Login



Gerade bei einem geschäftlichen Leasing, also in einem gewerblichen oder freiberuflichen Umfeld, steht auch die betriebswirtschaftliche Seite der Fahrzeugnutzung im Vordergrund. Es geht darum, welche Kosten für ein Fahrzeug anfallen, wann diese anfallen und in welcher Höhe. In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit der Frage beschäftigen, welche Rolle das Thema Liquidität beim Leasing spielt und welche Aspekte dabei zu beachten sind.

Liquidität statt Bindung von finanziellen Mitteln

Die Frage der Liquidität ist grundsätzlich ein sehr wichtiger und oft entscheidender Faktor beim Leasing. Generell lässt sich festhalten: Im Unterschied beispielsweise zu einem Kauf oder einer Finanzierung mit entsprechender Anzahlung wird beim Leasing die Liquidität geschont. Denn speziell im geschäftlichen Bereich ist in aller Regel ein Leasing ohne An- bzw. Sonderzahlung möglich. Das bedeutet, die Nutzung des Fahrzeugs wird ausschließlich über die monatlich fällige Leasingrate bezahlt. Das ermöglicht zudem eine gute Planbarkeit durch gleichmäßige Kosten. Für Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler ist diese Konstellation ein großer Vorteil, da die Leasingraten im Idealfall einfach aus den laufenden Einnahmen heraus beglichen werden können.

Denkt man hier etwa an das Beispiel eines im Außendienst zu Vertriebszwecken genutzten Firmenwagens, dann werden im übertragenen Sinne die Kosten für die Verwendung dieses Fahrzeugs direkt durch die Nutzung auch wieder hereingeholt. Denn das Auto wird quasi ja aktiv als Mittel verwendet, um Umsatz zu genieren. Es wird kein Eigenkapital gebunden oder gar für eine Anschaffung ein Kredit seitens einer Bank benötigt. Dieser Vorteil gilt bei Fahrzeugen ebenso wie bei größeren Maschinen und Anlagen, die von vielen Unternehmen geleast werden. Dass Leasing Liquidität schont und sichert, ist ein positiver Aspekt, der manchmal übersehen wird und deshalb gar nicht stark genug betont werden kann.

Auch beim privaten Leasing wird die Liquidität geschont

Der Vorteil in Sachen Liquidität, den das Leasing mit sich bringt, ist aber nicht allein auf ein geschäftliches Leasing begrenzt. Denn natürlich ist es auch für private Leasingnehmer durchaus reizvoll, einfach monatlich die Raten für die Nutzung des Fahrzeugs zu bezahlen und eben nicht auf einen Schlag einen größeren Geldbetrag investieren zu müssen. Hier ist das Leasing durch das Plus an Liquidität eine sehr interessante Alternative zu anderen Möglichkeiten der Fahrzeugnutzung, etwa in Form eines Kaufs beziehungsweise einer klassischen Finanzierung des Autos.

Eines sei in diesem Zusammenhang aber auch gesagt und sollte im Hinterkopf behalten werden, wenn man sich mit der Liquidität beim Leasing beschäftigt: Natürlich sollte ein Leasingvertrag nicht dazu genutzt – oder besser: „missbraucht“ – werden, um ein Auto zu fahren, das man sich von den monatlichen Kosten her eigentlich gar nicht leisten kann. Es empfiehlt sich deshalb auf jeden Fall, sich im Vorfeld Gedanken dazu zu machen, welche sonstigen fixen monatlichen Ausgaben und Kosten man hat (also beispielsweise wiederkehrende Posten wie Miete, Kredite, Versicherungen usw.) und welche regelmäßigen Einnahmen diesen gegenüberstehen. Auf dieser Basis lässt sich dann kalkulieren, welche Leasingrate man maximal sinnvoll „stemmen“ kann, ohne anderweitig in Schwierigkeiten zu geraten. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, spricht aber absolut nichts dagegen, auch als privater Leasingnehmer von der Schonung der Liquidität beim Leasing zu profitieren. Übrigens finden Interessenten bei Leasingtime.de viele Leasingangebote ohne Anzahlung, die auch privaten Leasingnehmern offen stehen.

Wenn auch Sie sich dafür interessieren, wie Sie durch ein Leasing Ihre Liquidität verbessern können, dann sollten Sie sich unsere Angebote auf Leasingtime.de in Ruhe ansehen. Sie finden dort nicht nur Fahrzeuge verschiedenster Autohersteller, sondern werden schnell feststellen, dass auch unsere Konditionen äußerst attraktiv sind und bei einem Vertrag viel Flexibilität bezüglich der Laufzeit besteht.

 

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen