mehr als 12 Jahre
erfolgreich!
über 75.000
Kunden!
über 98%
Zufriedenheit!

LEASINGTIME BLOG



Mit charakteristischem Dach: Der neue Porsche 911 Targa

AUTOR: REDAKTION | 26. MAI 2020


Mit charakteristischem Dach: Der neue Porsche 911 Targa

Weder Coupé noch Cabrio, dafür das ganz besondere Flair: Die Targa-Modelle des Porsche 911 begeistern seit jeher mit ihrer Optik. Zentrale Designelemente sind dabei die beweglichen Dachelemente sowie der optisch betonte „Targa-Bügel“. Sportwagen-Fans, die auch beim Leasen nach dem Besonderen Ausschau halten, können sich jetzt freuen. Denn noch im Sommer 2020 bringt die Zuffenhausener Edelmarke nun die Targa-Version der neuen Generation des Porsche 911 auf den Markt. Welche Modelle es dabei gibt und was sie im Einzelnen auszeichnet – wir haben den ersten Blick auf den neuen 911 Targa geworfen und fassen die Highlights hier im Blogbeitrag zusammen.


Spezielles Allradsystem mit Porsche Traction Management

Angeboten wird der neue Targa zum Auftakt als Porsche 911 Targa 4 und als Porsche 911 Targa 4S. Beide verfügen über einen weiter verbesserten Allradantrieb, der nicht nur Fahrsicherheit auch bei schwierigen Straßenbedingungen bringt, sondern durch die gute Traktion auch sportliche Höchstleistungen bei den Fahrdaten ermöglicht. Verstärkt wurden dabei unter anderem die Kupplungslamellen, was für eine noch höhere Belastbarkeit sorgt. Zum Einsatz kommt außerdem das System Porsche Traction Management, kurz PTM. Standardmäßig ist in beiden Varianten, also dem 911 Targa 4 und dem 911 Targa 4S, ein Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit acht Gängen verbaut. Wer gerne ganz klassisch und sportlich selbst zum Schalthebel greifen und ein Kupplungspedal treten möchte, der kann bei einem Leasing des Targa 4S optional auch eine manuelle Schaltung mit sieben Gängen ordern.


Als 911 Targa 4 und 911 Targa 4S erhältlich

Natürlich kommt auch im Targa der unverkennbare Boxermotor mit sechs Zylindern zum Einsatz, der generell eines der stilbildenden Elemente der Neunelfer-Baureihe ist. Das drei Liter große, per Biturbo aufgeladene Aggregat leistet im Porsche 911 Targa 4 stramme 283 kW (385 PS). Das reicht im Optimalfall (bei verbautem Sport Chrono Paket) für einen Sprintwert von 4,2 Sekunden für die Disziplin 0 bis 100 km/h. Der 4S legt traditionsgemäß noch mal eine Schippe oben drauf – sein Boxermotor bringt es auf 331 kW (450 PS). Mit Sport Chrono Paket vergehen im 911 Targa 4S gerade einmal motorradähnliche 3,6 Sekunden für die Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer. Dass beide auf der Autobahn auch in Sachen Höchstgeschwindigkeit – eine entsprechend freie Strecke ohne Tempolimit einmal vorausgesetzt – theoretisch ganz weit vorne mitspielen können, ist angesichts der Leistungswerte von vornherein klar. In konkreten Zahlen ausgedrückt: Der Porsche 911 Targa 4 erreicht bis zu 289 km/h, der Porsche 911 Targa 4S knackt mit beeindruckenden 304 km/h sogar die 300-Stundenkilometer-Marke.


Breite Reifen betonen die dynamische Optik des neuen Porsche 911 Targa

Zum optisch eindrucksvollen Auftritt des neuen Porsche 911 Targa tragen auch die Räder bei. Bereits der Targa 4 rollt hinten auf 20 Zoll großen Rädern in der Reifendimension 295/35. Beim 4S beträgt die Radgröße hinten sogar 21 Zoll (305/30). Markant sind beim 4S-Modell auch die roten Bremssättel. Zusätzlich ist gegen entsprechenden Aufpreis die Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) lieferbar, die Fans des dynamischen Autofahrens nochmals in eine neue Welt entführt.


LeasingTime meint:

(Noch) schöner Neunelfer fahren: Für viele Porsche-Enthusiasten sind gerade die Targa-Modelle des Sportwagenklassikers ganz besonders reizvoll. Preislich beginnt der neue Targa bei 128.486 Euro. Für das 4S-Modell werden mindestens 143.956 Euro fällig.


Porsche bei LeasingTime

Ob Targa oder eine der anderen Karosserie-Varianten des Porsche 911: Mit dem passenden Leasing kann man den legendären Sportwagen bequem zur fixen monatlichen Rate fahren, geschäftlich ebenso wie privat. Daneben hält Porsche mit weiteren Modellen wie dem Porsche Macan, dem Porsche Cayenne, dem Porsche Panamera, dem Porsche Taycan oder dem Porsche 718 zahlreiche Optionen bereit, die beim Leasing den Pulsschlag beschleunigen können. Dank Kilometerleasing ohne Anzahlung hält sich die anfängliche Investition damit in Grenzen und die Liquidität wird geschont. Stöbern Sie jetzt durch unsere aktuellen Porsche Leasingangebote und nehmen Sie bei Interesse jederzeit gerne Kontakt auf.

LEASINGTIME BLOG

Auf unserem Blog berichten wir regelmäßig über spannende und aktuelle Themen rund um Leasing und Autos. Bleiben Sie mit uns immer auf dem Laufenden!


Porsche Cayman
Privat | Gewerbe

Porsche Cayman


Fahrzeug

221 kW (300 PS) Benzin
Automatik
indischrot

Leasing

0,- € Anzahlung
48 Monate Laufzeit
10.000 km / Jahr inklusiv

59439 Holzwickede

F

Kraftstoffverbrauch: 8.9 l/100 km (komb.),
CO2-Emissionen: 202 g/km CO2 (komb.)

Rate/Monat

849,-

€ inkl. MwSt. 

Rate ohne MwSt. € 731,90

Leasing einfach erklärt

Allgemeines zum L...

Leasing einfach erklärt

Was genau Leasing ist, wie es funktioniert und, vor allem, welche Vor- und Nachteile man daraus als Privatperson oder Unternehmen zieht, möchten wir Ihnen im Folgenden so kurz wie möglich nahebringen. Speziell für das Autoleasing gelte...

Vorteile beim Leasing

Allgemeines zum L...

Vorteile beim Leasing

Wo die Vorteile liegen, zeigt am deutlichsten der Vergleich zwischen Leasing und Autokauf auf Raten. Als Käufer binden Sie sich in der Regel länger als zwei bis drei Jahre an ein Auto – länger also als ein Leasingnehmer. Natü...

Die Fahrzeugrückgabe

Allgemeines zum L...

Die Fahrzeugrückgabe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, wie eine Fahrzeugrückgabe beim Leasing genau abläuft und was dabei zu beachten ist. Oft ist dies dann mit der Sorge verbunden, dass das vermeintlich günstige Angebot am Ende doch noch unvorhergesehe...