mehr als 12 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!

LEASINGTIME BLOG



Plug-in-Hybrid und neue Diesel: Der Land Rover Defender wird vielfältiger

AUTOR: REDAKTION | 14. SEPTEMBER 2020


Plug-in-Hybrid und neue Diesel: Der Land Rover Defender wird vielfältiger

Mit dem legendären „Defender“ hat Land Rover einen Geländewagen mit echtem Kult-Status neu aufgelegt. Nach dem Marktstart geht es bei dem britischen Traditionshersteller nun schnell, denn für Anfang 2021 stehen bereits weitere Varianten und Optionen bereit. Welche Auswahlmöglichkeiten es beim Leasen eines neuen Land Rover Defender es dann so alles geben kann, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.


Plug-in-Hybrid mit 297 kW (404 PS)

Zu den interessanten Neuerungen in Sachen Motorisierung zählt dabei sicherlich die Tatsache, dass der Land Rover Defender zum neuen Modelljahr erstmals auch mit einem Antrieb mit Plug-in-Hybrid Technologie zu haben sein wird. Unter der Modellbezeichnung Land Rover Defender P400e ist der Offroader von der Insel nämlich mit gleich zwei Triebwerken ausgerüstet. Die Basis bildet ein zwei Liter großer Vierzylinder-Benziner. Unterstützt wird der Verbrenner zusätzlich von einem leistungsstarken Elektromotor mit 105 kW (143 PS). Insgesamt steht eine Systemleistung von 297 kW (404 PS) zur Verfügung, was den Defender P400e gleichzeitig auch zum vorerst stärksten Vertreter der Baureihe macht. Interessant ist bei einem Plug-in-Hybrid natürlich immer die Frage, wie weit das Auto rein elektrisch fahren kann: Diese Reichweite soll beim neuen Defender Plug-in-Hybrid bei ca. 52 bis 53 Kilometer liegen – für übliche kürzere Strecken also durchaus interessant. Möglich macht dies der Akku mit 19,2 kWh (effektiv: 15,4 kWh). Ebenfalls attraktiv: Der E-Antrieb lässt sich auch beim harten Geländeeinsatz nutzen, denn dort kann rein elektrisch die Geländeuntersetzung verwendet werden. Dass sich darüber hinaus auch die Fahrleistungen des Hybrid-Defenders mehr als sehen lassen können, ist angesichts der über 400 PS Systemleistung wenig überraschend. Von 0 auf 100 km/h sprintet der kantige Geländewagen in Sportwagen-ähnlichen 5,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 209 km/h.


Der Defender 90 als kürzere Variante

Ebenfalls neu und für Fans doch altbekannt ist der Defender 90, die kürzere Karosserievariante des Offroaders. Dank der geringeren Abmessungen ist der „kurze Defender“ naturgemäß noch wendiger. Dennoch muss auch hier auf fast nichts verzichtet werden. So sind beispielsweise bis auf den Plug-in-Hybrid alle Motorvarianten möglich und wenn der klappbare Notsitz für vorne geordert wurde, transportiert der Defender 90 bei Bedarf einschließlich Fahrerin oder Fahrer bis zu sechs Personen.


Drei Reihensechszylinder-Dieselmotoren

Apropos Motoren: Auch hier gibt es zum Modelljahr 2020 einige Neuerungen und Erweiterungen für die Baureihe Land Rover Defender. Dabei handelt es sich um neue Sechszylinder in Reihenbauweise. Diese stammen auf aus hauseigenen Ingenium-Familie. Je nach Wunsch und Leistungsanforderung kann man sich hier beim Leasing eines Land Rover Defender für den D200, den D250 oder D300 entscheiden. Der Land Rover Defender D200 bildet mit 147 kW (200) und einem Drehmoment von maximal 500 Nm den Einstieg. Das Modell D250 kommt auf 183 kW (249 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 600 Nm zur Verfügung. An der Spitze der neuen Sechszylinder-Dieselmotoren steht der Defender D300. Mit 220 kW (300 PS) und bis zu 650 Nm Drehmoment ist jede Menge Power für unterschiedlichste Fahrsituationen vorhanden. Um den Kraftstoffverbrauch im Zaum zu halten, kommt bei den Dieseln moderne Mild-Hybrid-Technik zum Einsatz. So lässt sich beispielsweise die Energie, die normalerweise beim Abbremsen sinnlos „verpuffen“ würde, zur Batterie zurückführen und nutzen.


LeasingTime meint:

Ein Klassiker: Der neue aufgelegte Land Rover Defender im Retro-Chic mit vielen Anlehnungen an die Ur-Versionen wird sicherlich auch im Leasing viele Freunde finden. Dazu beitragen können unter anderem die neuen, zusätzlichen Motoroptionen für den Geländewagen.


Land Rover bei LeasingTime

Ob Defender, Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar, Range Rover Evoque oder Land Rover Discovery: Die Fahrzeuge der englischen Kultmarke begeistern private ebenso wie geschäftliche Leasingnehmer. Mit günstigen monatlichen Leasingraten und ohne Anzahlung lassen sich diese Fahrzeuge zu sehr attraktiven Konditionen nutzen. Informieren Sie sich auf unserer Plattform LeasingTime.de über aktuelle Angebote im Kilometerleasing für einen Land Rover und profitieren Sie von allen Vorteilen des Autoleasings ohne Anzahlung.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Land Rover Range Rover Evoque Land Rover Range Rover Evoque Range Rover Evoque P
Privat | Gewerbe

Land Rover Range Rover Evoque

Land Rover Range Rover Evoque Range Rover Evoque P


  • 3D-Surround Kamera
  • Navigation Pro Connected

Fahrzeug

227 kW (309 PS) Hybrid
Automatik
Fuji White

Leasing

3750,- € Umweltbonus
36 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

67655 Kaiserslautern

A+

Kraftstoffverbrauch: 1.9 l/100 km (komb.),
CO2-Emissionen: 43 g/km CO2 (komb.)

Rate/Monat

329,-

€ inkl. MwSt. 

mit Umweltbonus

Rate ohne MwSt. € 283,62

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...