilometer mit einer Batterieladung, ehe der smart wieder einen Boxenstopp an der heimischen Steckdose oder einer Ladesäule einlegen muss. Dieser muss nicht mal besonders lang ausfallen: Ab Herbst bietet smart gegen Aufpreis einen speziellen Schnelllader mit 22 kW an. Damit soll sich der Akku in unter einer Dreiviertelstunde von 20 auf 100 Prozent aufladen lassen. Die Batterie selbst wurde von der Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE entwickelt. Durch ein entsprechendes Zertifikat erhalten Kunden die Zusicherung, dass die mögliche Batteriekapazität über den Zeitraum von acht Jahren oder bis zu 100.000 km erhalten bleibt und erreicht werden kann.


Spezielle Ausstattungspakete für den smart electric drive

Individualisieren lassen sich die Elektroautos durch spezielle Ausstattungspakete. So sind im Winter-Paket die Sitzheizung, ein beheizbares Lenkrad sowie eine zusätzliche Isolierung enthalten, die zu mehr Fahrkomfort bei tiefen Temperaturen beitragen soll. Praktisch: Während der Elektro-smart gerade noch am Netz hängt und aufgeladen wird, lassen sich Sitz- und Lenkradheizung schon mal vorab per Smartphone aktivieren. Das sorgt nicht nur für angenehme Wärme direkt beim Einsteigen, sondern wirkt sich auch positiv auf die Reichweite aus, da die Batterie geschont wird. Wer seinen smart vor allem optisch weiter verfeinern will, der kann das electric drive Design-Paket auswählen. Neben speziellen Body Panels gibt es hier Außenspiegelkappen in „electric green“, 16 Zoll große Räder (wahlweise in Schwarz oder Weiß) und verschiedene Schriftzüge und Logos.


Flüsterleise – oder auch nicht

Eine weitere Sonderausstattung mutet für Fahrer, die Verbrennungsmotoren gewohnt sind, im ersten Moment vielleicht merkwürdig an, ist aber durchaus eine sinnvolle Erwägung: Durch das fehlende Motorengeräusch des Verbrenners sind Elektroautos gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten so leise, dass Passanten, Radfahrer und andere Autofahrer das herannahende Fahrzeug möglicherweise nicht hören. Gegen einen kleinen Aufpreis lassen sich die smart electric drive Modelle deshalb mit dem sogenannten „akustischen Umfeldschutz“ ausstatten – dahinter verbirgt sich ein Geräusch, das bis zu bestimmten Geschwindigkeiten zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer erzeugt wird.


LeasingTime meint:

Gerade im typischen Stadtverkehr und in Autos wie dem smart fortwo und dem smart forfour können die heute verfügbaren Elektroantriebe ihre Stärken voll ausspielen. Die Reichweite von rund 160 Kilometern dürfte dabei für viele typische Nutzungsszenarien vollkommen ausreichen, zumal der Batterie mit dem optional erhältlichen Schnelllader innerhalb kurzer Zeit wieder neue Energie verliehen werden kann. Smarte Fahrzeuge also für alle, die lokal emissionsfrei unterwegs sein möchten! Interessant sind auch die Preise: Mit 21.940 Euro (smart fortwo electric drive) beziehungsweise 22.600 Euro (smart forfour electric drive) zählen die beiden Autos zu den günstigsten vollwertigen E-Mobilen, die derzeit erhältlich sind. Bestellt werden kann ab sofort, lieferbar sollen die Fahrzeuge ab Juni 2017 sein.


smart bei LeasingTime

Ob zweisitziger smart-Klassiker fortwo oder der größere forfour: Beide Fahrzeuge von smart haben sich eine treue Fangemeinde erobert. Auch für das Leasing ist der smart natürlich immer eine interessante Option. In unserem Fahrzeugangebot auf LeasingTime.de können Sie sich jederzeit darüber informieren, welche smarts wir Ihnen aktuell für das Leasen anbieten können. Nutzen Sie die Möglichkeit, in der Detailansicht zum jeweiligen Fahrzeug ihre individuellen Leasingkonditionen zu konfigurieren. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme rund um das smart-Leasing!

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen