Login



Leasing inklusive Versicherung: Worauf gilt es zu achten?

Wer über das Leasing eines Fahrzeugs nachdenkt, muss sich zwangsläufig auch Gedanken über eine entsprechende Versicherung machen.  Denn ohne eine solche ist ein Leasing nicht möglich und natürlich auch nicht sinnvoll.  Doch welche Optionen haben Sie als Leasingnehmer, was eine Kfz-Versicherung angeht? Müssen Sie sich selbst darum kümmern oder gibt es "Pakete", in denen neben dem Leasing auch eine passende Versicherung beinhaltet ist? Und worauf gilt es beim Abschluss zu achten bzw. was zu vergleichen, um sich am Ende ein maßgeschneidertes und günstiges Leasing samt Versicherung zu sichern?

Leasingverträge inklusive Kfz-Versicherung abschließen

Der Vorteil, den der Abschluss eines Leasingvertrags mit Kfz-Versicherung bietet, erstreckt sich nicht nur aus dem "Alles-aus-einer-Hand"-Prinzip. Vielmehr profitieren Sie als Leasingnehmer auch von anderen Klauseln. So bieten manche Versicherer an, dass beim Abschluss eines Leasingvertrags inklusive Kfz-Versicherung im Schadensfall nicht die Schadensfreiheitsklasse und damit auch nicht die Prämie steigt. Das kann besonders für junge Fahrer interessant sein, denen eine separate Kfz-Versicherung  keine Schadenfreiheitsrabatte einräumen würde. Auch finden sich sehr günstige Angebote, deren Prämien und Bedingungen sehr viel attraktiver als jene separater Kfz-Versicherungen sein können, z.B. werden diese meist nicht teurer, wenn sich die Fahrleistung erhöht, wenn das Fahrzeug nicht in der Garage steht oder wenn sich die Typenklassen ändern.

Andererseits geben solche Policen immer wieder auch bestimmte Bedingungen vor, wie zum Beispiel die Einschränkung des Fahrerkreises oder ein bestimmtes Mindestalter.

Eine einfache Haftpflichtversicherung ist in der Regel nach den AGBs des Leasingvertrages nicht ausreichend und ebenso wenig sinnvoll. Denn im Falle eines Totalschadens deckt eine Vollkasko-Versicherung auch den Schaden des Verursachers und damit des Leasingnehmers. Dies zwar bei höheren Prämien, doch andererseits bleibt der Leasingnehmer dabei wenigstens davor bewahrt, einen hohen Schaden aus eigener Tasche bezahlen zu müssen. In diesem Sinne ist bei einem Leasingvertrag inklusive Versicherung immer eine Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkasko-Versicherung enthalten.

Vorteil bei Leasingverträgen inklusive KFZ-Versicherung meist nicht teurer werden, wenn, wenn sich die Fahrleistung erhöht, das Fahrzeug nicht in der Garage steht oder wenn sich die Typenklassen ändern.

Leasingverträge mit eigener Kfz-Versicherung

Auch Leasingverträge mit eigener Kfz-Versicherung  können Vorteile bieten, gerade dann, wenn man seit einigen Jahren unfallfrei fährt und die Schadensfreiheitsrabatte entsprechend hoch sind. Dann sollte man vergleichen, ob die Versicherung, die zum Leasingvertrag günstiger ist, als die eigene Versicherung.

Am Ende nämlich sollte man als Leasingnehmer nicht vergessen, dass der Leasinggeber während der Leasinglaufzeit Eigentümer des Leasingfahrzeugs ist. Insofern hat er ein großes Interesse daran, sein Auto so gut wie möglich durch den Leasingnehmer absichern zu lassen.

Das gilt vor allem dann, wenn es zum Schadensfall kommt und der Leasingnehmer als Unfallverursacher oder mit Teilschuld am Schaden, nicht dafür aufkommen kann. In dieser Hinsicht ist der Leasingnehmer dann durch eine entsprechende Teil- oder Vollkasko-Police gegen eventuelle Zahlungsausfälle geschützt. Die Kosten für diese Absicherung trägt der Versicherungsnehmer - egal, ob er sich für einen Leasingvertrag inklusive oder exklusive Kfz-Versicherung entscheidet.  Auch mit Hinblick darauf tritt man als Leasingnehmer bei Leasingverträgen inklusive Kfz-Versicherung alle Ansprüche gegenüber der Versicherung an den Leasinggeber ab.

GAP-Versicherung als zusätzlicher Kostenschutz für Leasingfahrzeuge?

Wird ein Leasingfahrzeug bei einem Unfall zum Totalschaden oder aber gestohlen, greift in erster Linie die Vollkasko-Versicherung, um den Schaden zu decken. Tatsächlich aber bleibt eine finanzielle Lücke bestehen - und zwar die zwischen der Leistung der Vollkasko-Versicherung für den Zeitwert des Fahrzeuges und dem tatsächlich noch bestehendem Restbetrag, den der Leasingnehmer dem Leasinggeber erstatten muss, klafft. Und diese Differenz, genannt GAP (englisch: Lücke) müsste der Leasingnehmer dann eigener Tasche bezahlen. Insofern kann es sich gerade im Premium- und Luxus-Segment der Leasingfahrzeuge lohnen, ein entsprechendes Kombi-Angebot in Sachen Leasingvertrag inklusive Kfz- und GAP-Versicherung zu prüfen und mit anderen Policen zu vergleichen.

Leasingtime.de: Leasingübernahme und Zusatzleistungen wie Kfz-Versicherung clever und kostengünstig kombinieren

Bei Leasingtime.de profitieren Sie gleich mehrfach. So können Sie laufende Leasingverträge nicht nur unkompliziert abgeben bzw. übernehmen, sondern zudem auch zahlreiche günstige Zusatzleistungen wie Wartung oder eben auch eine Kfz-Versicherung  in Anspruch nehmen. Das erleichtert das Handling, weil eine entsprechende Leasingrate auch die Kfz-Versicherung beinhaltet,  und Sie sichern sich zudem exklusive Konditionen unserer Versicherungspartner. 

Artikel teilen:

Bei Google+ teilen