Login



Mit der viertürigen Limousine kommt eine weitere Variante des BMW 1ers auf den Markt. Das Fahrzeug wird direkt in China produziert und vorerst auch nur dort angeboten.


Kompakte Stufenheck-Limousine

Andere Länder, andere (Auto-) Sitten: Während in vielen Ländern Westeuropas in der Kompakt-Klasse Fahrzeuge mit Schrägheck klar dominieren, sieht es in anderen Regionen der Welt unterschiedlich aus. Dort wird, beispielsweise in China, gerade bei Premiumherstellern oft die klassische Limousinen-Form mit Stufenheck geschätzt – auch bei kleineren Fahrzeugen. Audi hat mit der A3 Limousine bereits vorgemacht, dass „Golfklasse mit Stufenheck“ durchaus funktionieren und sportlich interpretiert werden kann. BMW zieht jetzt mit der 1er Limousine nach – allerdings, dies sei vorweggeschickt, ausschließlich für den chinesischen Markt.


Sportliches Erscheinungsbild

Ein BMW durch und durch: Als Limousine wirkt der 1er optisch elegant und dynamisch zugleich. BMW hat großen Wert darauf gelegt, dass der Wagen alle typischen Attribute in sich vereint, die man mit einer Limousine des bayerischen Herstellers gemeinhin verbindet. Knackig-kurze Überhänge kennzeichnen den 1er als agile Fahrmaschine. Fahrer und Beifahrer blicken auf eine langgestreckte Motorhaube und dank dem großen Radstand von rund 2,6 Metern empfindet man innen – auch auf den hinteren Plätzen – ein großzügiges Raumgefühl. „Klein“ und „kompakt“ sind bei der neuen 1er Limousine ohnehin relativ zu betrachten, da die meisten Autos bekanntlich von Generation zu Generation immer größer werden. Dieser Effekt zeigt sich auch hier: Mit einer Gesamtlänge von ca. 4,45 m hat das Auto ähnliche Abmessungen wie der bis Mitte der 2000er Jahre aktuelle 3er BMW der Baureihe e46.


Die Motoren zum Auftakt der 1er BMW Limousine

Bei den Motoren ist auch bei der 1er Limousine die von BMW gewohnte Sportlichkeit angesagt. Da Diesel in China für Pkw kein Thema sind, konzentriert sich der Premiumhersteller gleich komplett auf Benziner und bringt die 1er Limousine zum Auftakt in drei Varianten: Den besonders effizienten Einstieg bildet die BMW 118i Limousine, die mit einem 1,5 Liter großen Dreizylinder-Motor ausgestattet ist. Mit 100 kW (136 PS) gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 9,4 Sekunden, der Verbrauch soll sich bei lediglich rund 5,5 Litern pro 100 km bewegen. Vorläufiges Topmodell ist die 125i Limousine mit einem 170 kW (231 PS) starken Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum. Das drehmomentstarke Aggregat – schon bei 1.250 Umdrehungen pro Minute liegen 350 Nm an – ermöglicht die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden. Abgeregelt wird bei 250 km/h – wer länger Freude an seinem Führerschein haben möchte, sollte angesichts der in China geltenden Tempolimits aber vermutlich ohnehin schon deutlich früher vom Gas gehen. Zwischen 118i und 125i bietet BMW mit der 120i Limousine noch einen weiteren Vierzylinder-Benziner, der es auf eine Leistung von 141 kW (192 PS) bringt. Alle Motoren sind übrigens mit Steptronic-Automatikgetrieben gekoppelt. Bei 120i und 125i stehen dabei acht Gänge zur Verfügung, der Dreizylinder im 118i muss sich mit sechs Fahrstufen begnügen.


LeasingTime meint:

Schade, schade – die BMW 1er Limousine ist ein Auto, das man auch hierzulande gerne mal auf der Straße sehen würde. Sportlich-kompakt geschnitten und mit kurzen Überhängen ist dieser 1er gerade mit den leistungsstärkeren Motoren eine kleine, aber feine Sport-Limousine. BMW wird seine Gründe dafür haben, die 1er Limousine zumindest vorerst nicht in Europa beziehungsweise Deutschland anzubieten. Einer davon könnte theoretisch ein möglicher „Kannibalisierungseffekt“ mit Blick auf die 3er Limousine sein. BMW würde sich mit dem zusätzlichen Modell Konkurrenz innerhalb der eigenen Produktpalette schaffen und so mancher Interessent für einen 3er würde eventuell ins Grübeln kommen. Wie dem auch sei: Fans, denen das Fahrzeug gefällt, bleibt also zumindest vorerst nur, einen neidischen Blick nach China zu werfen – und natürlich parallel darauf zu hoffen, dass BMW die Entscheidung möglicherweise in den nächsten Jahren oder mit dem Erscheinen einer neuen Modellgeneration noch einmal überdenken wird.


BMW bei LeasingTime

Auch wenn es die 1er Limousine vorerst nicht offiziell in Deutschland geben wird: Wer einen 1er BMW leasen möchte, der hat hierzulande zumindest die Wahl zwischen Drei- und Fünftürer. Wenn Sie sich für das Leasing eines dieser Fahrzeuge oder eines anderen Autos von BMW interessieren, dann sollten Sie einen Blick auf unsere aktuellen Leasing Angebote für die bayerische Automarke werfen. Bei den Details für das Fahrzeugleasing können Sie bequem über Leasingdauer und Fahrleistung pro Jahr Ihr individuelles Leasing konfigurieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen