mehr als 14 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!
eKomi - The Feedback Company:

LEASINGTIME MAGAZIN



Auto Leasing - Edel-SUV mit viel Power: Der neue Maserati Grecale

Autor: Redaktion LeasingTime.de


Edel-SUV mit viel Power: Der neue Maserati Grecale

Maserati – eine Marke, die nicht nur bei eingefleischten Sportwagenfans für viel Emotion und Begeisterung sorgt. Dabei bietet der italienische Premiumhersteller inzwischen weit mehr als nur typische Sportcoupés, sportliche Limousinen oder Cabrios. Denn mit dem Maserati Levante ist bereits seit einigen Jahren auch ein edles SUV mit dem ikonischen „Maserati-Dreizack“ im Kühlergrill auf dem Markt. Jetzt wird die Modellpalette noch weiter ausgebaut. Das neue Modell Maserati Grecale – ebenfalls ein SUV – ist etwas kleiner als der Levante, steht diesem aber in Sachen Sportlichkeit, Luxus und Look in nichts nach. Was der neue Grecale alles zu bieten hat, klären wir hier in der Vorschau.


Sportliche Erscheinung mit viel Maserati-Flair

Optisch nimmt der neue Maserati Grecale klare Anleihen bei anderen Fahrzeugen des Edelherstellers und tritt dementsprechend durch und durch dynamisch und nobel auf. Optische Highlights sind dabei zum Beispiel der eindrucksvolle Kühlergrill, die fließenden Formen der Karosserie oder die Gestaltung der Heckleuchten, die Kenner der Marke ein wenig an das legendäre Modell 3200 GT erinnern werden. Übrigens: „Kleiner“ als der Levante ist beim neuen Maserati Grecale durchaus als relativ zu sehen. Denn mit einer Außenlänge (je nach Version) von rund 4,85 Meter und einem Radstand von gut 2,90 Meter ist auch der Grecale eine stattliche Erscheinung, was sich gleichzeitig auch in einem guten Platzangebot im Innenraum widerspiegelt. Apropos Innenraum: Hier bestimmen nicht nur hochwertige Materialien wie Leder, Holz und Kohlefaser das Bild, sondern auch eine weitgehend digitale Bedienung. Moderne Touch-Oberflächen und großzügig dimensionierte Displays sorgen für ein ausgesprochen innovatives und modernes Ambiente. Zum Einsatz kommen dabei Systeme wie das Multimedia-System Maserati Intelligent Assistant (MIA) oder Maserati Connect. Wer sich beim Leasen des neuen Maserati Grecale nicht allein mit dem Klang des Motors begnügen möchte, wird auch in Sachen Soundsystem auf seine Kosten kommen: Möglich sind je nach Ausführung bis zu 21 Lautsprecher und ein 3D-Sound-System.


Motoren von 221 kW (300 PS) bis 390 kW (530 PS)

Die Antriebe stehen bei einem Maserati naturgemäß stark im Fokus. Vorab gut zu wissen: Die zum Auftakt vorgestellte Motorenpalette wird Maserati zusätzlich auch noch mit einer rein elektrischen Version des SUVs ergänzen. Vorerst beginnt das Angebot auf jeden Fall mit der Variante Maserati Grecale GT. Ein zwei Liter großer Vierzylinder mobilisiert hier 221 kW (300 PS). Schon diese Basisversion beschleunigt in 5,6 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer und erreicht bis zu 240 km/h. Mild-Hybrid-Technik kommt beim Maserati Grecale Modena zum Einsatz. Hier arbeitet ebenfalls der zwei Liter große Vierzylinder-Benziner, erhält aber durch die Teilelektrisierung eine Leistungskur auf 243 kW (330 PS), was gleichzeitig die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h auf 5,3 Sekunden sinken lässt. Das unangefochtene Topmodell ist zum Start der Maserati Grecale Trofeo. Sein klassischer V6-Motor holt aus 3,0 Liter Hubraum eine Leistung von 390 kW (530 PS). Das Triebwerk verleiht dem SUV entsprechend sportwagenähnliche Fahrleistungen mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 285 km/h und einer Beschleunigungszeit von 3,8 Sekunden (0 bis 100 km/h).


LeasingTime meint:

Edles SUV: Der neue Maserati Grecale dürfte Leasing-Interessenten begeistern, die sich ein ebenso nobles wie dynamisches Fahrzeug wünschen und dabei das gewisse Etwas schätzen. Natürlich hat ein besonderer Geschmack wie immer auch einen gewissen Preis. Im Fall des Maserati Grecale bedeutet dies Listenpreise ab knapp über 71.000 Euro.


Maserati bei LeasingTime

Informieren Sie sich auf LeasingTime.de über aktuelle Leasingangebote für Fahrzeuge von Maserati. Dabei können Sie beispielsweise Modelle wie den Maserati Ghibli, den Maserati Levante oder den Maserati Quattroporte entdecken. Ein klarer Vorteil des Kilometerleasings ohne Anzahlung ist dabei, dass die monatlichen Kosten für Ihren Maserati über die Leasingrate klar definiert sind – unangenehme Überraschungen bleiben aus. Dies gilt auch für das Leasingende, da beim Kilometerleasing das sogenannte Restwertrisiko entfällt. Kalkulieren Sie jetzt Ihre monatliche Leasingrate für einen Maserati auf LeasingTime.de.

Aktuelles Maserati Schnäppchen

Maserati Quattroporte Diesel
Privat | Gewerbe

Maserati Quattroporte

Diesel


Fahrzeug

EZ 02 / 2019, 72.994 km
202 kW (275 PS) Diesel
Automatik

Schwarz

Leasing

0,- € Anzahlung
48 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

04178 Leipzig

Interessantes aus unserem Magazin

Leasing einfach erklärt - LeasingTime.de Magazin

Allgemeines zum Leasing, Vor dem Leasing

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing - LeasingTime.de Magazin

Allgemeines zum Leasing, Vor dem Leasing

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Fahrzeugrückgabe - LeasingTime.de Magazin

Allgemeines zum Leasing, Leasing-Ende

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...