Login



Mercedes bietet seine beiden Roadster in zwei neuen Editionen an, die sich durch besondere Details sowohl innen als auch außen auszeichnen.


Exklusive Fahrmaschinen für die Cabriosaison

Auch wenn es sich in den meisten Regionen in Deutschland noch nicht so anfühlt: In wenigen Wochen beginnt der Frühling und man darf davon ausgehen, dass die Temperaturen bald auch wieder zum Cabriofahren einladen. Besonders stilvoll ist dies natürlich unter anderem in einem offenen Mercedes-Benz möglich. Frisch für die Cabriosaison 2017 hat der Automobilhersteller spezielle Editionen seiner beiden Roadster Mercedes SLC und Mercedes SL aufgelegt. Sie hören auf die Namen SLC RedArt Edition und SL designo Edition.


Der Mercedes SLC RedArt Edition

Während die Motorisierungen und technischen Daten weitgehend mit den jeweiligen Standardmodellen identisch sind, liegt das Hauptaugenmerk bei den Edition-Fahrzeugen auf der Optik. Beim SLC, dem früheren SLK, sorgt Mercedes beispielsweise durch die spezielle, exklusive Außenfarbe designo iridiumsilber magno in mattem Lack für ein klares Alleinstellungsmerkmal. Rot abgesetzte Details haben der SLC RedArt Edition nicht nur zu ihrem Namen verholfen, sondern vermitteln auch elegant-dynamische Sportlichkeit. So sind beispielsweise die Ledersitze mit roten Ziernähten versehen, die Bremssättel sind rot lackiert und auch an der Karosserie des SLC finden sich einige dezente, aber dennoch markante Akzente in roter Farbe. Beim Spitzenmodell, dem vom hauseigenen Sport-Segment AMG veredelten Mercedes-AMG SLC 43 RedArt Edition, steht darüber hinaus unter anderem auch die Sonderlackierung designo selenitgrau magno zur Auswahl. Mit einer Leistung von 270 kW (367 PS) sorgt dieses Sportmodell zudem für jede Menge Gänsehaut beim Fahren – egal ob offen oder mit geschlossenem Dach.


Der Mercedes SL designo Edition

Während beim Mercedes SLC RedArt Edition der Fokus auf der dynamischen Optik liegt, stand beim Mercedes SL designo Edition vor allem gediegene, hochwertige Eleganz im Mittelpunkt. Helle Sicherheitsgurte schaffen gemeinsam mit der Lederausstattung in den Farben Porzellan und Schwarz ein ganz spezielles Interieurgefühl. Äußerlich glänzt der noble Premium-Roadster in brillantblau metallic und rollt auf speziellen Schmiederädern von AMG.


Einstieg beim Mercedes SLC für knapp unter 40.000 Euro

Die Preise für die Editionen starten bei knapp unter 40.000 Euro: Mit 38.853,50 Euro steht der SLC 180 RedArt Edition in der Preisliste. Seine 115 kW (156 PS) verhelfen schon dem nominell schwächsten Mercedes-Roadster zu durchaus spritzigen Fahrleistungen: Mit einem Sprintwert von 7,9 Sekunden ist man auch im kleinsten Modell kein Verkehrshindernis. Das obere Ende der Fahnenstange markiert bei den offenen Zweisitzern von Mercedes-Benz schon traditionell der Mercedes SL. Das Spitzenmodell SL 500 designo Edition verwöhnt sportliche Fahrer mit einem seidenweichen Achtzylinder-Benziner, der satte 335 kW (455 PS) mobilisiert. Mit einem Listenpreis von rund 137.000 Euro muss man für dieses erlesene Cabrio allerdings auch etwas tiefer in die Tasche greifen. Interessant für Diesel-Fans: Auch sie müssen nicht auf das offene Editions-Vergnügen verzichten, denn Mercedes hat mit dem SLC 250 d RedArt Edition auch einen Selbstzünder im Programm, der naturgemäß vor allem durch seine Effizienz besticht: 4,7 bis 4,4 Liter soll der Diesel-Roadster im Schnitt je 100 Kilometer verbrauchen. Mit einem Topspeed von 245 km/h ist der SLC 250 d zudem alles andere als langsam.


LeasingTime meint:

Lass die Sonne rein: Die beiden neuen Editionen für den Mercedes SLC und den Mercedes SL werden Frischluftfans sicherlich gut gefallen. Cabrios haben sehr viel mit genussvollem Fahren zu tun und dabei spielt ein edel gestalteter Innenraum natürlich eine ganz entscheidende Rolle. Ob sportlicher Look im SLC oder exklusive Gediegenheit im SL: Hier entscheidet nicht zuletzt der persönliche Geschmack.


Mercedes bei LeasingTime

Für Cabriofans, die bei schönem Wetter gerne mit offenem Dach fahren möchten, hat Mercedes gleich mehrere Fahrzeugtypen im Angebot, die natürlich auch für verschiedene Varianten im Leasing in Frage kommen. Neben den beiden Roadstern SL und SLC ist hier vor allem das Cabriolet der Mercedes E-Klasse zu nennen – eines der elegantesten Cabrios mit mehr als zwei Sitzplätzen auf dem Markt. Wenn Sie einen offenen Mercedes-Benz leasen möchten, lohnt sich ein Blick in unser aktuelles Fahrzeugprogramm. Auf unserer Leasing-Plattform LeasingTime.de finden Sie alle momentanen Angebote sowie spezielle Schnäppchen.

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen